"Ältere" Begriffe für den Altag?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du was für deine Sprache und deinen Wortschatz tun willst, dann musst du vor allem viele Bücher lesen.

Also entweder Fachbücher, wenn es dir um Fachwortschatz geht, oder, für das Alltägliche, ein paar "Klassiker". Ich würde dir vielleicht Lion Feuchtwanger oder Stefan Zweig empfehlen. Deren Bücher sind meines Erachtens gut lesbar, unterhaltsam und trotzdem auf hohem Niveau.

Sonst vielleicht Thomas Mann oder Hermann Hesse.

Also: Lesen, lesen, lesen. Dann kommt der Wortschatz von allein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maryondo 17.05.2016, 22:05

Ich hab mit Der Herr der Ringe angefangen.
Hat sehr geholfen - auch wenn der gewonnene Wortschatz nur ein Nebenprodukt war. Mir ging es schließlich um das Buch xD

0

Um seinen Wortschatz dauerhaft zu verbessern hilft das Lesen der entsprechenden Literatur. Mir kam vor Jahren mal eine Studie unter die belegte, dass Leser einen größeren und ausgefeilteren Wortschatz haben als Nichtleser. Natürlich sollte es nicht der Groschenroman vom Kiosk, sondern schon ein richtiges Buch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im grunde gemommen ist es sehr einfach seinen wortschatz "aufzubessern", du kannst dir alte wissenschaftsbücher kaufen, die Wörter die du nicht kennst nachschlagen und versuchen sie in deinen täglichen sprachgebrauch aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?