Ähnlicher Hund wie ein Husky?

7 Antworten

Wie Claus schon sagt: Diese nördlichen Rassen brauchen es kalt, und in unserem Klima gent es ihnen nicht besonders gut. Außerdem brauchen sie einen "Beruf".
Bitte zeigt euch als echte Tierfreunde und sucht einen Hund aus, der sich in unserem Klima wohlfühlt und der zu eurem Lebensstil passt, natürlich am besten aus dem Tierschutz.

Ein Hund ist kein Mode-Accessoire . . .

Ich habe keinen Hund gesucht wollte nur wissen ob es eine ähnliche Rasse gibt.

0

Wie man einen dann direkt ,,angreifen“ muss habe selbst 2 Hunde wollte nur jedediglich wissen ob es einen Hund gibt dee ähnlich aussieht wie ein Husky *kopfschüttel*, den einen Hund habe ich sogar gerettet der sollte umgebracht werden.

1
@livtime

Dann habe ich deine Frage falsch verstanden, entschuldige bitte. Leider gibt es hier viele Frager, die Hunde nach ihrem Look aussuchen.

0
@languagewizard

Alles gut, niemals würde ich das tun. Bin Tierfreund man darf sich keinen Hund hertun wenn man nicht die nötige Zeit hat.

1

Man sucht einen Hund nicht nach dem Aussehen aus, sondern nach den Charakter und nach den Anforderungen die man an ihn hat bzw. was man selbst dem Hund bieten kann.

Ich habe keinen Hund gesucht wollte nur wissen ob es eine ähnliche Rasse gibt.

1

Also wir haben einen Elo, je nach Art des Elos sehen die sehr aus wie Huskys :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Elo ist keine Rasse - lediglich ein Markenname. Du hast also einen überteueren Mischling vom Vermehrer.

2
@NoLies

Bei der Arbeit, welche in die Aufzucht von Elos gesteckt wird, sind 1.200 € - 1.500 € absolut nicht überteuert.

Bei reinrassigen Tieren bezahlt man ja auch mehr den Arbeitsaufwand und die Aufzuchtskosten als die Reinrassigkeit.

2
@LisztGuy

Nein, die Unterstützung von vermehrern ist nicht in Ordnung. Also nicht jedem das seine.

1
@Revic

Das ist falsch. Bei reinrassigen Tieren zahlt man mehr da dort der Stammbaum, Rasseclub Gebühren, wurfabnahme usw alles mit drin ist. Das ist bei solchen mischlingen nicht der Fall.

1
@NoLies

Informiere dich mal lieber bevor du sowas in die Welt setzt.

0
@NoLies

Du bezeichnest eine Aussage als falsch, die ich nie getätigt habe.

Hast du für meine tatsächliche Aussage etwa keine passenden Argumente?

0
@Revic

Zusätzlich sollte NoLies einfach "Elo" googlen und sich einfach informieren. Elos werden nämlich sehr wohl als Tierrasse anerkannt.

0
@LisztGuy

Ich bin informiert, danke.

Elos sind keine anerkannte Hunderasse! Man findet sie weder beim FCI noch beim VDH - daher keine anerkannte Rasse.

Wikipedia gibt mir übrigens auch recht:

"Der Elo ist eine nicht von der FCI anerkannte deutsche Hunderasse. Der Name „Elo“ unterliegt dem Markenschutz" Quelle

Daher ein Designermischling. Alle Papiere die nicht vom VDH/FCI ausgestellt werden sind wertlos.

1
@Revic
Du bezeichnest eine Aussage als falsch, die ich nie getätigt habe.

Dann habe ich diese Aussage von dir wohl nur geträumt:

Bei reinrassigen Tieren bezahlt man ja auch mehr den Arbeitsaufwand und die Aufzuchtskosten als die Reinrassigkeit.

Lenk doch bitte nicht vom Thema ab, und unterstelle mir hier sachen.

Designermischlinge wie Elos vom Vermehrer sind keine 1000€ wert! Das könnt ihr euch noch so schön reden mit euren Mischlingen, es ist nunmal so.

1
@Revic

Es ist lustig, wie ihr eure Mischling verteidigt. Es sind und bleiben überteuerte Mischlinge. Elo ist keine anerkannte Rasse, daher kann es keine anerkannten Züchter geben, nur Vermehrer. Daher wird in so einen Hund auch keine Arbeit gesteckt da keine Gebühren durch den FCI bzw. des jeweiligen Rasseclubs für zb. Gentests erforderlich sind. Diese Designermischlinge sitzen in jedem Tierheim.

1
@NoLies

Nicht geträumt, nur offenbar nicht verstanden.

Ich habe geschrieben "man bezahlt (als Welpenkäufer) vor allem die Aufzuchtskosten und den Arbeitsaufwand des Züchterd" und du hast darauf geantwortet "bei reinrassigen Tieren zahlt man mehr, weil hier noch Stammbaum, Gebühren ect. dazukommen".

Ich habe nie behauptet, dass die Ausgaben für die Aufzucht von Mischlingen genauso hoch sind wie bei Rassehunden. Somit ist deine Aussage ein Strohmann-Argumente.

Und doch, mir sind gesunde, gut sozialisierte und habituierte Mischlingswelpen 1000 € absolut wert. Wenn das bei dir nicht so ist, ist das deine eigene Sache. Musst ja dann keinen Mischling für den Preis kaufen.

0
@Lilli241

Ich finde es auch lustig, dass du Aussagen zu einer Sache tätigst, von der du scheinbar nicht viel verstehst und andere, die sich ein bisschen mehr mit dieser Züchtung befasst haben, als dumm darstelltst, weil sie solche Hunde kaufen.

Denn selbstverständlich wird in die Aufzucht der Elos Arbeit gesteckt und das nicht zu knapp! Ich kenne mehrer Besitzer persönlich und habe mir auch schon Zuchtstätten angesehen. Die kümmern sich teilweise besser um die Habituation ihrer Welpen, als ich es in so mancher VDH-Zucht erlebt habe.

Und nein, Elos wirst du i.d.R auch nicht im Tierheim finden, da alle "Vermehrer" dieser Züchtung ihre Hunde ausnahmslos zurücknehmen, wenn die Besitzer sie nicht behalten können.

0

Dankeschön wenigstens eine hilfreiche Antwort, das Menschen nicht einfach antworten können sonder mit iwelchen Tierfreunden kommen ich habe nie gesagt das ich mir einen Hund zulegen möchte jediglich ob es so eine ähnliche Rasse gibt.

0

Elos sind übrigens keine Rasse.

1

Der Alaskan Klee Kai sieht dem Husky sehr ähnlich ,ist aber eine Spitzrasse

Was möchtest Du wissen?