Ähnliche Melodien wie Lavandia-Melodie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke dabei handelt es sich um ein Gerücht. Gut, die Melodie ist traurig, vielleicht sogar etwas bedrückend, aber das diese Melodien wirklich zum Suizid von zig Kindern in Japan geführt haben, das bezweifle ich.

Außerdem, meines Wissens können binaurale Beats auf einem handelsüblichen Gameboy niemals abgespielt werden.

Falls es dich interessiert, ebenfalls sehr interessant ist die gebannte "Episode 38: Electric Soldier Porygon" aus der Serie...

Ein Blitz mit rot-blauen Lichtern tauchte auf... 800 japanische Kinder mussten wegen epileptischen Anfällen ins Krankenhaus geliefert werden. Die Folge wurde daraufhin nie wieder ausgestrahlt.

Liebe Grüße, Gedankenriss

0
@Gedankenriss

Ich hab die Folge mal angesehen, ist echt Derbe mit dem Effekt, aber eigentlich hätte man ihn ganz einfach rausschneiden können, ohne die Story zu beeinträchtigen. So wie ich gehört habe, wurde sie wohl nie wieder ausgestrahlt.

1
@TimakaTie

Ja das stimmt... aber ähnliche Effekte findet man häufig. Wie auch im Song "All of the Lights" von Kanye West...

1

Alsooo die Musik von Lavandia mit diesen bestimmten Tönen gab "gibt" es aber nur in der Grünen Edition die nur in Japan 1995 erschienen ist. Diese binaurale Töne können nur Kleinkinder hören weil der ihr Gehör noch völlig in der Entwicklung ist. Diese Töne KÖNNEN müssen aber nicht Schwindel, Kopfschmerzen, Schlafstörungen verursachen. Aber bis dies geschieht muss man schon ca. 30 min. mit denen in Kontakt kommen und ich glaube nicht das ich als Hardcore Pokémon Spieler jemals mehr als 30 min. in Lavandia war. Warum kommt dann dieses Gerücht so auf? Die Antwort ist 1995 kamen mehr Kinder zu Tode als im Durchschnitt ca. 200 Kinder und dafür wurden natürlich Erklärungen gesucht und das war eins der plausibelsten Lösungen damals aber dies wurde bis heute nicht bestätigt. Es ist und bleibt ein Rätsel und Mythos. Das Ende von der Geschichte ist die Grüne Edition wurde vom Markt genommen und der Macher dieser Musik hat sich aus Scham umgebracht..

Absoluter Bullshit.

Ich kenne die Creepypasta auch und wenn du mit dem Komponisten diesen Junichi Masuda meinst, der sich umgebracht haben soll, dann liegst du völlig falsch.

Der lebt noch und hat auch 2013 die Musik für Pokemon X & Y komponiert, genauso wie den OST zur Serie Pokemon Origins. Von dem gibt es auch Videos von 2013 zum Start der neuen Spiele.

Das Lavender Town Syndrom ist nicht mehr als eine Creepypasta-Horrorgeschichte (eine sehr gute), die sich im Internet verbreitet hat. Darum reden manche Menschen auch von 20 Toten, andere von 200. Ich hab auch eine Geschichte gehört, da soll eine Tod umgekippt sein, als sie das Lied nur gehört hat und das wiederspricht sich vollkommen mit den anderen Geschichten.

Genauso ist das mit dem Geist, den man angeblich in den Spektogrammen sehen kann - das kann man, weil irgendjemand das Lied so verändert hat, dass da einer auftaucht, das kann ich auch, ist nicht schwer.


Die Geschichte wurde wohl eher erfunden, weil viele Kinder Angst vor der Melodie hatten (ich auch, hatte das spiel auch) und sie sich demnach Perfekt für eine Horrorstory eignet. Außerdem wurde die Episode Sennou Denshu Porygon (von "Gedankenriss" genannt) gesperrt, weil sie epileptische Anfälle verursacht hat (das stimmt). Diese Wirkung der Medien auf Menschen wurde mit dieser Horrorgeschichte einfach vollkommen übertrieben.

0

Was möchtest Du wissen?