Ähnliche Berufe wie Heilpraktiker?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das ist schwierig:

Physiotherapeutin/Logopädin/Ergotherapeutin/Podologin -> schulische Ausbildungen (ggf,. bei den Schulen nachfragen, ob eine Teilzeitausbildung möglich ist). Auf jeden Fall klären, ob es dann auch Bafög gibt!

Krankenpflegerin/Altenpflegerin in Teilzeitausbildung

Medizinische Fachangestellte (z.B. bei Arzt mit Schwerpunkt Homöopathie oder Naturheilverfahren):

http://www.kbv.de/arztsuche/178.html -> Bundesland über die Landkarte aussuchen

Ein Besuch im BIZ der Arbeitsagentur kann sehr hilfreich sein. Oder/und einen Termin mit der Berufsberatung der Arbeitsagentur vereinbaren.

.aubi-plus.de/ausbildungsplatzsuchende/ausbildungsberufe.html

Viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Beruf!

Gruß

RHW

Also ich weiss dass die ausbildung zum heilpraktiker auch teils gefördert wird mit einem bildungsfutschein.(per fernstudium zumindest!).

"..Bildungsgutschein (AZWV)

Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen können von der Agentur für Arbeit über den Bildungsgutschein die Lehrgangsgebühren zu 100 % übernehmen lassen. Die Arbeitsagentur am Wohnort des Antragstellers entscheidet nach einem Beratungsgespräch, ob eine Förderung mittels des Bildungsgutscheins infrage kommt. "

Es gibt keine Berufe, die dem Heilpraktiker ähnlich sind. Übrigens ist auch Heilpraktiker gar kein Beruf i.e.S.. Der Heilpraktiker ist ein medizinischer Laie, dem es aufgrund eines aus dem Jahre 1939 stammenden Gesetzes erlaubt ist, ohne qualifizierende medizinische Ausbildung und ohne Fachprüfung eigenverantwortlich Patienten zu behandeln. Etwas Vergleichbares gibt es nicht - Gott sei Dank!

was ist denn das fürn abwertender kommentar. da schreibt wohl jemand aus unerfahrenheit!ein arzt hat ganz andere aufgaben.heilpraktiker schnippeln niemanden auf und lassen tupfer im bauch liegen!!!sie versuchen den menschen als ganzes zu sehen und zu behandelnder mensch ist nicht nur körper.er hilft den menschen die URSACHE zu heilen...nicht nur die SYMPTOME!!!.die eigenen selbstheilungskräfte anzukurbeln.und übrigens "ärzte "lernen auch ihre akupunkturkurse per we seminar...nichts anderes...oder ihre injektionsarten..oder ihre chiropraktischen fähigkeiten...also erst nachdenken,DANN schreiben!zwei ganz unterschiedliche ansätze sind das!

1
@genevieve31

Das ist nicht abwertend gemeint, sondern entspricht schlicht den Tatsachen: Heilpraktiker sind ahnungslose Laien. Die lernen nichts und die können nichts.

Deine Schönfärberei des Heilpraktikerunwesens ist allerdings nichts als naiver, esoterischer Aberglaube.

1

Was möchtest Du wissen?