Ägyptisches geld

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Ära der Pharaonen dauerte über mehr als drei Jahrtausende. Wohl erst an deren Ende gab es Münzen als Zahlungsmittel, die aber wohl nicht von den Ägyptern selbst "erfunden" wurden, sondern durch den Kontakt zum römischen und griechischen Reich Einzug nach Ägypten fanden, insbesondere durch Alexander, den Großen.

Die alten Pharaonen nutzten zwar schon Gold als Zahlungsmittel, aber nicht als Münzen. Ein gebräuchliches Zahlungsmittel für das Volk waren Kupferringe ("Deben"), Silberstücke (Schenati oder Kite) oder der einfache Warentausch. Arbeiter wurden oft in Naturalien bezahlt. Gold- Silber- und andere Münzen kannten die alten Ägypter wahrscheinlich erst einige Jahrhunderte vor Christi Geburt.

Ich glaube die hatten gar kein Geld sondern haben tauschhandel betrieben z.b 5 Äpfel gegen 1 annanas

laureenwieh 30.01.2013, 17:15

ja kann sein ...? danke

0
Agopeter 31.01.2013, 07:35

Na ja wohl die Ananas eher nicht ... ;))

"Für Europa entdeckt wurde sie von Christoph Kolumbus am 4. November 1493 bei seiner zweiten Reise auf Guadeloupe. " wiki

0

Was möchtest Du wissen?