Ägypten ( hurghada) all inclusive 10 Tage. Taschengeld pro Person?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest das Hotel nach Möglichkeit tatsächlich nicht verlassen. Die Region ist derzeit nicht gerade besonders sicher.

Dort werden ggf. einige versuchen, dir irgendwelche Aktivitäten zu verkaufen. Dabei muss man vorsichtig sein, also nicht davor zahlen, Geldbeutel hergeben oder sowas. Nach meiner Erfahrung kannst du aber echt Spaß haben, man hat nur oft ein mulmiges Gefühl. Cool sind z. B. Quadtouren, vom Speedboat hinterherziehen lassen in einem Reifen oder mit einem Gleitschirm (oder wie man das nennt) o. Ä. Das ist alles ziemlich günstig, ich hatte z. B. ne geführte Quadtour zu zweit für 30€ (2 Stunden), wobei man dabei natürlich den Ort verlässt. Wir haben da auch Dinge gesehen, die einem tatsächlich Angst machen, aber man kann sich sicher sein, dass man sowas sicher nicht nochmal erlebt/sieht. Mit Kreditkartenzahlungen hatte ich auch keine Probleme.

Wenn du also All-Inclusive gebucht hast, dann wirst du pro Person vielleicht noch so 100-200€ brauchen, je nachdem wie viel du machen willst. Wirklich brauchen tut man sber eigentlich nichts. Transfer solltest du von hier aus schon organsieren, die Hotels bieten das meistens an.

Wunder dich nicht, falls der Room-Service oder andere Angestellte ihre Euro-Münzen gegen einen deiner Scheine tauschen wollen. Sie bekommen als Trinkgeld halt meistens Münzen, allerdings können sie die vor Ort oft nicht gegen ihre Währung tauschen.

Sorgt auch schonmal vor, falls ihr Magen/Darm-Beschwerden bekommt. Das ist nicht selten und es ist deutlich besser, sich von hier aus über Medikamente zu informieren und diese direkt hier zu kaufen. Ich glaube Kohletabletten sollen gut sein, ich selbst habe was anderes (stärkeres) benutzt. Auch die Sonne sollte man nicht unterschätzen ^^

Also nochmal kurz: Im Hotel ist eigentlich alles sicher und die Leute nett, außerhalb kann man ein komisches Gefühl bekommen, wenngleich das alles natürlich sehr interessant ist. Am besten nutzt man direkt die Angebote des Hotels statt den Angeboten von Privatleuten am Strand (bzw. weiß man oft nicht genau ob die vom Hotel sind, denn die verkaufen oft deutlich billiger als das Hotel, meinen aber sie wären vom Hotel ("special Rabatt nur für dich" eben)) - wobei die eben echt billiger sind, machen es halt irgendwie ohne dass das Hotel was mitbekommt. Je nachdem wie du buchst und wie viel du buchst kosten einzelne Aktivitäten so 20-100€ (pro Aktivität).

Ich stimme dir bei nahezu allem zu, aber wieso soll man denn die Anlage nicht verlassen?
Ich fliege seit 2012 jedes Jahr hin. Mehr als die Checkpoints mit den bewaffneten Soldaten haben wir bisher nicht gesehen.
Terror passiert überall. Solange er/sie keine Backpackertour über die Sinai-Halbinsel oder rund um Kairo vor hat, dann ist man genauso sicher wie in Deutschland.

Nicht die Terroristen bestimmen über das eigene Leben, sondern jeder für sich selbst.

Nochmal als Ergänzung: Grade eben ein Artikel in FOCUS online erschienen. Der Artikel soll dich nicht verunsichern, aber halte eben die genannten Tipps ein. Im Artikel steht, was vermieden werden sollte. No risk, no fun ist schon wahr, aber nicht übertreiben..

http://focus.de/7359625

In Ägypten ist es nicht zu empfehlen, die Hotelanlage zu verlassen. Ansonsten wirst du nämlich unter Umständen von Islamisten in Scheiben geschnitten. 

TourismusSven 05.07.2017, 23:39

Das sagt jemand, der Ägypten vorher nie besucht hat. Sei dir mal sicher. In deinem Stadtviertel leben mehr Islamisten als in Hurghada.

1
archibaldesel 06.07.2017, 07:08
@TourismusSven

Da du weder weißt, wo ich jemals im Urlaub war, noch wo ich wohne betrachte ich den Kommentar mal als irrelevant. Zudem lügst du, oder hast keine Ahnung, wenn du behauptest, dass es in Ägypten nicht jede Menge Islamisten gibt. Ich gebe nur mal die Stichworte Muslimbrüder und Ermordung von Kopten. Vielleicht warst du noch nie dort...

0

Was möchtest Du wissen?