AdWords kosten entweder zu hoch oder zu geringen Suchvolumen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo sexergy5,

manchmal muss man durch die hohen Klickgebote - und teilweise tatsächlichen Klickkosten - durch, bis Google sich von DEINEN Anzeigen ein eigenes Bild gemacht hat. Wenn Deine Anzeigen eine sehr gute Klickrate haben und die Besucher auf Deiner Seite finden, was sie suchen, ist die Chance hoch, dass die Klickkosten sinken und/oder sich Deine Anzeigenposition weiter verbessert.

Wichtig ist u.a., dass du die Keyword-Optionen korrekt verwendest (ich arbeite gerne mit modifiziert weitgehend passend) sowie die Suchanfragen regelmäßig auswertest und negative Keywords zeitnah einbuchst.

Teste auch verschiedene Anzeigen und ggf. Landingpages.

Dass AdWords zu Beginn nicht rentabel ist, ist nicht ungewöhnlich. Um so wichtiger ist die kontinuierliche Optimierung.

Viel Erfolg

    Holger


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin ein erfahrener Marketing Manager und habe mich auf Kampagnen mit kleinen Budgets spezialisiert. Unter findest du unter findest du gute Tipps zum Thema. Speziell zum Thema mit teuren Keywords erfolgreich werben, findest du hier eine Anleitunghttp://sea-panda.de/adwords-mit-kleinem-budget/t/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AdWords ist ein schwieriges Thema, bei dem schnell Fehler passieren können. Dumm nur, dass damit meist auch viel Geld flöten geht :-/!

Hast du schon mal überlegt, eine Agentur damit zu beauftragen? Die kennen sich mit deinen genannten Problemen besser aus. Ich weiß nur, dass es auf jeden extrem wichtig ist, dass deine Anzeige bei Google genau zu der Landingpage passen muss, auf die einer klickt. Wenn er nicht findet, was versprochen wurde, ist er ganz schnell weg und du hast umsonst für den Klick bezahlt.

Ich habe im Internet auch tolles Tool ( http://www.ad2check.com/ ) gefunden, womit du die laufenden Anzeigen zumindest prüfen kannst. Da es kostenlos ist, kannst du es dir ja vielleicht mal anschauen!? Vielleicht hilft es dir ja bei bestimmten Problemen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sexergy5,

du solltest erstens dein AdWords-Konto gut strukturieren und pro Anzeigengruppen nicht zwischen 5 - 20 Keywords anlegen. Bei der Strukturierung des AdWords-Kontos richtet du dich am besten nach den Kategorien / Einteilung der Website.

Bei der Auswahl der Keywords solltest du zu Beginn nur die auswählen, die inhaltlich nah an einer Conversion / Zielhandlung sind. Also zum Beispiel möchtest du etwas verkaufen, dann ist zum "Schlüsselanhänger kaufen" näher an der Zielhandlung als wenn der Suchende "kleiner Schlüsseranhänger" eingibt.

Schöne Grüße

adtissimo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Adwords ist für Anfänger zu schwierig da man die passenden Keywords braucht und ein großes Budget braucht. Warum optimierst du nicht deine Seite für die organischen Suchergebnisse, sprich SEO?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sexergy5
13.12.2015, 20:08

Sie scheinen sich damit gut auszukennen, was wären denn da so die ersten Schritte?

0

Was möchtest Du wissen?