ADS und keine Freunde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorweg, ich bin kein Arzt oder Heilpraktiker.

Ich bin der festen Überzeugung, dass Dir ein Leben ohne Zucker helfen wird.

Nur es ist nicht so leicht, dass zu schaffen.

Ich glaube, dass ich früher war wie Du. Nur damals gab es keinen Namen dafür. Ich habe die Leute verschreckt, weil ich immer so anstrengend war. Dadurch konnte ich auch nur wenig Selbstwertgefühl entwickeln.

Wenn Du Dir helfen willst, dann lebe nach der Ernährungsweise nach Dr Bruker, GGB in Lahnstein oder nach der Rohkostweise, kennenlernen kannst Du es bei Rosmarin und Kinkerlitz bei Wrist.

Ich weiss nicht, wie alt Du bist, daher frage ggf. Deine Mum danach. Es gibt auch viele Bücher aus dem emu Verlag, die kannst Du gebraucht bekommen.

Dein Körper ist Zucker gewöhnt, Dein Mikrobiom ist das gewöhnt. Daher wird eine Umstellung eine große Herausforderung sein.

Ansonsten kann das Buch Freunde gewinnen von Dale Carnegie Dir weiterhelfen.

Alles Gute und Kopf hoch, Petra

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kennst du vieleicht andere die auch Ads oder Adhs haben?

Ne

0

Was möchtest Du wissen?