ADS oder depressiv?

1 Antwort

Ich glaube das du keine Depressionen hast. Vielleicht hast du gerade Stress (kein Praktikum, usw.) und bist gerade im Moment unzufrieden (vllt. da du keine Ausbildung hast), aber du scheinst nicht depressiv zu sein, da du nichts aus der "Vergangenheit" (1-2 Jahre früher) erzählst und nicht so viele von den Negativen Momenten erzählst. Falls du allerdings, nachdem du ein Praktikum hast (ich drück dir die Daumen) und ein Jahr vergangen ist, immernoch so denkst, dann habe ich mich geirrt und dann solltest du mal mit einem Arzt oder einem Psychologen sprechen. Grüße und viel Glück

2

Eine ausbildung habe ich schon

0

Angst vor Ausbildung.angst vor zu wenig Freizeit?

hallo. Es geht darum halt in einem halben jahr etwa beginnt meine Ausbildung und mein problem ist ich hab angst vor allem. Am meisten vor den arbeitszeiten. Ich hab angst das ich keine freizeit mehr richtig hab. Ich will nicht den ganzen Tag arbeiten. Also damit mein von 6-19 ich hab einfach angst keine freizeit mehr zu haben und meinen Hobbys nicht nachgehen zu können. Dazu kommt noch das ich oft im Umfeld hatte das mich andere nicht mochten. Ich hab angst davor das es da auch ist. Oder das ich merke das es doch nicht das richtige ist. Ich Weiß nicht was ich machen soll. Könnt ihr mir vielleicht die Angst etwas nehmen?

...zur Frage

Ausbildung abbrechen und lieber weiter zur schule?

Habe keine Freizeit mehr und muss manchmal 6 Tage die Woche arbeiten sonntags und sogar an Feiertagen für eine Ausbildung die sowieso niemand schätzt

...zur Frage

Ist es richtig (Fahrschule) unter Druck gesetzt zu werden von der Mutter meines Freundes?

Hallo,

ich werde von der Mutter meines Freundes unter druck gesetzt!

Ich arbeite mit ihr 1 Jahr zur Überbrückung in ihrer Firma, und bin auch wirklich dabei jeden Tag zu lernen und zur Fahrschule zu gehen.

Ich fahre auch immer mit ihr zsm zur arbeit.

Nur manchmal setzt sie mich unrer druck und sagt...ja dann mach hinne mit der Fahrschule usw.

Nur ich bin auch nur ein Mensch und kann doch mich selber nicht hetzen oder? Sonst schaffe ich den Führerschein auch nicht!

Eig. ist sie ganz inordnung ich kann mit ihr reden und lachen ABER diese eine sache ist echt nicht schön von ihr.

Findet ihr es richtig das sie so reagiert?

...zur Frage

Gegen Arbeitsamt wehren?!

Hallo eine Freundin von mir ist seit 3 Monaten Arbeitlos (kündigung in der Probezeit-Ausbildung) und hat oft stress bei der zuständigen Arbeitsamt.... Sie hat Kopfschmerzen ,wird unter Druck vom Amt gesetzt ... und seitdem sie eine Ansprechspartnerin hat wird sie noch mehr unter Druck gesetzt und ihr angedreht an eine Maßnahme teilzunehmen die mehr als 6 Monaten läuft und dann direkt ein Jahrespraktium zumachen...

Sie bewirbt sich wirklich mehr als 50 Bewerbungen sind schon draußen aber seitdem sie beim amt unter Druck gesetzt wird ,ist sie sehr unmotivert und fühlt sich schlecht... Besonders sie hat der Sachberaterin gesagt ich möchte keinen Maßnahme und was macht die Sachberaterin sie schreibt in Protokoll die Frau .... ist sehr begeistert udn motiviert an der Teilnahmen eines Maßnahmes...

...zur Frage

Freundin fühlt sich durch Beziehung unter Druck gesetzt, Sex zu haben und hat deswegen keine Lust auf Sex. Was tun?

Folgende Situation: Meine Freundin sagt von sich aus, dass sie Sex total gerne mag. Auch in vorherigen Beziehungen hat sie sich schon immer unter Druck gesetzt gefühlt, weil die Männer immer mehr Lust auf Sex hatten als sie. Sie findet, dass sie Sex nicht ewig verweigern kann und deswegen denkt sie nach 2-3 Tagen ohne Sex viel über diese Situation nach. Nur wenn sie eben darüber nachdenkt und sich unter Druck gesetzt fühlt, hat sie keine Lust mehr auf Sex. Wenn sie dann darauf eingeht weiß sie manchmal selbst nicht ob sie das nur tut, um mir zu "helfen" oder weil sie Lust drauf hatte.

Weder sie noch ich können wirklich nachvollziehen, wieso sie keine Lust hat, wenn sie Sex doch eigentlich auch sehr mag. Wobei sie von sich aus auch sagt, dass sie niemals damit anfangen würde. Sie weiß nicht weiter, ich weiß nicht weiter... Vorherige Beziehungen sind deswegen schon kaputt gegangen.

Ich habe ihr vorgeschlagen, dass sie komplett flexibel den Zeitpunkt für Sex bestimmen darf und es auch nichts macht, wenn mal einen Monat lang nichts passiert (ich weiß mir ja zwischenzeitlich auch anders zu helfen). Langfristig hätte ich natürlich aber gerne öfters Sex. Und sie meinte, sowas hätte sie noch nie probiert. Sie meinte aber auch, dass sie sich kennt und dann vermutlich den Zeitpunkt immer weiter hinauszögern würde, wobei sie nicht genau weiß weshalb (schließlich mag sie Sex auch sehr und das glaube ich ihr auch).

Vorher hatte sie mal eine Freundschaftplus Beziehung, da hat das gut funktioniert, weil sie sich eben nicht unter Druck gesetzt gefühlt hat, weil sie demjenigen sozusagen nichts "schuldig" war (so sieht sie das).

Sie meinte auch, dass es vermutlich sinnvoll wäre für sie, mal mit einem Psychologen zu reden. Aber das macht sie nicht, weil sie Psychologen nicht ausstehen kann.

Also was tun? Weiß jemand Rat? Herzlichen Dank.

...zur Frage

Warum bin ich so? Warum kann ich nicht glücklich sein?

Manchmal frage ich mich ob es wirklich so sein soll, soll es wirklich so sein das ich mein Leben in dauernder Traurigkeit leben muss?

Warum bin ich die auserwählte, die dessen leben nicht einfach mal super laufen kann?

Hat es das Schicksal so entschieden das ich schlecht in der Schule bin, alle meine Freunde verliere, absolut komisch aussehe und mich einfach gefühlt jeder Mensch dieser Welt auf Anhieb hasst?

Wie ich mich fühle? Ich fühle mich so wertlos und einsam ich versuche alles zu geben, aber wie wenn ich diesen Kampf alleine kämpfen muss? Freunde die sagen „ich bin da wenn du mich brauchst“ oder „ du bist mir wirklich wichtig“ sag mir wo wart Ihr als ich euch gebraucht hab? Als ich wie einen dieser vielen Abende in meinem Bett lag, geheult hab und ich mich davon abhalten musste mir die arme aufzuschneiden?  

Sag mir bitte wozu hat das alles noch einen Sinn? Mit jedem Schritt den ich versuche vorwärts zu machen bewirk ich eher das Gegenteil. Ich weiß man sollte nicht an das denken was man nicht hat, sondern an das was man hat aber was soll ich schon sagen was hab ich denn schon? Meine 2 Freunde? 2 weil alle anderen mich verlassen haben, weil ich scheinbar ein so schlechter Mensch bin? Ist es wirklich so schlimm mit mir auszuhalten, bin ich wirklich ein so schlechter Mensch? Muss doch sein oder? Warum würden mich sonst alle Menschen verlassen? 

Sag mir warum ist es nicht einmal so, dass mich jemand vermisst, jemand der um mich weint und mich braucht? Jemand der mich braucht wie ich ihn, jemand dem ich wirklich wichtig bin? Was für eine Person bin ich eigentlich das ich irgendwie niemandem so richtig wichtig sein kann? Ich frag mich ob es nicht besser ist einfach zu gehen? Was soll ich hier noch? Mir dauernd von Menschen reinhauen lassen ich würde ihnen nen scheiss bedeuten, ich bin egal, ich bin die 2. Wahl? Was soll das?! 

Ich habe das Gefühl auf dieser Welt gar kein Wert zu haben. Und ich habe mich bis jetzt nie für einen so sonderlich schlechten Menschen gehalten und ich bin auch ein Mensch der wirklich alles für seine Freunde tuen würde. Aber ich bekomme dauernd das Gegenteil von alle dem bewiesen. Also muss es ja so sein oder nicht?

zu mir noch: ich bin 18 Jahre alt, schulisch lief es bis jetzt nie so richtig gut bei mir, das Verhältnis zu meinen Eltern ist nicht gerade das beste ( sie geben mir einfach das Gefühl das ich eine Enttäuschung bin). Ich habe seit Jahren immer mal depressive Phasen und Suizid Gedanken und ich will dieses Leben so einfach nicht mehr weiter leben. Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?