ADS Medikamente für Erwachsene ohne mph?

5 Antworten

Was spricht dagegen noch mal einen neuen Versuch zu starten?

Du schreibst im einigen Kommentaren, dass dir eine Therapie nichts bringen würde, was wirklich typisch für viele AD(H)Sler ist. Sie brauchen oft erstmal die Medikamente um sich überhaupt auf die Inhalte der Therapie einlassen zu können.

Das was du beschreibst klingt stark nach einer Überdosierung. Es ist nicht selten, dass Jugendliche weniger von dem Wirkstoff brauchen, als als Kind. Suche dir einen gescheiten Arzt, der dich langsam dosiert. Wenn du feststellst, dass dir eine niedrige Dosis hilft, dann kannst du dich freuen.
Wenn du auch schon mit einer niedrigen Dosis nicht klar kommst, dann kannst du es SOFORT absetzten und solltest es noch mal mit einem anderem Präparat versuchen.

Da gilt dann das selbe, wenn es gut wirkt, dann kannst du dich freuen, wenn nicht kannst du es sofort wieder absetzten.

Wenn beides nicht wirkt liegt es nahe, dass du einer von sehr wenigen AD(H)Slern bist, die das nicht vertragen.

Für Kinder und gibt es noch "elvanse" da ist Lisdexamfetamindimesilat enthalten.

Oder "Concerta" wobei da auch Methylphenidathydrochlorid enthalten ist.

Wenn du also noch unter 18 bist, könntest du diese auch noch versuchen.

ohje das klingt genau wie meine lebensgeschichte! 1 zu 1! habe die Medikamente auch seelisch nicht ertragen mit iq 137 bin ich fast von der Hauptschule geflogen etc.... ich bin mittlerweile soweit das ich einfach denke das man mit ads immer Probleme hat....ads finden ich auch schlimmer wie adhs da die ganze nervosität sich nach innen richtet....ich halte mitlerweile das ganze mph zeug für gemeingefährlich.... am besten ist es sich so zu akzeptieren wie man ist...habe vor einiger zeigt auch wieder ein medikanent bekommen was gaaanz neues hieß es und danach war ich wie in einer psychose... todesangst Entfremdung  desoziationen etc ich lasse lieber die Finger davon... viel Glück hoffe du findest einen weg für dich!

23

Noch was ich höre am tag mit kopfhörer mit noise cancalling in voller dunkelheit immer so 2 .... 3 std hörbucher  wo eine einzelne person etwas ließt so laut  das ich nichts mehr höre außer das ;) das bringt mich immer gut runter von der reizüberflutung... ist für mich besser wie diese harten drogen...

0
30

Naja MPH als "gemeingefährlich" zu bezeichnen ist sehr verallgemeinert. Du hast schlechte Erfahrungen gemacht. Das heißt nicht das es allen so geht. Ich nehme auch MPH und mir geht es super. Keine Nebenwirkungen und nur positiven nutzen. Was bei einem nicht funktioniert ist das beste für den anderen.

0
4

Also ich finde es auch gefährlich! Ich hatte mit 15 meinen 7 Selbstmord versuch hinter mir... Und ich hatte nie Freunde weil ich durch das Medikament so in mich gezogen war das man mir schon angesehen hat das ich nicht "normal" bin...

1
23
@palabanet

Ja sie haben dein leben damit zerstört nur weil du ein aufgewecktes Kind warst wen das bei einem von 10 passiert ist es gemeingefährlich... es sind sehr harte Drogen die in kinderhänden für mich nichts zu suchen haben. außer wen es um leben und tod geht  .hier geht es um halts Maul du nervst.... ich hatte sehr viele freunde die ads oder adhs haben und hatten die Mehrheit berichtet über Entfremdungs Gefühle selbstmord Gedanken Psychosen was soll das bringen....

0
33

@palabanet wenn du 7 mal versucht hast dich umzubringen, scheint es dir nie wirklich ernst gewesen zu sein. andernfalls wärst du wohl irgendwann mal erfolgreich gewesen. @kugelgnu das was du schreibst ist totaler Schmarn. Ich kenne eine Menge Kinder, also mittlerweile Jugendliche, die sehr froh sind, dass sie das Medikament früh bekommen haben, weil vorher gar nichts lief. Viele berichten, dass sie vorher keine Freunde hatten, weil sie alle anderen Kinder genervt haben. Einige waren vorher total depressiv, weil sie das Gefühl hatten alles falsch zu machen. Das was du und der FS beschreiben sind vermutlich die Folgen einer Überdosierung. Die Schuld daran musst du dann nicht dem Medikament geben,sondern unaufmerksamen Eltern und vielleicht noch unaufmerksamen Ärzten.

0
4

Ernst war es mir schon damit ich wurde durch die Medikamente auch depressiv... Da wollte mich nur jemand noch nicht im Himmel sehen ;) zum Glück! Ich werde definitiv andere Medikamente versuchen denn so wie es momentan läuft kann es nicht weiter gehen ich bekomme ja wirklich garnichts auf die reihe... Das größte Problem ist dabei nur meine Mutter.. Ich kann mit ihr nicht mehr darüber reden ich hab als grundschulkind angefangen diese Tabletten zu nehmen dadurch sind meine schulischen Leistungen rasant verbessert worden als ich dann aber in die Pubertät kam haben die Nebenwirkungen angefangen und als ich das meiner Mutter sagte meinte sie immer das das nicht sein kann das es keine Nebenwirkungen gibt das ich nur einfach keine Lust habe die Tabletten zu nehmen und so wurde ich immer fertig gemacht... Meine Mutter hat mit mir sehr viel durchmachen müssen und ich brauche sie dabei! Aber sie hat keine nerven mehr dafür denn ich bin jetzt 24 und ich habe schon so oft gesagt das ich die Tabletten wieder nehmen möchte ich will ja wirklich das alles besser wird aber ich kann DIESE Tabletten nicht mehr nehmen wenn ich mit meiner mom allerdings drüber rede dann flippt sie entweder wieder völlig aus oder es ist ihr sch egal... Meine Mutter hatte nie Nebenwirkungen von Tabletten weil sie nie welche nehmen musste sie weiß nicht wie schlimm sich das anfühlt für mich wenn ich die Tabletten nehmen... Sie versteht es einfach nicht aber gerade sie wär die Person die ich dabei bräuchte weil sie die einzige Person in meinem Leben ist die wirklich Ahnung von ADS hat und die mir bei einem so wichtigen Schritt helfen könnte...

0
33

wieso informierst du dich nicht selber? Du bist 24 Jahre alt da brauchst du deine Mutter definitiv nicht mehr dabei um zum Arzt zu gehen!

0

Es gibt noch andere Medikamente gegen ADS

z.B Amphetamin, bestimmte Antidepressiva, Kokain ^^ und noch andere die ähnlich wirken wie MPH

4

Ich möchte ja eben genau das nicht... :/

0
22
@palabanet

Du kannst es mit so einer Therapie versuchen

war auch früher immer bei so einer

Aber wie wäre es wenn du die Medikamente nur ein nimmst wenn du sie brauchst? Frag mal deinen zuständigen Arzt

0
4

Das funktioniert nicht bei mir... Ich hab ADS im höchsten Ausmaß laut meines Arztes auch wenn man das bei mir erst merkt wenn man sich lange mit mir abgibt... Eine Therapie bringt da nichts.. Das hatte ich schon öfter versucht.. :/ die Medikamente nur bei Bedarf zu nehmen wär nicht gut das hab ich bei meiner Abschlussprüfung so gemacht und brachte mir leider mehr schaden als Wirkung... :(

0
22
@palabanet

Sry da kann dir aber keiner helfen wenn du keine Therapie willst und keine Medikamente

Vieleicht versuchst du einfach damit um zu gehen (ich weiß wie schwer das ist)

Aber an deiner stelle würde ich es mal mit anderen Medis probieren die nicht solche Nebenwirkungen bei dir haben

0
33
@Getter5

das Problem ist, dass die Medikamente gegen AD(H)S alle eine Palette von Nebenwirkungen aufweisen, wobei welche Medikamente haben keine Nebenwirkungen?

Aber im Grund hat er Recht. Er sollte, sofern er etwas an seinem Zustand ändern möchte, noch mal einen Versuch mit den Medikamenten starten. 

0
22
@einfachichseinn

Es gibt halt wie gesagt Antidepressiva die wo eben gegen Depressionen und auch das ADS eine Wirkung zeigen

Würde es aber mal mit Amphetaminpräparate probieren

von denen bekommst du meistens keine Depressionen sondern euphorie und einen höheres selbstbewusstsein

Allerdings sind halt die langzeitnebenwirkungen heftiger z.B Parkinson oder Psychosen können daduch enstehen

aber alles was eine Wirkung hat hat auch eine Nebenwirkung

0

Wie kann man die Verträumtheit beim ADS loswerden bzw so weit wie möglich minimieren?

Ich m. 22 wurde sehr früh (mit 6 Jahren) mit ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) diagnostiziert. Ich habe definitiv kein ADHS und es ist ein Himmelweiter Unterschied zu ADHS. Es ist nicht einfach ADHS ohne Hyperaktivität.

Die schlechte Aufmerksamkeitsspanne ist ein riesiges Problem für mich im Alltag als auch im Unterricht gewesen. Ich habe alle möglichen Medikamente, die für die ADS Behandlung zugelassen sind genommen (Ritalin, Medikinet, Elvanse, Concerta usw) und hatte die übelsten Nebenwirkungen (heftige Depressionen, Schuldgefühle, Aggressivität bis hin zu Suizidgedanken).

Strattera in höchster Dosis macht so gut wie gar nichts. Es ist, als würde ich nichts nehmen.

Mit dem selektiven Dopamin Wiederaufnahmehemmer Elontril (Bupropion) hat sich meine Konzentration verbessert, ist jedoch immernoch schlecht. Elontril zählt zu Anti Depressiva.

Jemand der ADS und nicht ADHS hat, muss mir unbedingt helfen, diese Konzentrationsschwäche loszuwerden bzw stark zu minimieren. Hat irgendjemand da Hilfreiche Tipps?

Ritalin und Co vertrage ich überhaupt nicht.

Ich kenne keine Alternative, die meine Verträumtheit loswird.

Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter :(

Vier unabhängige Psychologen und Psychiater meinten, meine Konzentration sei so schlecht, dass Konzentrationsübungen kaum was bei mir bringen würden. Es ist eine Hirnstoffwechselstörung, die auf wissenschaftlicher Ebene zu erklären ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?