Adoption wer kennt sich aus

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zuerst einmal tut es mir sehr leid, was ich über Dich und Deine Familie hier gelesen . Vielleicht kann ich Dir zum Thema Adoption ein wenig Klarheit verschaffen. Ich bin Adoptivmutter von zwei Mädchen. Ich hasse das Wort "Adoptivmutter", denn ich fühle mich wie eine Mutter und der Begriff "Adoptiv" hat in unserer Familie eigentlich völlig an Bedeutung verloren. Gehe zum Jugendamt und sage, dass Du Dein Kind zur Adoption freigeben willst oder in Deinem Fall ja eher musst als willst. Es gibt viele Familien, die sich seit Jahren nichts sehnsüchtiger wünschen, als ein Kind. Man wird Dir dort mehrere Familien vorschlagen, Dir über die Familien oder Paare berichten, Fotos zeigen usw. Du darfst mit entscheiden, wenn Du möchtest, wo Dein Kind hingehen wird. Du kannst vor Deiner Entscheidung sogar die Paare persönlich kennen lernen. Du kannst Dich für eine "offene Adoption" entscheiden. Das bedeutet, dass Du Dein Kind danach besuchen darfst, dass die neuen Eltern Dir Fotos und Berichte schicken. Viele Menschen denken immer, es wäre besser für das Kind, wenn man einen kompletten Schnitt macht und sich für die anonyme Adoption entscheidet. So wurde das bis vor ein paar Jahren auch hauptsächlich gemacht. Aber irgendwann fragen sich die Kinder dann, von wem sie abstammen, wo ihre Wurzeln sind. Wir haben das auch schon hinter uns. Für unsere ältere Tochter war es sehr wichtig, die letzten fehlenden Teile in ihrem "Lebens-Puzzle" zu finden. Wir sind von Anfang an sehr offen damit umgegangen und meine Mädchen wussten von klein auf, dass sie zwei Mamas haben. Eine Mama, die sie liebt und deswegen geboren hat und eine Mama, die sie liebt und immer für sie da ist. Beim Jugendamt kann man dich gut beraten, welche Form der Adoption für Dich richtig erscheint und die haben sicherlich eine geeignete Familie, bei der Dein Kind in Liebe und Geborgenheit aufwachsen kann. Ich weiß, es gibt hier viele, die eine andere Meinung zum Thema Adoption haben. Die vielleicht selbst adoptiert wurden und deren Leben nicht so verlaufen ist, wie ein Kind es eigentlich verdient hat. Aber es gibt viele Familien, wie wir, wo das Glück einen Namen bekommen hat und die Liebe täglich wächst. Für uns ist es das Beste, was uns jemals passieren konnte. Ich wünsche Dir viel Kraft für die bevorstehende Zeit und Mut, die richtige Entscheidung zu treffen. Dir und Deinen Kindern von Herzen alles Gute. Stefanie

auchmama 04.02.2013, 19:06

DH für diese tolle, lebendige und menschliche Antwort und einen lieben Gruß von mir...;-)

1

Laß dich beim Jugendamt beraten, die können dir mit Sicherheit weiterhelfen bzw. an die entsprechenden Behörden verweisen.

Ich denke deine Frauenärztin kann dir auch behilflich sein.

Überleg's dir gut - aber das tust du mit Sicherheit eh.

Alles Gute!

ich kenn mich nicht mit Adoptionen aus aber mit Kindern und daher meine Frage warum du 3 Kinder groß bekommst aber die Nummer 4 nicht? Am Geld und an der Erfahrung kann es kaum liegen....Wie willst du das dem Kind irgendwann erklären, dass seine Geschwister bei dir bleiben durften und er/sie nicht...?

sammchen 29.01.2013, 19:54

Ich denke für sowas wird die Fragestellerin schon ihre Gründe haben!

2
sunnyhyde 29.01.2013, 19:56
@sammchen

ich denke wenn man so eine Frage stellt muss man auch mit der Kritik und Meinung Dritter leben können

1

das kind hat sicher einen vater, der kann sich um dieses kind kümmern. ansonsten gibts sicher noch großeltern oder andere verwandte. wenn man weiß das man ein viertes kind nicht bekommen will, dann verhütet man.

Ich habe ein lungencarzinom ... Ich weiß doch heute schon das meine kleine nicht bei mir groß werden kann ... Meine drei anderen kinder werden doch schon genug bestraft nur das kleine kann ich noch schützen vor dem was kommt und eine neue familie suchen wo sie es gut hat und ein neues schönes leben haben wird

sunnyhyde 29.01.2013, 20:01

Das tut mir zwar sehr leid für dich aber da stellt sich dann die Frage warum du überhaupt schwanger geworden bist und es noch bist, denn du kannst ja jetzt auch 9 Monate nicht behandelt werden.

1
anjaofmystery 29.01.2013, 20:04
@sunnyhyde

Das könnte daran liegen weil sie das ding erst vor zwei wochen gefunden haben wenn ich gewusst hätte das ich mal daran erkranke wäre ich niemals mit keinem kind schwanger geworden ...vielleicht erstmal nachdenken und dann schreiben oder glaubst du mir macht das spass ???

1
sunnyhyde 29.01.2013, 20:07
@anjaofmystery

nein, aber ich weiß wie es dir geht....dann solltest du darüber nachdenken ob du das Kind austrägst und nicht behandelt wirst oder dich gegen das Kind entscheidest aber für deine 3 Kinder und dich die Behandlung startest, die lebensnotwendig ist. Ich habe mich seiner Zeit für meine Kinder und mich entschieden und es hat geklappt.

0
anjaofmystery 29.01.2013, 20:10
@sunnyhyde

Ich bin bereits im siebten Monat also für Abtreibung is es da reichlich spät und die paar Wochen machen es au ne schlimmer...zumindest hoffe ich das

0
sunnyhyde 29.01.2013, 20:17
@anjaofmystery

das ist ne Gewissensfrage....spät ist realtiv...ich war im 5 Monat und lebe aber nur weil ich sofort eine OP hatte und gleich in die Chemo gegangen bin....und das über fast 2 Jahre....ich wünsch dir Glück und die richtige Entscheidung....was ist eigentlich mit dem Vater oder Verwandten?

0
anjaofmystery 29.01.2013, 20:24
@sunnyhyde

Der vater arbeitet in der Schweiz und die drei Zwerge werden natürlich auch Deutschland verlassen damit sie nicht sehen müssen was mit mir passiert ...die kleine allerdings soll eine richtige familie haben mit vater und mutter die sie wollen und lieben ...meine drei anderen sind schon groß genug um zu begreifen was hier geschieht sie werden verlieren aber auch neu anfangen können ...weit weg von hier ohne ständig erinnert zu werden ...

0
sunnyhyde 29.01.2013, 20:28
@anjaofmystery

und der Vater will sein Baby nicht haben sondern will es zur Adoption frei geben. Und du willst das Kind zur Welt bringen und weg geben obwohl du nicht weißt wie deine Chancen stehen, weil die paar Wochen es womöglich auch nicht schlimmer machen mit deinem Krebs. Und weil alles schon so sch xxx ist, gehen die 3 bevor du überhaupt in Behandlung bist in die Schweiz? Sorry...

0
anjaofmystery 29.01.2013, 20:40
@sunnyhyde

Es geht doch nicht darum was er will oder ich sondern was das beste für die kinder ist ...hast du überhaupt eine ahnung was die zukunft für uns bringt ??? Ganz bestimmt nicht das was kinder brauchen und schon gar kein baby...was ist eigentlich dein problem ? Du sagst lieber abtreiben wie abgeben ...du versuchst mir zu erklären behandlung bringt erfolg ...dabei hast du doch gar kein plan was hier gerade passiert ...warum soll das baby auch noch leiden wo es doch so viele eltern gibt die sich kinder wünschen und wer hat gesagt das die großen sofort weg sollen ??? Das ist natürlich nicht so erst wenn ich sicher weiß das der ofen aus ist und der kampf verloren ist doch klar oder sollen sie sehen wie ich anfange meine lunge auszukotzen und nach dem tot bettel so wie es bei meinem onkel war ???

0
anjaofmystery 29.01.2013, 20:40
@sunnyhyde

Es geht doch nicht darum was er will oder ich sondern was das beste für die kinder ist ...hast du überhaupt eine ahnung was die zukunft für uns bringt ??? Ganz bestimmt nicht das was kinder brauchen und schon gar kein baby...was ist eigentlich dein problem ? Du sagst lieber abtreiben wie abgeben ...du versuchst mir zu erklären behandlung bringt erfolg ...dabei hast du doch gar kein plan was hier gerade passiert ...warum soll das baby auch noch leiden wo es doch so viele eltern gibt die sich kinder wünschen und wer hat gesagt das die großen sofort weg sollen ??? Das ist natürlich nicht so erst wenn ich sicher weiß das der ofen aus ist und der kampf verloren ist doch klar oder sollen sie sehen wie ich anfange meine lunge auszukotzen und nach dem tot bettel so wie es bei meinem onkel war ???

0
sunnyhyde 29.01.2013, 20:49
@anjaofmystery

da geb ich dir total recht....es geht darum was das beste für ein kind ist und das ist immer noch bei einem leiblichen elternteil aufzuwachsen, wenn die mutter schon nicht mehr da ist....und da du ja selber nicht weisst was dir die zukunft bringt solltest du nicht an die armen eltern denken, die gerne ein baby hätten sondern an dich, deinen mann und die kinder....aber ist auch egal...geht mich nix an ....schade das nicht die möglichkeit besteht das dein mann dir zu hause zur seite steht .wie gesagt...viel glück

0

Was möchtest Du wissen?