Adoption wenn man alleinerziehend ist und Kinder hat?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sprich mit dem Jugendamt. Die können dir anhand deiner genauen Lebensumstände exaktere Antwort geben.

Ich fürchte aber, dass deine Chancen da sehr schlecht sind. Jedenfalls, wenn es sich nicht um ein Kind aus deiner engen Verwandtschaft handelt.

Hallo, sorry ich kann deinem Wunsch und deinen Gedanken nicht ernsthaft folgen und denke, das wird auch nicht machbar sein. Meiner Meinung nach  ist das einfach unrealistisch und unter den gegebenen Umständen auch unverantwortlich.  Normalerweise ist eine Mutter, die zwei minderjährige Söhne hat, auch voll ausgelastet . Ganz zu schweigen, wie das finanziell aussieht. Ich glaube nicht, dass man dich unbedingt verstehen musst.

was ist den deine Motivation für eine Adoption?

Ich meine, die meisten Leute, die adoptieren wollen, können keine eigenen Kinder bekommen. Und da es in Deutschland mehr Paare gibt, die adoptieren wollen, als Kinder, die freigegeben werden hast du da wenig Chancen. Das Jugendamt guckt natürlich genau auf die Bewerber. Und was glaubst du, wer hat mehr Chancen, eine Alleinerziehende Mutter von 2 Teenager Söhnen, oder ein Paar, das keine eigenen Kinder bekommen kann?

Mal noch ein Beispiel: in meinem Landkreis gibt es zur Zeit ca. 12 Paare, die adoptieren wollen. Aber in den letzten 3 Jahren wurde kein einziges Kind freigegeben.

Sowieso sind die Adoptionszahlen sehr gering in Deutschland. Pro Jahr werden nur etwa 4000 Kinder adoptiert - das beinhaltet auch Stiefkindadoptionen.

Was auch noch erwähnt werden sollte ist dein Alter. Es gibt in Deutschland KEINE offizielle Obergrenze, das beurteilt das jeweilige Jugendamt selbst. Aber in der Regel sollte der Abstand zwischen dem Kind und dem Elternpaar nicht viel größer als 40 sein. Und da in Deutschland eigentlich nur Säuglinge zur Adoption freigegeben werden, hast du damit noch weniger Chancen.

Es gibt noch die Möglichkeit einer Auslandsadoption. Aber die ist auch nicht ohne. Zum einen ist die sehr arbeitsintensiv. Man muß Unterlagen sammeln, ins Land schicken, das Land besuchen (meist mehrmals), etc.

Und jedes Land hat eigene Regeln. Als Beispiel Kenia - da muß man, nachdem man das Kind bekommen hat 9 MONATE im Land bleiben.

Außerdem dauert so was auch. Vom Abschicken der Unterlagen, bis zum Erhalt eines Kindes können schnell mal 3-5 Jahre vergehen. Bis dahin sind deine Söhne so 16 und 18. Überhaupt, was sagen die den dazu?

Durch die ganzen Reisen, diverse Gebühren, etc. ist eine Auslandsadoption auch kostenintensiv. Da kommen schnell mal 30.000€ zusammen.

Also, würdest du mir bitte deine Motivation für eine Adoption sagen?

Frag mal beim zuständigen Amt nach. Aber meiner Meinung nach wird es nicht möglich sein, denn du hast ja schon 2 Kinder. Das ist schon Aufgabe genug.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine alleinerziehende Frau mit zwei Kindern ein Kind adoptieren darf.

Nicht, weil du noch fruchtbar bist, sondern weil du  mit zwei Kindern bereits ausgelastet bist. Daneben wird auch der finanzielle Hintergrund geprüft werden. Stehst du finanziell auf soliden Beinen?

Ich weiß von einer Bekannten, dass man ein gutes/höheres Einkommen haben muss, um ein Kind adoptieren zu dürfen. Ob das stimmt, weiß ich nicht, klingt aber logisch.

Saturnknight 11.08.2017, 19:39

also gut/höher ist natürlich Definitionssache.

Aber es ist halt so: das Jugendamt will natürlich nicht, daß ein Paar durch eine Adoption gezwungen ist, Sozialhilfe zu beziehen. So würde man ja nur einen neuen Sozialfall, und das wollen die natürlich nicht.

Besonders, da es ja auch Kinder gibt, die aus solchen Gründen abgegeben werden.

0

Hallo,

Wenn überhaupt kannst du dich vielleicht als Pflegemutter beim Jugendamt bewerben. 

Aber große Chancen  hast du wahrscheinlich nicht, ich kann mir vorstellen dass Ehepaare auch hier bevorzugt werden. 

Bei einer Inlandsadoption, also Adoption nach deutschem Recht, gilt der Grundsatz, dass die Adoptierenden verheiratet sein sollen. Also hast du keine Chance auf eine Inlands Adoption.

Wie es bei Auslandsadoptionen ausschaut, hängt vom Herkunftsland des Kindes ab.

Es gab früher Länder, da durften Einzeladoptionen stattfinden, ob es das immer noch gibt, das weiss ich leider nicht, da würde ich mich bei anerkannten adoptionsvermittlungsstellen informieren, die können Dir da sicher Auskunft geben

Ich denke nicht, dass du die Voraussetzungen erfüllst.

Aber probieren kannst du es.


Eher nicht.

Wenn überhaupt könntest du dich als Pflegemutter bewerben. Aber auch da sehe ich die Chancen gering.

Was möchtest Du wissen?