Adoption bei lesbischen Frauen

15 Antworten

wie wollt ihr das denn machen ne doof angefangen anders lässt sich einer von euch beiden künstlich befruchten? Ich denke mal wenn das der Fall ist dann kann natürlich deine Frau das Kind adoptieren könnte ich mir zumindestens vorstellen denn wenn ihr es nicht so machen wollt dann kann ja nur einer von euch beiden das Kind adoptieren so stelle ich es wenigstens vor denn warum sollte man gleich Geschlechtlichen Paaren das nicht ermöglichen ja ich weiß es ist so ziemlich schwierig ich wünsche euch beiden trotzdem das es irgendwie klappt

Es gibt drei Möglichkeiten der Adoption in Deutschland.

  1. Die Stiefkindadoption

Wenn einer der Partner Kinder in die Beziehung mitbringt/in der Beziehung ein Kind bekommt, welches nicht vom Partner ist, dann kann der Partner dieses Kind adoptieren, sofern der andere leibliche Elternteil auf seine Rechte verzichtet. Das ist auch bei homosexuellen Paaren erlaubt. (Beispiel: Eine von euch lässt sich durch einen Samenspender befruchten, der Samenspender verzichtet meist automatisch auf seine Rechte, da das die meisten öfter machen und sonst Unterhaltsklagen fürchten müssten. Dann kann die nicht-leibliche Mutter das Kind adoptieren.)

  1. Die Sukzessivadoption

Wenn eine Einzelperson ein Kind adoptiert (was aber relativ schwierig ist, da Ehepaare bevorzugt werden) und dann eine Ehe bzw Lebenspartnerschaft eingeht, kann der Partner das Kind "nachadoptieren". Das ist seit Mai 2014 auch für homosexuelle Paare möglich. (Beispiel: Du oder deine Partnerin adoptieren ein Kind, lasst euch als eingetragene Lebenspartnerschaft eintragen und die andere adoptiert dann das Kind ebenfalls.)

  1. Die Volladoption

Diese Art der Adoption ist für homosexuelle Paare in Deutschland leider noch nicht möglich.

Ich kann leider nichts dazu sagen, außer das ich hoffe das sich die Gesetztlage bald weiter zu euren gunzten entwickelt!! Viel Glück und Erfolg euch beiden.

Was möchtest Du wissen?