Adobe Flash Player gefährlich oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gefährlich in dem Sinne, das die Software seit Anbeginn der Zeit riesige Sicherheitslücken aufweist, die regelmässig und oft von Hackern ausgenutzt werden. Sozusagen Angriffsziel Nr1. Flash-Inhalte Im Browser allgemein sind hohe Sicherheitsrisiken.

Leider stellen immer noch zu wenig Webseiten um auf HTML5. Sodas das Plugin fast immer unerlässlich ist.

Ich schlag vor, du versuchst es mal mit dem Firefox und HTML5-Player (standard). Mal sehen wie weit du kommst, ohne Flash.

Der Flash Player an sich ist nicht gefährlich. Gefährlich sind Inhalte, die die sicherheitslücken ausnutzen. Auf seriösen Seiten ist das nicht der Fall.

Wenn Internetseiten noch Flash benötigen, sind sie typischerweise einfach veraltet und können durch modernen Content ersetzt werden.

Ansonsten wird Flash in erster Linie von Werbung genutzt, ist also ebenso verzichtbar.

er hat keine Viren, ist aber ein einziges Sicherheitsloch. Schweizer Käse. Also wenn nicht nötig lassen

Adobe Flash und Adobe Reader sind für 66% der Schädlinge auf Windowsrechner verantwortlich.

Wer den sicheren Rechner bevorzugt, sollte Linux für Webtätigkeiten nutzen. Linux ist bedienfreundlicher und wesentlich besser ausgestattet als das kommerzielle Win.

Sinnlos.

Wenige Onlinedienste setzen noch auf Flash. (die meisten mittlerweile auf HTML 5)

Adobe ist eine vertrauensvolle Firma, die z.B. auch Photoshop oder After Effects entwickelt hat. Solange du es von der offiziellen Internetseite runterlädst, solltest du keine Viren bekommen.

Flash ist einfach ein Sicherheitsrisiko.

Ein einfacher Blick auf die Patchnotes genügt (Fast alle Sicherheitslücken als Kritisch eingestuft und davon nicht gerade wenig)

0

Naja, so lange man weiß was man tut, bzw. wo man ist (auf welchen Websites) ist es recht ungefährlich..

0

Was möchtest Du wissen?