ADHS Mischtyp

4 Antworten

Hey Betmann, interessante Gedanken... ;-)

Ich bin selber der Mischtyp sowie auch mein Sohn. Das bedeutet, dass wir je nach Situation hypo- oder hyperaktiv sind. Da ich persönlich keine weiteren Mischtypen kenne, kann ich nur von uns erzählen.

Mein Sohn & ich sind eher hyperaktiv, aber nicht extrem zappelig. Ich würde das eher als ausgeprägt aktiv bezeichnen, ein hoher Drang für grosse und aber auch kleine Bewegungen, dazu zählt übrigens auch die vermehrte Gesprächigkeit. Aber aufgepasst, nicht jedes Plappermäulchen (und auch nicht jede Frau) ist gleich ein ADSler. ;-)

Bei eingeschränkter Bewegungsfreiheit zieht sich der Mischtyp in sein eigenes Gedankenschloss zurück und ist nur noch schwer erreichbar, weil die Aussenwelt total ausgeblendet wird. Am besten stellt man sich seitlich vom "Verschwundenen" auf und holt ihn mit sanfter Stimme (Berührung) zurück. Heftige Massnahmen können den Betroffenen erschrecken und je nach Situation sogar blossstellen.

Sehr beliebte Gelegenheiten zum "Tagträumen" ist die Schule, bei Standpauken, am Tisch und sonstige uninteressante Situationen. ;-) Nicht jeder Tagträumer ist sofort am starren Blick zu erkennen. Es gibt auch solche, die vor sich hinkritzeln oder sich anders minimal bewegen. Solches hypoaktive Verhalten kann leicht übersehen werden und/oder verwirrt das Umfeld des ADSlers, weil es nicht zum hyperaktiven ADHS passt, welches die Allgemeinheit fälschlicherweise für das typische Erscheinungsbild hält.

Leider lese ich häufig, dass der ADSler nicht aufmerksam wäre und sich nur schlecht konzentrieren könne. Mit dieser Aussage bin ich nur teilweise einverstanden. Der unmotivierte ADSler kann sich tatsächlich nur schwer auf eine "langweilige" Sache konzentrieren, gerade weil er aufmerksam ist. Jedoch nur spärlich auf das (fremdbestimmte) gewünschte Thema, sondern auf das reizvollere Umfeld. Weil der ADSler im Unterschied zum Stino (Stinknormaler) die Eindrücke seiner Umwelt ungefiltert wie ein trockener Schwamm aufsaugt, sind seine Gedanken mehr mit dessen Verarbeitung beschäftigt oder eben mit dem Gedankenschloss. ;-)

Eine wesentliche und beeindruckende Fähigkeit des ADSlers ist das sogenannte Hyperfokussieren. Doch im Unterschied zum "Tagträumen" findet die Aktivität nicht nur im Kopf statt und der Kontakt zur Umwelt wird nicht abgebrochen. So kommt es öfters vor, dass ein Stino den ADSler sehr beschäftigt wahrnimmt und deshalb umso verblüffter ist, wenn dieser sich plötzlich z. B. an dem Gespräch beteiligt oder auf sonstiges reagiert.

Multitasking ist beim ADSler nicht zu unterschätzen. Bei der Kinderbetreuung oder in hektischen Situationen ist der "offene" Wahrnehmungs-Kanal" auch sehr hilfreich. Der ADSler nimmt einfach mehr von seiner Umgebung war, was nicht immer negativ sein muss. Wenn er unmittelbar auf die Reize handeln kann, ist die Hyperaktivität ebenfalls nützlich eingesetzt. :-)

Auch ein ADSler braucht Erholung, gerade auch um die unverarbeiteten Eindrücke zu ordnen. Auch bei der Erholung tickt der ADSler anders als der Stino. Die meisten (dazu gehöre auch ich) erholen sich nicht mit üblichen Entspannungsmethoden, sondern individuell mit gezielten Aktivitäten - seinem Freiraum. Bei mir und meinen Kids sind das z. B. Beschäftigungen mit Puzzles, Sudoku und Rätsel lösen, Mahjong-Solitär spielen, Pferde-Laufstall misten, Unkraut jäten, spazieren gehen, mit Legosteine bauen, musizieren usw.

Der ADSler "funktioniert" besser, wenn er seine Wahrnehmung mit gleichzeitig motorischer Aktivität verarbeiten kann. Z. B. kann ich mich bei einem Vortrag besser konzentrieren, wenn ich dabei etwas kritzeln kann, egal ob es zum Thema passt oder nicht. Mit dieser Beschäftigung kann ich meinen Bewegungsdrang etwas kontrollieren. "Nichts" tun ist für den ADSler eine Qual! Besonders wenn es um "nur" Zuhören geht, was leider in der heutigen Schule sehr ausgeprägt ist. Die meisten ADSler sind der visuell-räumliche & motorische Lerntyp und lieben Abwechslung. Gleichbleibende und überwiegend auditive Lernmethoden provozieren den ADSler geradezu aufzufallen.

Ich möchte dich ermutigen, dir selber treu zu bleiben, indem du deine Stärken und auch Schwächen akzeptierst. Du solltest deine persönlichen Grenzen nicht verleugnen oder verstecken, weil sie nämlich genau dich, lieber Betmann, ausmachen, egal ob ADSler, hypo- und/oder hyperaktiv. Du bist Du und total in Ordnung! Stell dir bloss mal vor, du würdest irgendwo anders leben. Welche Schwierigkeiten würden dann noch übrigbleiben und welche wären dann noch deine und welche für andere? Ein aufrichtiger Mensch ist für mich jemand, der bescheiden zu seinen Begabungen, aber auch stolz zu seinen Schwächen steht. :-)

"Für das Können gibt es nur einen Beweis: Das Tun." -Descartes-


Vielleicht interessiert dich das Buch "Wenn ich doch nur aufmerksam sein könnte!" vom 14-j. Felix Dietz, der es speziell für Kids & Jugendliche schrieb.

http://www.ads-hyperaktivitaet.de/Buch/buch.html

Hier erfährt man so Sachen.

0

Hallo

Also Mischtyp ist im Verhalten nicht in der Mitte sondern er zeigt von beiden Teile. Sprich die Mischung im Bereich Ruhe oder unruhe ist da nur eben mal der Hyperaktive und unaufmerksame und mal der stille und unaufmerksame. Dabei sagt meine Erfahrung das jeder der vom Beginn her eigendlich der Hyperaktive oder der ruhige Typ ist sich in die entgegengesetzte Richtung entwickelt in der Bewegung wenn er selber bemerkt was er ändern kann. Beispielsweise hat mir als Kind ein Guter Sportlehrer beigebracht wie mann richtig geht und Läuft ohne dabei die oft zu beobachtenden Flugbewegungen zu machen und dadurch logisch einiges an Änderung bewirkt über die Note im Langlauf hinaus. Das zum Beispiel macht heute der Physiotherapeut und Ergotherapeut bewusst und geplant mit vielen Bewegungsmustern spielerisch.

Der Typ sagt denen zum Beispiel wenn sie nur einen Informationszettel bekommen wo sie das Kind "Abholen" müssen um es zu Normalbewegungen zu bringen.Auch dem Psychologen sagt es ob er mit Bewegungsspiel bei der Kindertherapie besser das Kind abholt das ruhiger macht oder mit Spiel das eher zu mehr Bewegung bringt. Oder eben ob das Kind in beidem irgend wo zu finden ist und die Mitte debei direkt auf Situationen bezogen direkt gesucht werden muss, erst festgestellt werden muss wo es auf welcher "Seite" abgeholt werden muss.

was genau meinst du denn mit flugbewegung?

0

Das hat nichts mir "auffallen" zu tun...

Die größten Unterschieden liegen bei der Konzentration

wie denn das? die konzentration ist bei allen gleichschlecht (von der motivation abhängend)

0

Ritalin trotz Thc? Ritalin Ausland? Ritalin Alternative?

Hallo,

heute mal mit einem (für mich) ernstem Thema. Würde mich wirklich freuen wenn mir jemand von euch helfen will oder kann.

Ich habe seit meiner Kindheit Adhs, und das auch noch richtig schlimm. Die meisten Symptome ignoriere ich mehr oder weniger, nur die Aggressionen machen mir sehr zu schaffen, da ich mir immer wieder die Hände breche oder ähnliches, wenn ich mich mal wieder der Umgestaltung meiner Wohnung widme.

Seit ca. 2 Jahren ist die Situation außer Kontrolle, seit dem nehme ich keine Drogen mehr (die mich vorher 10 Jahre lang ruhig gestellt haben) und das Adhs schlimmer als je zuvor. Ritalin habe ich immer verteufelt, weil es mich in meiner Kindheit so extrem verändert hat, ich fast nichts mehr gegessen habe (esse im "Normalzustand" schon viel zu wenig) usw. Mittlerweile ist es mir aber egal, was Methylphenidat mit mir anstellt.

Als ich nach meiner intensiven Drogenzeit, einen Nervenzusammenbruch nach dem anderen hatte habe ich versucht Cannabis einzunehmen. Seit dem nehme ich regelmäßig jeden Tag Cannabis. Normal übers Essen und wenn ich kurz vorm ausflippen bin, rauche ich es damit es sofort wirkt. Seit ich es so handhabe, habe ich keine Knochenbrüche oder andere großartige Verletzungen von meinen Aggressionsanfällen. Doch, so will und kann ich auch nicht mehr weiter machen! Ich bin quasi immer im "roten Bereich", das ist aber einfach ermüdend, und Spaß macht es auch nicht wirklich, so zu Leben.

Natürlich war ich bei haufenweisen Ärzten, doch entweder wird mir Hilfe komplett verweigert, weil ich angeblich nur stationär zu behandeln wäre, oder ich würde Ritalin nur bekommen wenn ich min. 4 Wochen kein Cannabis nehme, was aber völlig unmöglich ist, ohne ein Medikament. Ich würde natürlich kein Cannabis mehr nehmen, wenn ich Ritalin bekomme würde, es geht hier also nicht darum, dass ich weiterhin Cannabis konsumieren möchte, sondern nur das ich keinen Monat ohne Medikamente sein kann.

Eine stationäre Einrichtung, kommt unter keinen Umständen in Frage. Da ist einfach schon zu viel passiert bei mir...

Meine Fragen lauten also:

**Gibt es irgendeine Möglichkeit für mich, trotz momentan Thc positiv, an Ritalin zu kommen? (Diagnose ist natürlich vorhanden)

Gibt es eine Ritalinalternative die nicht unters BtmG fällt, und mir trotz Thc verschrieben werden darf?

Gibt es ein Nachbarland, dass Ritalin frei verkauft? Oder sichere Onlineshops?** (Da ich es ja ohnehin selbst zahlen muss, würde ich das auch zur Not machen. Das BtmG ist mir gelinde gesagt, piep egal, wenn es darum geht, gesund zu werden)

Ich möchte nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, das ich nichts auf die deutsche Gesetzeslage bezüglich Btm gebe. Daher werde ich, die für MICH beste Möglichkeit wählen, nicht die legalste oder gesellschaftlich angesehenste. Also falls Sie jetzt das Verlangen in sich verspüren, mich über die Gesetzeslage aufklären zu müssen, bitte ich Sie, es aus Rücksicht trotzdem einfach zu unterlassen. Danke

...zur Frage

Facharbeit über ADS & ADHS - Einleitung und Gleiderung

Hallo,

wie ihr ja schon wisst, schreibe ich momentan eine Facharbeit über ADS & ADHS, die ich Mitte März abgeben muss. Sie muss max. 8 - 12 Seiten enthalten.

Da ich mir schon seit einem Monat Gedanken machen, wollte ich euch um Hilfe bitten, da ich einfach keine Einleitung finde :s

Zudem ändere ich meine Gliederung jedes mal, wenn ich anfangen möchte zu schreiben, weil ich denke, das es nicht perfekt ist, deshalb brauche ich Hilfe von Leute, die vielleicht schon eine Facharbeit zu diesem Thema geschrieben haben bzw. die Erfahrung haben.

Beispiel Gliederung von mir Nr.1 :

I. Einleitung

 1. Thema 

**II. Hauptteil

 1. Allgemeines**
 1.1 Was ist ADS/ADHS?
 1.2 Grundlegende Symptome für ADS/ADHS 
 1.3 Ursachen von ADS/ADHS
 1.3.1 Biologische Faktoren
 1.3.2 Psychosoziale Faktoren
 **2. ADS/ADHS in verschiedenen Altersstufen** 
 2.1 Kindergartenalter
 2.2 Grundschulalter 
 2.3 Jugendalter
 2.4 Erwachsenenalter 
 2.5 Negative und Positive Eigenschaften der Betroffenen 

** 3. Behandlung und Therapie**

 3.1 Kindzentrierte Therapieformen
 3.2 Familienzentrierte Therapieform
 3.3 Medikamentöse Therapieform (Pharmakotherapie)
 3.4 Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
 3.5 Welche konkreten Hilfestellungen kann es in Kindergarten, Grundschule,     weiterführender Schule für ADS/ADHS-ler geben?

**III. Schluss

 4. Fazit** 


 4.1 Internetquellen
 4.2 Literaturverzeichnis
 4.3 Bildnachweis
 4.4 Selbstständigkeitserklärung

Beispiel Gliederung von mir Nr.2:

**1. Einleitung (Vorwort)

  1. Was ist ADS/ADHS? Oder Allgemeines über ADS/ADHS?**

2.1 Was versteht man unter ADS/ADHS? 2.2 Was ist der Unterschied zw. ADS/ADHS? 2.3 Woran erkennt man es? 2.4 Wie wird ADS diagnostieziert?

3. ADHS in verschiedenen Alterstufen

3.1 Vorschulkinder mit ADHS 3.2 Jugendliche mit ADHS 3.3 Erwachsene mit ADHS

4. Behandlungs -und Therapiemöglichkeiten

4.1 Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

weiter bin ich dort noch nicht, hoffe mir kann jemand helfen :(((

...zur Frage

Fällt es Menschen mit ADHS leichter, ihre Komfortzone zu verlassen?

...zur Frage

Warum bin ich nur so verdammt anders?

Ich weiß nicht warum, aber schon seitdem ich ein kleines Kind bin, war ich schon immer ''etwas'' anders als die anderen. Im Kindergarten z.B. hat mir meine Mutter erzählt hat mich nie interessiert was die Erzieherin wollte und habe immer alleine gespielt und Sachen alleine gemacht und nie mit anderen Kindern..

Heute ist es genauso.. Ich hasse es neben anderen Menschen zu sein.. Ich brauche immer meine komplette Ruhe um ich selbst zu sein und um fröhlich zu sein.. Ich bin mein bester Freund, andere Menschen stehen mir immer im Weg deshalb hasse ich auch Gruppenarbeit über alles..

Ich habe auch so komische Fimmel oder wie man das auch nennen mag. Ich liebe z.B. die Ruhe und die Stille, wenn ich lese brauche ich komplette Stille um mich in das Geschehen hineinzuverstetzen..Auch nur das kleinste Geräusch löst bei mir immer riesen Ärger aus... Mag es auch nur wenn alles an seinem Platz steht und alles aufgeräumt ist. Wenn ich in meinem Zimmer bin und etwas wurde verändert oder irgendwas liegt einfach so rum dann kann ich mich auch nicht aufs Lesen/Filme gucken oder sonstwas konzentrieren..

Ich verstehe auch nicht wie Menschen so viel reden können. Wie können Menschen eigentlich so viel Fantasie haben ? In der Schulpause stehe ich immer mit irgendwelchen Leuten rum, um nicht alleine dazustehen, ich rede nie mit ihnen und höre nur zu..Wie auch, mir fällt nichts ein was ich reden soll und ich habe auch nicht wirklich was zu sagen..Mich erstaunt es immer wieder wie es Menschen schaffen ununterbrochen zu reden.. Ich frage mich dann immer warum solche Menschen schlecht in der Schule sind und ich so gut. Ihnen fällt einfach so viel ein was sie erzählen können, ich habe dieses Talent leider nicht und darum rede ich auch kaum..

Kann mir jemand vielleicht bei meinen Problemem helfen ? Vor allem bei meiner Redefaulheit oder wie man das auch immer nennen mag...

...zur Frage

ADHS Diagnose bei Erwachsenen

Nabend,

letzte Woche Freitag war ich bei meinem Hausarzt und habe ihm meine momentanen Probleme im psychischen und u.a. physischen Bereich eingehend geschildert und dieser meinte, ich soll so bald wie möglich zu einem Psychiater, weil meine "Symptome" sich seiner Meinung nach nach ADHS anhören und ich dadurch viel anderen Mist im Leben verzapft habe. (Schulabbruch, Drogen, Depressionen chronischer Natur usw)

Hat jemand Erfahrung in dem Bereich? Wie sieht so eine psychiatrische Diagnose aus, was wird an Tests durchgeführt?

Ich wär froh wenn ich mein Leben wieder in den Griff bekäme und sollte das mit ADHS stimmen, hätte ich Hoffnung, die Wurzel des Problems gefunden zu haben.

Gruß

...zur Frage

Suche Anime mit bestimmten Kriterien?

Hallo

Suche Anime mit dem Hauptthema slice of life (Kein Action, Harem, Fantasie, Horror, chibi) und Romance wo es aber mehr in Herzschmerz und Tränen geht  

Ich kenne schon den einen oder anderen, und da gibt es ein bestimmtes Merkmal was mich oft recht stört. Wenn die Hauptprotagonistin als sehr still dargestellt wird macht man es meistens so dass sie sehr viel nachdenkt und immer zögerlich antwortet oder abgehackt/einsilbig redet.
Deswegen suche ich welche wo die Hauptprotagonisten jetzt nicht in dieses Schema fällt und "normal" redet

Gerne ein unbekannteres Anime
Ger sub/dub
Länge egal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?