ADHS keiner nimmt moch ernst

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, das könnte ein Teil der Lösung sein. Aber du musst zum Arzt und deine Eltern müssen mitmachen. Wie alt bist du denn?

Was du beschriebst ist typisch, ich kenne das. "Es" treibt dich zu Unsinn der zwar mal und in massen lustig ist den du aber so nicht wirklich willst. Und am Ende bist du der Kasper und ein Aussenseiter ohne das zu wollen.

Genau hier setzt Ritalin (bzw. Methylphenidat, es gibt noch andere Präparate) ein. Es erhöht die Selbstkontrolle und die Wirkung der Wahrnehmungsfilter. In der Folge kannst du dein Verhalten besser selber steuern (wie alle anderen) und wirst nicht mehr so hibbelig sein (weil du Lärm so ausfiltern kannst wie es für deine Kameraden normal ist. Ja, man kann Lärm ausfiltern).

Besprich das in Ruhe mit deinen Eltern und einem Arzt und mach parallel auf alle Fälle eine Verhaltenstherapie. Das Medikament hilft, aber in Kombination mit Therapie hilft wirklich richtig gut. Beides verstärkt sich gegenseitig. Dass ein Arzt alles kontrolliert und du da nichts auf eigene Faust machst ist ja selbstverständlich.

Lies mal hier http://www.adhs.info/fuer-jugendliche/adhs-was-hilft/2-therapeutische-hilfen.html - sowohl das Kapitel Therapien als auch Medikamente. Und da gibt es an anderer Stelle auch Infos für Eltern auf der Site.

du kennst das Problem. DU weißt, dass du durch drehst und dich lächerlich machst. dann kannst du das auch ändern bzw angehen. Ist doch klar dass dich keiner Ernst nimmt, wenn du dich so benimmst. Man kann auch durch Selbstbehersrchung und Erkennen des Problems es soweit in den Griff bekommen, das man damit leben kann und die anderen einen auch Ernst nehmen....Medikamente kann und darf und soll dir nur ein Arzt empfehlen.....

Die Leute wollen und können es nicht verstehen. Ich habe ADS und ich höre immer und immer wieder konzentrier dich! Lass dich nicht ablenken bla bla. Für die "normalen" ist das nicht vorzustellen. Ich sammle in einem Semester locker 50Einträge wegen : Konzentriert sich nicht oder Hausaufgabe nicht vollständig etc etc. Das ist eine Krankheit und kein gewolltes daneben benehmen , welches man einfach so unterbinden kann. Das ist so als würde man sagen so du läufst jetzt zehn Stunden lang einfach im Kreis. Das klappt auch nicht wenn jemand sagt komm reiss dich zusammen zeig mehr Disziplin . Es ist körperlich , geistig einfach nicht möglich.

Kläre das mit einem Arzt. Viel Erfolg!

Ritalin ist meiner meiner Meinung nach keine wirklich gute Hilfe gegen ADHS. ADHS haben heißt nicht gleich, dass man sich nicht mehr im Griff hat und überhaupt nix an sich ändern kann. Ich würde einfach mal versuchen ernster zu werden. Beschäftige dich in deiner Freizeit mal mit ernsteren Sachen, damit du auch erwachsener wirst, dann nimmt man dich auch wieder ernst.

ich bin ja eig. ziemlich ernst, nur halt in dieser bestimmten zeit am vormittag nicht

0

Der Fragesteller Lukas (?) beschreibt ziemlich exakt das typische Kernproblem von ADHSlern. Ich an das sehr gut nachvollziehen und Sprüche wie "dann werd doch ernster" oder " konzentrier dich doch" habe ich auch meine ganze Schulzeit hindurch gehört nur - ES GEHT NICHT. Verschärft wird das in Situationen mit hoher Reizdichte, also ausgerechnet in der Schule oder in Städten oder oder ...

Und genau das ist ja das Problem.

ADHS ist keine Nervosität, es ist ein Schwäche der höheren Exekutivfunktionen, also der Selbststeuerung. ADHSler wissen genau was gut ist und was sie machen sollen, sie können es nur nicht ausführen. Ich glaube das ist für neurotypische Menschen kaum nachvollziehbar.

0

Was möchtest Du wissen?