adf.fly Bot legal?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Na ja: Grundsätzlich verstößt so ein Bot - natürlich, gelle?! - gegen die Interessen des Werbetreibenden. Egal, wie die übliche Rechtsprechung in solchen Fällen sein mag, musst Du damit rechnen, dass die Werbetreibenden sich Maßnahmen gegen solche Bots und deren Erfinder ausdenken bzw. die verfügbaren Gesetze zur Durchsetzung ihrer Interessen nutzen. Der Sinn solcher Bots ist ja - im Gegensatz zu Adblock/Noscript und ähnlichem -, dass einer Person auf Kosten des Werbetreibenden eine Bereicherung ermöglicht werden soll, und zwar gegen den erklärten Willen des "Geschäftspartners". Sowas ist selbstredend und selbstverständlich strafbar (dazu braucht man kein Rechtsanwalt sein).

Andererseits ist die Werbeindustrie ihrerseits auch nie bereit, auf den erklärten Willen ihrer "Geschäftspartner" einzugehen und nutzt die Geduld beim Hinnehmen von unerwünschter Werbung letzterer schamlos aus. Insofern kann ich da auch kein Mitleid mit der Werbeindustrie entwickeln bzw. kann die Intention des Fragestellers, den Typen mit gleicher Münze heimzuzahlen, durchaus nachvollziehen.

Grundsätzlich würde ich aber raten, von solchen Praktiken Abstand zu nehmen. Aber da auf mich eh nie jemand hört, hole ich mir mal Popcorn und schaue genüsslich zu, wie Großverbrecher sich mit Kleinverbrechern die Köpfe einschlagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?