Adaptation; Warum passiert ... bitte schneeeeeeeeeeeeeeeeeeeell..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

gruetzrübe hat das hier mal erklärt, also nehme ich einfach mal die Antwort von gruetzrübe ;D "die größe der pupille hängt von den lichtverhältnissen der umgebung ab. im prinzip ist die pupille beziehungsweise die iris das selbe wie eine blende in der kamera, die verhindert dass deine netzhaut über- oder unterbelichtet wird. wenig licht = große pupille um mehr licht aufnehmen zu können. viel licht = kleine pupille um nicht geblendet zu werden. ein kleines experiment um dies nachzuvollziehen: stelle dich vor den spiegel und halte dir die augen eine weile zu, dann öffne sie wieder, und du siehst wie deine pupille sich aufgrund des größer gewordenen "lichtangebots" wieder verkleinert, nachdem sie sich bei dunkelheit vergrößert hat."

Hoffe, das hat geholfen

tom1946 30.01.2012, 16:43

vielen dank (: ja hat sehr geholfen!! (:

0

Ganz einfach: Man kann nur mithilfe von Lichtreflektionen sehen. Ist es also dunkel, so weitet sich die Pupille um so viel Licht wie moeglich aufnehmen zu koennen. Ist es hingegen extrem hell, so verkleinert sich die Pupille und laesst sozusagen weniger Licht auf die Netzhaut fallen.

Stehst du laenger im Dunkeln und schaltest ploetzlich das Licht ein, so kann man beobachten, wie die Pupille sich sehr schnell zusammenzieht und kleiner wird.

Ganz einfach, oder? ;)

tom1946 30.01.2012, 16:36

Ja, anscheinend zu einfach für meinen Kopf fg danke ((:

0

Was möchtest Du wissen?