Adam und Eva inzest?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und da hast du einen der größten Fehler in der Logik der Bibel gefunden. Im Endeffekt darf man dieses Buch aber auch nicht mit purer Logik lesen, denn es ist nichts anderes als eine von Mund zu Mund weitergetragene Hirtengeschichte von vor rund 2000 Jahren. Diese Story wurde herumgetragen, ausgeschmückt und mit den interessantesten Effekten versehen. Irgendwann hat dann jemand angefangen, diese Geschichte aufzuschreiben und noch weiter auszuschmücken, und somit die Grundlage für die heutige Bibel geschaffen.

Nur einmal angenommen, Gott hätte die Schöpfung und ebenso auch Adam und später Eva erschaffen. Jemand der das kann, kann sicher auch für eine ausreichende genetische Vielfalt sorgen. Man nehme nur einmal die Beschreibung, dass Gott aus der Seite Adams eine Rippe nimmt und aus dieser Rippe Eva formt. Wäre es ein Klon müsste es ein zweiter Adam sein, aber ganz sicher keine Eva. Von daher findet allein dabei schon eine entsprechende genetische Veränderung statt, wenn man es so genau sehen will. 

Ein weit einfacheres, aber dennoch schwer wirklich zu verstehendes Beispiel ist die Umwandlung von Wasser zu Wein durch Jesus bei der Hochzeit in Kana. 

Zurück zu Adam, Eva und deren Nachkommen (laut der Bibel). Bis hin zur Sintflut zur Zeit Noahs und seiner Familie soll die Lebenserwartung sehr hoch, sogar extrem hoch gewesen sein. Was soll man da im Laufe der Zeit vor lauter Langeweile machen, wenn nicht immer weitere Kinder bekommen? Und sofern diese im zweiten Satz erwähnte genetische Vielfalt nicht immer wieder von neuem erweitert wurde, also beispielsweise die Kinder eigentlich nur gesellschaftlich aber nicht genetisch mit ihren Eltern verwand waren, weil Gott die Gene entsprechend verändert hatte, war die genetische Vielfalt insbesondere in Adam und Eva so konzentriert, dass es über hunderte, wenn nicht über tausende Generationen reicht. Sowohl die eine Möglichkeit, als auch die andere sollte für ein Wesen möglich sein, welches in der Lage ist, eine Schöpfung zu erschaffen, die wir als Universum verstehen. 

Nur doof, dass das allen wissenschaftlichen Erkenntnissen widerspricht. Was ist denn mit den Steinzeitmenschen und so? Ach ja, gemäß der Bibel ist die Erde doch auch erst 4.000 Jahre alt. Wie erklärst du dir dann so alte Knochenfunde? Leute, das ist nur eine Geschichte, aus der man bestenfalls etwas für sein eigenes Leben ableiten kann.

0

Das hast du ganz richtig erkannt.

Und das ist nicht der einzige Inzest-Fall in der Bibel. Wir erinnern uns an Noah und seine Arche: Nachdem Gott das nicht-Maritime Leben auf der Welt ausgelöscht hatte (obwohl durch das viele Süßwasser sicher viele Meereslebewesen auch ihr Ende fanden), verblieben nur Noah und die Familien seiner Söhne.

Sprich wir Menschen sind erstmal durch Adam und Eva aus Inzest entstanden und dann noch einmal durch Noahs Familie (denn die hatten dann ja nur ihre Cousins und Cousinen zur Fortpflanzung).

Die Bibel scheint dieses Thema sehr zu mögen.

(denn die hatten dann ja nur ihre Cousins und Cousinen zur Fortpflanzung).

Und eine Arche voller Tiere. Siehe griechische Götter, welche sich gern mal als Tier an Menschen Frauen rangemacht haben. Eines war glaube Leda und der schwan (Zeus).

0

Was möchtest Du wissen?