ADAC young driver?

4 Antworten

soweit ich es weiß (war auch mal im tarif young driver) wird überprüft wie oft man das Auto für was nutzt. Und wenn das Auto auf einen selbst angemeldet ist hat, hat man wohl auch kaum Chancen, da dann davon ausgegangen wird, dass man mehr fährt.

Fahre auch rund 12 im Jahr, bin auch unter 23 und habe jetzt die normale Mitgliedschaft (glaub 33€ im Jahr)...lohnt sich aber def. weiterhin, denn 33€ auf ein jahr ist wirklich net viel und wenn was passiert dann lohnt es sich def.

Soweit ich weiß, kontrollieren sie das nicht - wie auch. Aber ich könnte mir vorstellen, dass sie z.B. 'draufkommen, wenn Du mehrere Pannen hast, denn bei der Pannenhilfe wird ja auch der Kilometerstand notiert.

Aber diese kostenlose Mitgliedschaft gibt's ohnehin nur für ein Jahr, danach kostet sie 33,- € für junge Leute in der Ausbildung, später dann 44,50 €.

VORSICHTIG MIT ADAC::::: man hat diese Youngdriver-Mitgliedschaft für ein Jahr umsonst. so dachte ich. Nach 2 mal Panne-Hilfe wird man in die teure Mitgliedschaft eingestuft, obwohl Man einen kostenlosen Vertrag für ein Jahr abgeschlossen hat. Scheiße, dass ADAC uns nichts drüber informiert.

ADAC macht das ganz geschickt. ADAc schickt seine Leuten immer zum diesen ersten Nothilfe-Kurs, den man für Führerschein braucht. Der Typ klärt uns nicht richtig auf, und lockert uns mit diesen scheißen Youngdriver-Mitgliedschaft GRATIS::: natürlich denkt man ein Jahr kostenlos schadet nicht. also Vorsichtig...

Was möchtest Du wissen?