ADAC Plus - Krankenheimtransport in der Schwangerschaft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Frage wirst du hier nicht wirklich klären können. Theoretisch wäre ein Krankenrücktransport durch den ADAC wohl möglich, allerdings kommt es auf die medizinische Notwendigkeit an:

"Das leisten wir für PlusMitglieder und young traveller: Übernahme der gesamten Organisation und Durchführung des Rücktransports, wenn es medizinisch sinnvoll und vertretbar sowie die Transportfähigkeit gegeben ist Begleitung durch medizinisches Fachpersonal weltweite Übernahme sämtlicher Transportkosten für Sie"

Wenn du es deinem Schwager nicht zumuten willst, direkt beim ADAC zu fragen, kannst du das auch selbst tun. Ruf' dort einfach mal an, erkläre den Fall und frag' nach den Möglichkeiten.

Danke. Die Passage hatte ich auch gefunden. Dann aber wieder eine andere...

Naja, du hast vermutlich Recht. ich hatte irgendwie die wahnwitzige Hoffnung, dass es vielleicht jemanden mit einer Erfahrung der Art geben würde, der meine Frage findet ;)

Ich werde mal anrufen und fragen. Oder mit meinem Schwager reden. Mal sehen, wie sich das entwickelt, wir wollten morgen eh nochmal telefonieren.

Nochmal danke!

0

Warum fragt dein Schwager nicht einfach beim ADAC selbst nach? Wir können die medizinische Notwendigkeit eines Rücktransportes und die Kostenübernahme hier nicht klären.

Weil die Idee mit dem ADAC von mir kam und ich damit nicht kirre machen will, bevor ich nicht weiß, ob es überhaupt eine Chance hat. Der hat im Moment nämlich verständlicherweise genug Probleme... da muss er sich ja nicht mit Unwägbarkeiten rumschlagen.

Das stand aber auch alles in der Frage...

0
@ratzenlady

Versteh ich nicht. Ein Anruf; dafür wird er doch wohl noch Zeit haben, bevor er einen Rücktransport auf eigene Faust organisiert und seiner Frau dieses Risiko zumutet..

0
@Schlaufuxx

Nee, du verstehst es auch nicht. Wahrscheinlich hat er dafür Zeit. Aber er weiß ja noch gar nichts davon. ICH wollte mich vorab mal schlau machen, bevor ich ihm das anrate. Mehr nicht. Denn ICH will ihm quasi nicht mal mit der Idee kommen und ihn sich da Gedanken zu machen lassen müssen, bevor ich nicht weiß, ob da überhaupt eine Chance zu besteht.

0

Was möchtest Du wissen?