ADAC macht falsche Angaben - können wir Mitgliedschaft widerrufen?

3 Antworten

Hallo, diese Art der Mitgliederwerbung wurde schon öfter seit Jahren bekannt. Wenn ein Zeuge für das Telefongespräch vorhanden ist, sollten Sie einen Rechtsanwalt mit Klage beauftragen und dazu die Presse. Auch könnte es hilfreich sein, das Gewerbeaufsichtsamt in München zu informieren - wg. unlauteren Wettbewerb und Betrug ? Sie können uns eine Kopie der Abschlepprechnung zusenden. Wir prüfen kostenlos - Kurz-Rechnungsprüfung, ob die in Rechnung gestellten Beträge ortsüblich sind. Reichen Sie die Rechnung in Verbindung mit ihrer neuen Mitgliedsnummer beim ADAC ein. Wenn dort die Kostenablehnung kommt, ist der Gang zum Rechtsanwalt und Gericht, ggf. auch die Kündigung der ADAC-Mitgliedschaft zu überlegen.

Mit freundlichen Grüßen  Interessengemeinschaft der Abschlepp- und Pannendienste e.V.  - IGA-  www.iga-verein.de

Dieter Pramschüfer

Du hast eine Widerrufsfrist und kannst die Mitgliedschaft wieder kündigen.

Egal was die euch erzählt haben - ein Rücktrittsrecht muss es immer geben!

Was möchtest Du wissen?