ADAC Clubmitgliedschaft ungewollt?( Zahlung)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hier kommts drauf an, wer damals diese Jugendclubkarte beantragt hat und wann das war. Normalerweise müsste das über deinen Vater laufen, da du ja als Jugendlicher keine Abos abschließen darfst.

Spätestens beim Übertritt zu einem kostenpflichtigen Abo muss aber eine Willenserklärung von dir vorliegen, dass du damit einverstanden bist. Die kann aber auch in der Form gestaltet sein, dass du eben nicht gekündigt hast.

Hast du damals für die Clubkarte unterschrieben, dann wirst du höchstwahrscheinlich in den sauren Apfel beissen und ein Jahr den Mitgliedsbeitrag zahlen müssen. Hast du hingegen damals nicht unterschrieben, dann kommt auf alle Fälle dein Vater als erstes dran. Da müsste man jetzt prüfen, ob sich da die Pflichten auf dich übertragen lassen.

Ich würde an deiner Stelle wirklich mal anrufen und das am Telefon klären. Es kommt eben drauf an, wie das damals abgeschlossen wurde.

Als mein Sohn mit 18 seinen Führerschein machte, hat die Fahrschule ihn automatisch beim ADAC angemeldet. Wir wussten das gar nicht. Er bekam eines Tages die Clubzeitschrift für Jugendliche vom ADAC zugesandt. Wir haben seine Mitgliedschaft sofort gekündigt. Vielleicht war das bei dir auch so. Wir sind Mitglieder beim ADAC und haben unseren Sohn als Fahrer unseres Autos mit angemeldet, da er unser Auto auch fährt, aber ER ist kein Mitglied, sondern nur wir.

Kostenlose "Jugendclubkarten" sind oft "Fangmitgliedschaften", münden also nach einer gewissen Zeit in eine nicht mehr kostenlose Mitgliedschaft.

Du oder Dein Vater muss ja irgendwas gemacht haben, um die Karte zu bekommen. Und es war ganz sicher ein Schreiben dabei.

Hast du denn die Mitgliedschaft (die du durch die Jugendclubkarte hattest) fristgerecht gekündigt, und hast du eine schriftliche Bestätigung der Kündigung?

Wenn nein, dann hat sich die Mitgliedschaft offensichtlich automatisch verlängert, und dann musst du auch zahlen. Schau bitte nochmal in deine Unterlagen.

Das hatte ich auch. Bei mir hatte das mein Fahrlehrer geregelt, also dass ich die kostenlose Mitgliedschaft/Jugendclubkarte bekomme. Das war dann ein Jahr kostenlos und dann sollte man bezahlen. Ich habe das kostenlose Jahr genutzt und dann gekündigt. Da man das fristgerecht kündigen muss, wirst du bestimmt die 24 Euro bezahlen müssen. Aber du kannst ja mal eine Mail an den ADAC schicken und fragen, wie es ist mit kündigen, weil du es ja nicht brauchst, wenn du kein Auto hast.

hatte das mein Fahrlehrer geregelt

Und der bekommt eine Provision? Na klasse.

0

Nichts tun, sie brauchen Geld! Wenn es sein könnte sofort kündigen.

telefonhörer hochnehmen

anrufen

klären.

gegebenenfalles Kündigen.

Was möchtest Du wissen?