Acylierung an Aminen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Cyanessigsäure bildet mit dem Essigsäureanhydrid ein gemischtes Anhydrid und dieses geht zur elektrophilen Substitution an ein N am Dimethylharnstoff. 

Das Essigsäureanion ist dann die Austrittsgruppe und nimmt das Proton von dem angegriffenen N auf.

Kommentar von 1Klassiker
25.10.2015, 23:08

wie meinst du das jetzt genau? Reagiert Cyanessigsäure und Essigsäure zu einem Anhydrid? Und wenn das so ist dann würde das doch so aussehen: CNCH2COOCOCH3 + HN-R , aber dann würde doch das Kohlenstoff der Essigsäure das N angreifen, aber dann kann es doch nicht mehr die Austrittsgruppe sein... Sry irgendwie versteh ich das noch nicht

0

Was möchtest Du wissen?