(Achtung langer Text) Ist meine Diabetes-Katze womöglich in Gefahr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gibt es eine Tierklinik bei euch in der nähe? Diese würde ich mal aufsuchen. So wie es sich anhört läuft bei euch in Sachen Diabetes einiges schief. 4-6 IE Insulin ist extrem viel. Messt ihr selbst den Blutzucker? Ich kenne keine katze die so viel braucht außer es liegen noch andere begleitend Erkrankungen vor. Auch spritzt man nie immer in die selbe stelle. Man wechselt diese regelmäßig. Was sich dort gebildet hat könnte eine Verhärtung bzw. Verkapselung sein. Dort kann man auch nicht mehr spritzen weil das Insulin nicht mehr da ankommt wo es hin soll.

Kennst du die Seite diabeteskatzenvolk? Das ist ein forum in dem es nur um diabetes katzen geht. Dort würde ich mal um Rat fragen auch was Tierarzt usw. Angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche doch einen anderen arzt auf. Spontan wüsste ich auch nicht was ich da machen würde :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von catzyrrXx
20.04.2016, 14:04

Das Problem ist das die Ärzte in meiner Umgebung sich alle nicht an meine Katze rantrauen, weil sie zum einen zur Furie mutiert und zum anderen eben diese Diabetesgeschichte hat.. liebend gerne hätte ich einen anderen Arzt als meinen Onkel, aber er ist der einzige der sie behandeln will.. hab es schon bei 4 verschiedenen probiert:(

0
Kommentar von melinaschneid
20.04.2016, 14:55

Leider kennen sich sehr wenige Tierärzte wirklich mit Diabetes bei katzen aus. In der Theorie vielleicht aber nicht in der Praxis.

0

Was möchtest Du wissen?