Achtet ihr im Internet auf eure Rechtschreibung?

18 Antworten

Es kommt in meinen Augen immer darauf an.

Hier auf dieser Seite achte ich meist darauf, dass meine Texte verständlich bleiben. Da ist Grammatik eigentlich ein Muss und auch Rechtschreibung darf nicht komplett vernachlässigt werde. Allerdings korrigiere ich, grade bei längeren Texten, nicht jeden Tippfehler, solange man das Wort, das dahinerstecken soll, wirklich noch erkennen kann.

Kommasetzung... kommt drauf an. Wenn ich eins setzen will, dann setze ich eins, wenn ich eins übersehe und es keine elementare Bedeutung für das Verständnis des Satzes hat, dann lasse ich es meist auch weg.

Das hier ist das Internet und eine Hilfe Seite... ich denke hier kommt es eher auf den Inhalt an sich an, als darauf, dass auch jedes Wort perfekt geschrieben ist... man möchte mit seinem inhalt helfen und sollte ihn halbwegs verständlich darstellen... sofern dies geschieht hab ich auch kein Problem mit kleineren Tippfehlern, die halt im Eifer des Gefechtes leicht unterlaufen und für mich kein Problem darstellen... zumindest kein allzu gravierendes.

Wo es mich dann doch stört wäre z.B. wenn ich Fanfictions lese. Das mache ich häufig und gern und schreibe tatsächlich auch selbst... und weiß daher, dass es wichtig ist zumindest mal die grundlegenden Regeln einzuhalten UND dafür zu sorgen, dass die Fehler nicht überhand nehmen. Wie gesagt... nobodys perfect... ich achte hier z.B. auch nur wenig auf Groß- und Kleinschreibung, einfach weil es dem Wort oder dem Sinn der Aussage meistens keinen Abbruch tut. Aber wenn jemand eine Geschichte schreibt und diese online veröffentlicht würde ich schonmal andere Maßstäbe anlegen als bei einem kurzen Beitrag auf gutefrage.net, den man in der Regel auch nicht nochmal überliest oder bei dem die Korrekturzeit einfach zu schnell abläuft

Hallo, KroetenFaust! 😁👋🏻

Ich bin mit meiner Rechtschreibung nicht ganz zufrieden, aber lege keinen großen Wert darauf, wenn ich im Internet einen Kommentar schreibe. Die meisten Menschen hier sind ja eher minderjährig, da verstehe ich es, wenn es ein paar Rechtschreibfehler gibt. Was ich aber gar nicht mag, ist, wenn man Überhaupt nicht auf den eigentlichen Kommentar, beziehungsweise auf die Frage, eingeht, sondern sich nur lustig über einen Tippfehler macht. Dann kommentiert man oft auch sowas wie „Ihr Kinder dürftet gar nicht im Internet sein mit solch einer Rechtschreibung“, dabei sind sie doch selbst Kinder, wenn sie wegen eines Tippfehlers die ganze Frage ignorieren, bei dem sich der Fragesteller ziemlich viel Mühe gegeben hat. Das ist meine Meinung :)

Grüße, MervanGrande :)

Manche haben es nicht besser verdient, dass man sich über ihre Tippfehler lustig macht. Wenn sie einen blöden Text schreiben, dürfen sie sich über Kritik nicht wundern.

0
@Ju202

Es hat aber keiner nach Kritik gefragt. Das sind meistens jüngere Menschen, die noch zur Schule gehen und lernen. Die Menschen, die sich über die Tippfehler anderer lustig machen, sind meistens über 40 Jahre alt!

0
@MervanGrande

Dass es meistens so ist, denke ich auch. Aber es ist mit Sicherheit nicht immer so. Keiner kann am Text mit absoluter Sicherheit ablesen, wie alt der Schreiber ist.

0

Ich achte sehr darauf, aber mir macht es auch nichts aus, wenn es jemand eben nicht macht. Ich meine, solange man es für die Schule und andere wichtige Angelegenheiten beherrscht, spricht absolut nichts dagegen, im Internet nicht noch peinlich genau darauf zu achten, keine Fehler zu machen, wenn es keine Grammatik-Website ist und es eigentlich um etwas ganz anderes geht. Wenn ich hier zum Beispiel Rat suche, spielt es für mich keine Rolle, ob jemand Substantive groß oder klein schreibt, solange ich Hilfe bekomme.

Sprache passt sich an den Zweck an, zu dem sie genutzt wird, ich spreche mit Lehrern anders als mit Freunden und mit denen anders als mit Familie.

Was möchtest Du wissen?