Achterzimmer in Kolumbien - Gefährlich als einzige Frau?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein. 

Wenn du dich unsicher fühlst und hier frägst dann immer nein. Kolumbien ist sehr billig. Zahl lieber n paar Peso mehr für ruhigen schlaf, glaub mir. Ich musste in einem gemischten Zimmer damals in Venezuela mit Pfefferspray unter dem Kissen schlafen und habe letztendlich nachts um 3 ausgecheckt und bei der Hostelbesitzerin auf der Couch geschlafen. War keine schöne Erinnerung, da der Typ unter mir mit dem Messer unter dem Kissen geschlafen hat :-D 

Aber das variiert von Mensch zu Mensch. 

LG

Aber du bist ja wohl allein gereist. Ja,das wäre auch in Kolumbien gefährlich.

0

Ich weiss von einer Chilenin, mit der ich zusammengearbeitet habe, dass sie nach ihrem Uniabschluss mit drei anderen Männern, darunter ihr Freund, durch Kolumbien und Peru getrampt sind. Auf meiner Frage zur Sicherheit, meinte sie es war absolut sicher und eine tolle Reise gewesen.

Wenn du also in Begleitung, und wie ich es verstanden habe , nicht nur mit "Gringos" reist, dann wird das absolut kein Problem sein. Wenn ihr aber alle Deutsche seid, müsst ihr damit rechnen, dass ihr mehr im Fokus steht und dass nicht nur die Übernachtungen immer etwas riskant sind.

Also ich an deiner Stelle würde mich absolut nicht wohl und sicher fühlen und würde mich nach etwas anderem umsehen.

Nicht dass du nachts ''überrascht'' wirst ...

Buche doch auch ein Doppelzimmer
Die kosten kann man sich auch durch funf teilen

Das würde ich auch in Deutschland nicht machen, wenn ich die anderen nicht kenne...

Was möchtest Du wissen?