Achten Lehrer im Englischunterricht bei euch darauf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf Kommatas wurde nicht mal im Abi geachtet. 
War bei und auch nie ein Thema, solange die restlichen Satzzeichen stimmen. :P

Und du hast normalerweise frei Wahl, ob du AE oder BE sprichst, solange du das konstant machst. Darfst halt nur nicht mischen, dann ist alles gut. 

Wär auch doof, weil ich z.B. mit amerikanischem Englisch und ein britischer Kumpel mit BE aufgewachsen sind. 

Also nein, in der Regel achtet niemand darauf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es gibt natürlich auch im Englischen Kommaregeln – nur sind diese im Vergleich zum Deutschen nicht ganz so strikt. Das sollt nicht heißen, dass es keine Situationen gibt, in denen nicht auch im Englischen an einer bestimmten Stelle ein Komma gesetzt werden muss.

Die Frage ist eben, wie stark man das dann gewichten soll. Wenn man sich am Ende einer Korrektur den geschriebenen Text anschaut, und dann ein Haufen Kommasetzungsfehler drin sind, fällt das schon mal ins Gewicht. Dennoch gibt es eigentlich wenige reine Kommasetzungsübungen im Englischen, wo dann Kommata das ausschlaggebende Beurteilungskriterium sind – auch weil die Regeln eben bei Weitem nicht so strikt sind wie im Deutschen.

Und dann habe ich außerdem mit einigem Erstaunen festgestellt, dass es doch einige erfahrene Englischlehrer gibt, denen z. B. solche Dinge wie comma splice oder run-on sentences kein Begriff (mehr) sind. Wie sollten diese es dann korrigieren?

Gruß, BerchGerch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur von der Oberstufe berichten. Kommasetzung ist manchmal ziemlich verworren im Englischen, bei uns wurde das auch nicht richtig beigebracht. Im Zweifelsfall lasse ich das Komma weg, das ist meistens schon richtig. Bei meinen Klausuren werden Fehler aber auch anstreichen. Zu BE und AE kann ich nur folgendes sagen: Bei uns ist es egal, ob man BE oder AE schreibt, man muss es nur einheitlich machen, also nicht wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
22.03.2016, 20:06

Die wichtigste Kommaregel ist wahrscheinlich "When in doubt - leave it out."

Wichtig zu wissen ist hier vielleicht wirklich eher, wann man kein Komma setzen darf.

z.B.:

- kein Komma vor "that" in der Bedeutung "dass"!

- kein Komma vor dem Relativpronomen im notwenigen Relativsatz!

etc.

Deutsche Schüler machen eher zu viele Kommas als zu wenig, weil sie sich immer an den deutschen Regeln orientieren.

3

Uns wurde es freigestellt ob wie AE oder BE sprechen. Da mir persönlich das AE besser gefällt, und die Worte deutlich sinnvoller geschrieben, bzw buchstabiert werden, ziehe ich die Schreibweise von AE vor und idr auch die Aussprache.

Komma setze ich, genau wie im deutschen, nach Gefühl. Meistens passts :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns wurde die Kommasetzung erst in der Oberstufe beachtet, ob wir BE oder AE schreiben aber schon seitdem wir Englisch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaraWarHier
22.03.2016, 20:01

Okay, danke. Das mit BE/AE war in der Fünften ein Thema, um uns klar zu machen, dass es Unterschiede gibt und manchmal steht ein AE hinter den Vokabeln, aber ich habe noch nie einen Lehrer "Es heißt lift und nicht elevator" sagen gehört (gut, einmal, weil der Lehrer das Wort nicht kannte, obwohl es im Vokabular stand ^^)

1
Kommentar von xmxni
22.03.2016, 20:02

Beim sprechen wird bei uns nicht drauf geachtet, wir dürfen aber entweder nur AE oder nur BE schreiben, also nicht gemischt :)

0

Wenn man die jeweils andere Varietät des Englischen verwendet und sogar BE und AE mischt, ist dies zwar nicht gut, aber: Da es diese "anderen" Wörter nun einmal auch gibt, sind sie als korrekt zu betrachten.

Zur Kommasetzung soviel:

1) Im Großen und Ganzen ist die Zeichensetzung im Englischen weniger streng als im Deutschen. Grundregel ist: Setze ein Komma, wenn Du beim Sprechen eine kurze Sprechpause machen würdest.

2) Trotzdem gibt es auch im Englischen EINIGE strenge Regeln (welche allerdings manche Englischlehrer in Deutschland selber nicht kennen, z.B:

a)Kein Komma vor einem "that"-Nebensatz!

b) KEIN Komma vor einem notwendigen Relativsatz! (Im Deutschen wird JEDER Nebensatz mit Komma abgetrennt). Da weit über 80% aller Relativsätze "notwendige" ("defining") Sätze snd , ist es also sehr wahrscheinlich, dass KEIN Komma gesetzt wird.

c) Komma vor Nebensätzen nur in wenigen Fällen (dafür musst Du aber mal "Punctuation English" aufrufen).

d) Keine Hauptsätze mit verschiedenen Subjekten einfach durch Komma trennen, wie das im Deutschen oft üblich ist. Mache lieber einen PUNKT am Ende des Hauptsatzes und beginne einen neuen Satz. "Comma splice" ist im Englischen eine Todsünde.

e) Im Zweifel KEIN Komma.

Wie gesagt: Details zum Thema zu finden mit Eingabe: English + punctuation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaraWarHier
22.03.2016, 21:15

Danke für die Kommaregeln ^^ Nachdem der Lehrer mich ausgebessert hat, habe ich die Zuhause dann gegoogelt und kann sie jetzt ziemlich sicher - dass das kein Lehrer ausbessert, wundert mich trotzdem...

0

Was möchtest Du wissen?