Achillessehnenriss

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was dagegen tun?

Sofortmaßnahmen

Tritt eine Verletzung mit Verdacht auf einen Achillessehnenriss auf, sollte der Verletzte den Fuß sofort entlasten und mit Eis kühlen. Außerdem sollte der Fuß hochgelagert und ein Arzt aufgesucht werden.

Langfristige Behandlung

Eine schnelle ärztliche Behandlung ist dringend zu empfehlen, weil die Achillessehne für das Gehen und Laufen unverzichtbar ist. Bei den meisten Achillessehnenrissen wird die Sehne in einer Operation "geflickt". Anschließend kann bei normalem Heilungsverlauf nach einigen Wochen mit Krankengymnastik begonnen werden. Außerdem sollte ein Programm zur Kräftigung und zur Verbesserung der Koordination durchgeführt werden.

Manche Fälle können auch ohne Operation behandelt werden. Bei dieser so genannten "konservativen Therapie" muss der Verletzte meist eine spezielle Lauforthese (eine Art Schiene zur Stabilisierung) tragen. Bis man wieder Sport treiben kann, dauert es meist fünf bis acht Monate.

Also, wenn du im Büro auf den 5 Buchstaben sitzt, dann gehts ja, aber auf den Haxen schaut es schlecht aus, aber: Im allgemeinen geht die Gesundheit vor, kann auch längerfristige Folgen haben. Und außerdem: Danken tuts dir ja im Endeffekt auch keiner!!!

0
@condor56

ja klar, das stimmt.. =) sitze aber leider nicht im Büro, sondern muss meine Haxen den ganzen Tag benutzen.. ^^... nun gut, dann werde ich wohl nochmal zum Arzt müssen.. danke für den Rat =)

0

Mit Achillessehnenriss würdest Du im Krankenhaus liegen. Du bist ja bloß umgeknickt. Der Fuß muss hoch liegen und geschont werden. Auf Sportunfälle spezialisierte Ärzte können Dir am besten helfen - und würden Dich nicht unbedingt krank schreiben.

Offenbar bist du noch nicht gesund - sonst wärest du schmerzfrei!

Demnach ist eine weoitere Krankschreibung gerechtfertigt.

Es ist DEINE Gesundheit - also bist DU dafür verantwortlich - niemand sonst!!!

Was möchtest Du wissen?