Was soll ich tun bei Achillessehnenproblemen durch Barfußlaufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Barfußlaufen ist eben auch kein Allheilmittel. Höre auf den Rat Deines Orthopäden und trage während der Trainingspause Stützschuhe oder -Einlagen.

Ich laufe, so oft ich kann, im Winter eben nur zu Hause in der Wohnung, barfuß. Für die Arbeit, wo ich vielleicht auch länger stehen muss, habe ich immer Einlagen in den Schuhen. Damit bin ich selbst nach zehn Stunden noch so fit, dass ich auf meinen abendlichen Ausgleichssport nicht verzichten muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CocoKiki2
24.02.2016, 11:28

bekommst erst mal saftigen pfeil nach unten :D

0

ich kenne das problem der achillodynie, zuerst mal keine flachen oder tiefbett schuhe anziehen, der absatz sollte immer 3 cm betragen.

die reizung kannst du mit "hekla lava" homöopathische globuli D 6 (im akuten zustand 3 x täglich 5 globuli) ganz gut besänftigen, bischen geduld, nach 2-3 wochen sollte es deutlich besser sein.

danach , wenn der schlimmste schmerz weg ist, die sehne dehnen und zwar

wie im video bei youtube gezeigt: viel glück !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adiawen
24.02.2016, 10:26

Hey,

danke. Hab ich eine Zeit gemacht aber eine Sehne noch mehr belasten die eh schon Überlastet ist?

Hab am morgen keinen Anlaufschmerz und nix. habe nur Probleme beim laufen, bzw. Radfahren.

LG

0

Du schreibst, dass Dir schon mehrere Orthopäden geraten haben, Einlagen zu tragen oder den Schuh zu wechseln.

Was hindert dich daran, dem Ratschlag der Fachleute zu folgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adiawen
24.02.2016, 10:25

Weil, das ein blödsinn ist, der Mensch ist nicht erschaffen worden um Einlagen zu bekommen ,.....

Ich hab eine Überlastung der Achillessehne und nun brauche ich Tipps was ich dagegen tun kann :-)

1

Was möchtest Du wissen?