Achillessehne heilt nicht und wird chronisch?

3 Antworten

Erstmal die Entzündung ausheilen lassen, solange es rot und geschwollen ist und sich heiß anfühlt, hilft meist ein sanftes Kühlen und Schonung. Schuhe mit Absatz, harter Ferseneinfassung, zu starker Dämpfung würde ich vorerst weglassen. Viel barfuß laufen oder auf Socken oder in leichten Schuhen, in denen die Füße auf natürliche Weise arbeiten müssen und dürfen.

Ist das Gröbste weg, sprich fühlt sich der Fuß nicht mehr heiß an, dann solltest du zusehen, dass Verkürzungen reduziert werden. Hier gilt oft: weniger ist mehr, besser regelmäßig aber vorsichtig, als zuviel auf einmal. Beim Dehnen niemals in den Schmerz gehen, insbesondere nicht bei Vorschädigungen.

Wade und Fußsohle abrollen, um Muskelverhärtungen wieder wegzubekommen (für die Füße ein kleiner Hartgummiball, für die Wade eine Rolle) Lass dir von deiner Physio zeigen, wie und wo. Rollpausen sind wichtig, damit das Gewebe regenerieren kann. Grundregel: was weh tut, ist verhärtet. Langsames Rollen und mal auf zwickenden Stellen halten ist effektiver als wildes Herumgeschwurbel. Wichtig: nicht direkt auf akut entzündeten Stellen rollen.

Lass dir Übungen zur Fußstabilisation geben, knickt der Fuß dauerhaft nach innen oder auch nach außen sind Irritationen und Entzündungen vorprogrammiert.

Unterstützend kannst du mal auf deine Ernährung schauen und eventuell den Schwerpunkt etwas verlagern (keine kompletten Verbote, die sind in der Regel kontraproduktiv):

Entzündungshemmer z.B.: Ananas, Ingwer, Nüsse, Beeren, Kurkuma, Chilli, sehr dunkle Schokolade, Süßholz oder eingekochter Süßholzsaft (Vorsicht, das Zeug treibt den Blutdruck hoch, nur in minimalen Maßen genießen, Faustregel bei reiner Lakritz: max 5g/Tag)

Entzündungsfördernd: Zucker, Weißmehl, Frittiertes, Alkohol, stark verarbeitete LM....

Gute Besserung

LG TE

Hatte meine Schwester auch schon mal, die müsste dann einen Gips tragen zuerst ein paar Tage einen richtig fetten Oberschenkelgips, dann für ich glaube 4 oder 6 Wochen Unterschenkelgips..!

Sind sowohl Plantarfaszien als auch Achillessehne bzw. der Wadenmuskel an dem sie dran hängt genügend gedehnt worden? Hast Du vielleicht verkürzte Wadenmuskulatur durch Schuhe mit Absatz?

4

Alles ist gedehnt worden, habe 2 A4-Blätter Übungen jeweils jeden Abend gemacht. Ev. war das das zu viel.

Schuhe mit Absatz trage ich eigentlich weniger.

Ich hatte noch Keile bekommen für die Schuhe, gestern habe ich sie aber nach 2 Wochen herausgenommen, weil deswegen die Plantarfaszien wieder mehr im Kommen sind.

0
33
@Sunshinecats

Ich habe noch eine andere Vermutung: Du hast vielleicht Knickfüße d.h. die Achillessehne zieht am Knickpunkt über das Gleitlager welches die dann eine Reizung bewirkt.

Hast Du es schon mal mit dem natürlichsten versucht: mit dem Barfußgehen über unterschiedlich und vor allem abwechslungsreiche Untergründe? Da hast Du weder eine Veränderung des Winkels wie der Fuß zum Boden steht infolge (versteckter) Absätze noch werden Deine Zehen in der Abrollbewegung beim Lösen des Schrittes behindert. Zusätzlich kräftigst Du Deine Fußmuskulatur die in Schuhen verkümmert ist und auch die sprunggelenksichernden Bänder die ein Einkippen des Fußes (Überpronation) verhindert.

Empfehlung für den Anfang eine halbe Stunde. Wenn keine (zusätzlichen) Schmerzen auftreten langsam steigern.

1

Schmerzen an der Achillesferse nach Außenbandriss normal?

Ich habe mir vor ca 8 Wochen beim Fußball einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Ich sollte 6 Wochen eine Schiene tragen und kein Sport machen. Vor 1,5 Wochen war ich zur Nachuntersuchung wieder beim Arzt. Er meinte ich kann wieder normal das Training aufnehmen. Als Unterstützung hat er mir eine Bandage mitgegeben. Ich habe jetzt vier Trainingseinheiten hinter mir und die Schmerzen an meiner Achillessehne werden nicht weniger. Die Schmerzen treten auf, wenn ich den Fuß so weit wie es geht anwinkle und wegstrecke. Diese Bewegungen sind vor allem beim Antreten und Abbremsen vorhanden. das normale Laufen geht schmerzfrei. Hat jemand eine Ahnung oder Erfahrungen, ob das normal ist und wann das weggeht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?