Abzweigungsantrag, Nachweise erforderlich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi. Du musst lediglich einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen.

Hier mal der Vordruck: http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Vordrucke/A09-Kindergeld/Publikation/V-Kg11e-Antrag-anteilige-Auszahlung.pdf

Dort musst du ankreuzen, dass du weder von Vater noch von Mutter einen Unterhalt erhälst.

Wenn der Antrag bearbeitet wird, wird als nächster Schritt die Familienkasse deine Eltern anschreiben und anfragen, ob diese Aussage stimmt....Kreuzen deine Eltern dann dort an: Ja. Wir zahlen nichts! ....dann steht der Abzweigung nichts mehr im Wege.

Komplizierter wird es, wenn deine leiblichen Eltern getrennt leben bzw. geschieden sind....aber das lese ich aus deiner Frage nicht heraus.

Nur mal so am Rande. Wenn das Kindergeld an dich abgezweigt wird, bist du auch verantwortlich für eventuelle Überzahlungen. Immer drauf achten, alle Änderungen die das Kindergeld betreffen könnten, rechtzeitig mitzuteilen.

Viel Glück!

Bei dem Antrag sollte eine "Ausfüllhilfe" bei sein - dort steht meistens drin was du mit einreichen musst - wenn es dort nicht steht, dann eventuell auf der letzten Antragsseite. Im Zweifelsfall würde ich an deiner Stelle beim zuständigen Amt anrufen und nachfragen - Anträge wo erst noch Nachweise nachgefordert werden müssen dauern in der Bearbeitung ja deutlich länger - und sicherlich benötigst du das Geld!

Was möchtest Du wissen?