Abzweigung des Kindergeldes möglich, wenn Eltern Wohnsitz finanzieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Tochter zieht wegen ihrer Ausbildung nach Hamburg. Sie bekommt von uns dann einfach das Kindergeld überwiesen als Dauerauftrag. Das ist das einfachste und hatte uns der Sachbearbeiter als Tipp gegeben.

Wenn du einen Antrag stellst, wird erst lange geprüft, ob deine Eltern dir unterhaltspflichtig sind. Unter Umständen dauert es auch eine Weile, bis es soweit ist. Eine Freundin meiner Tochter hatte deswegen große Probleme. Kann sein, dass es mit der Übernahme der Miete dann den Eltern weiter zusteht. Also wenn deine Eltern es dir freiwillig geben, dann macht das auch per Dauerauftrag. Das ist einfacher und ohne viel Bürokratie. Solange du studierst, steht es deinen Eltern ja zu, ihr müsst dem Amt nur deine neue Adresse angeben und gut ist. Mehr brauchen die dann nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Herren....was hier für Antworten kommen...ohne Worte.

  1. Kindergeld steht nur den Eltern zu. Egal wie alt das Kind ist.
  2. Wenn du nur zum Zwecke der Ausbildung eine eigene Wohnung hast und weiterhin bei deinen Eltern gemeldet bist, steht dir die Abzweigung des Kindergeldes nicht zu.
  3. Wenn du ganz ausgezogen bist und deine Eltern sponsorn dir die Wohnung, zahlen Sie an dich Unterhalt und somit steht dir die Abzweigung des Kindergeldes nicht zu.

Eine Abzweigung kann nur dann an dich erfolgen, wenn : - Du bist zu hause ausgezogen - Deine Eltern zahlen dir keinen Unterhalt, auch keine Naturalien

  1. Wenn deine Eltern es möchten, veranlasse doch einfach eine Kontoänderung bei der Familienkasse auf deinen Namen. Muss aber von deinen Eltern bestätigt werden. Achtung: Klappt aber nur, wenn du das einzigste Kind bist, sonst kommt das restliche Kindergeld deiner Geschwister auch auf das Konto.
  2. Bei solchen Fragen lohnt sich immer der persönliche (nicht der telefonische) Besuch bei der Familienkasse. Hier bekommt man nur halbe Antworten....
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kindergeld steht dir zu sofern du mindestens 18 jahre bist, keinen unterhalt von deinen eltern bekommst und nicht bei deinen eltern wohnst.das sie dir die miete zahlen ist egal.beantrage einfach bei der familienkasse die abzweigung des kindergelds auf dein konto beantragen.mit den oben genannten gründen.

die familienkasse hört dann dich und deine eltern zu den sachverhalt an.aber wenn keine willkür bei der familienkasse gegeben ist, dann erhältst du das kindergeld.du hast darauf einen gesetzlichen anspruch, sofern die oben genannten punkte zutreffen.

natürlich können deine eltern jederzeit freiwillig das kindergeld auf dein konto überweisen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kannst Du sofer n Du 18 Bist das Kindergeld für Dich beanspruchen aber Deine Eltern können um den Betrag den Zuschuss für Deine Wohnung kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern sollen es dir Geben ,dann musst du Sie doch Fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?