Abzug von Urlaubstagen fürs neue Jahr?

5 Antworten

Das Bundesurlaubsgesetz ist zuständig. Es sieht nicht vor, das Urlaub vom nächsten Jahr vorgezogen werden kann. Der Betrieb hätte Dir diese Tage bezahlen müssen ohne Urlaub. Er ist seiner vertraglichen Verpflichtung Dich zu beschäftigen nicht nachgekommen. Da kann er keinen Urlaub schreiben.

so ganz richtig ist ds nicht was die mit dir gemacht haben, dei hätten dir die 4 tage als minusstunden aufschreiben können, vorzeitig urlaub nehmen geht eigentlich nicht. man kann evtl. alten urlaub ins neue jahr übertragen aber nicht umgekehrt

genau so denk ich mir das auch. Mir hatt ein Kollege erzählt das dass nicht rechtens ist das sie mir die 4 tage die mir im letzten Jahr gefehlt haben von meinem 26 Tagen im neuen Jahr abgezogen werden. Also die 10 Tage über Weihnachten wurden mir ja eigdl aufgezwungen da in diesem Zeitraum betriebsruhe ist. Man kann mir doch nicht diese 4 Tage dann von meinem 26 Tagen im neuen Jahr abziehen. Ich würde nur gern wissen ob ich damit im recht bin oder ob mir meine firma einfach so diese 4 tage fürs neue Jahr streichen kann. Ich muss dazu sagen das ich keine Stunden auf/abbauen kann da ich im Außendienst bin.

Mfg

0

Dein Arbeitgeber kann bis zu dreifünftel deines Urlaubs bestimmen,wobei dir aber mindestens 12 Urlaubstage zusammenhängend verbleiben müssen.

"Urlaubsvorschuss" ist in der Regel nicht üblich,aber im Falle der Betriebsruhe ging es nicht anders.

Ansonsten muss man seine zur Verfügung stehenden Urlaubstage so einplanen, dass man damit seine Wünsche erfüllen kann,ohne ins Minus zu kommen.

Wenn einem für das laufende Jahr 22 Tage Urlaub zur Verfügung stehen,kann man auch nur diese 22 Tage verplanen.

Was möchtest Du wissen?