Abzug bei Versteuerung Spesen (3-Monats-Regel)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Entscheidend ist, was als regelmäßige Arbeitsstätte angenommen wird. Ist man regelmäßig bei z.B. einem Kunden arbeiten, so wird dieser Ort nach 3 Monaten zur (weiteren)regelmäßigen Arbeitsstätte und Spesen sind zu versteuern. PS.Ich denke auch Variante 2.

ich verstehe nicht,das die spesen überhaupt versteuert werden.mein mann ist seit vielen jahren auf montage,im in- und ausland.die spesen waren immer steuerfrei.

P.S Die vom AG gewährten Spesen bzw. Verpflegungsmehraufwendungen sind in Ihrer Höhe absolut korrekt.

Vielen Dank für Antworten und Hinweise!

@biggi55 Die Dreimonatsregel leitet sich aus der Anzahl der Arbeitstage am anderen Dienstort ab (R 37 Abs. 3 LStR). So ist es nun mal...

biggie55 11.11.2009, 15:31

dann werden die spesen nur versteuert,wenn man nicht das ganze jahr auswärts tätig ist?aber da das frühstück von den spesen abgezogen wurde,kann es nicht versteuert werden..also variante 2.

0

Was möchtest Du wissen?