Abzüge bei Bfa Bezügen bei Witwenversorgung (Versorgungsbezüge Beamtenrecht)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, es wird immer mit eingerechnet. Das ist auch richtig so, denn die Witwenbezüge sollen ja nur ein Einkommen ausgleichen, wenn er selbst nicht genügend Rentenansprüche hat. Das ist auch bei den normalen Wittwenrenten so. In welcher Höhe die eingerechnet werden kann ich dir leider nicht sagen. Das wird die BfA ausrechnen. Hier kannst du sicher mehr Informationen finden: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/04_in_der_rente/03_einkommenanrechnung_bei_der_witwenrente/00_einkommensanrechnung_bei_der_witwenrente_node.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evald
02.02.2014, 20:18

Hallo nochmal, ja...das verstehe ich schon, es ist aber wohl andersrum: dass vermutlich die Bfa, also der gesetzliche Rentenversicherer Abzüge vornehmen wird, und die Witwenbezüge voll ausgezahlt werden. Und da interessiert mich, wie DAS berechnet wird, bzw. ob es da Freigrenzen gibt. Die Website der Bfa gab darauf leider keine Antwort.

0

Das ist auch eine "Benachteiligung" bei Ehepartnern, bei denen beide Beamte gewesen sind... Da wird kräftig bis zur Höchstgrenze eines einzelnen "abgezogen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?