Abzocke sixt beim tanken??

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Treibstoff, der im Tank war gehört der Autovermietung. Du hast folglich den Sprit der Autovermietung verfahren. Natürlich musst du diesen bezahlen. Dieser Treibstoff wird auch von der Versicherung nicht bezahlt, da der fehlende Sprit ja keine Folge des Unfallschadens ist. 

Dem Grunde nach ist die Sache unstrittig. Der Höhe nach könnte man die 190 € anzweifeln. 

Was sagen denn die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Autovermietung hierzu aus? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julio812
16.03.2016, 21:02

Danke für die antwort, nur noch eine ergänzung...nach dieser Auffassung würde sixt sich den Sprit doppelt bezahlen lassen. angenommen der Vormieter hat das auto unbetankt zurück gegeben, so berechnet ihm sixt für das betanken ja eine Summe ca. 2,94pro liter. so quto ist dann vollgetankt und der Vormieter hat Summe x bezahlt. Nn hole ich das Auto ab mit enem vollen Tank und soll dann nochmals für diesen Sprit zahlen? dann liegt hier en Doppel Bezahlung vor meiner auffassung nach

0

Hallo Julio 812

Leistungen die in Rechnung gestellt werden und nicht erbracht worden sind 

dienen lediglich dazu einen betrügerischen Hintergrund aufzudecken.

Betrügerischer Hintergrund= Versicherungsbetrug.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?