Abzocke? Rainer Munderloh

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest einen Fachanwalt für Urheberrecht aufsuchen und die Forderung von diesem anfechten lassen.

Viele Abmahnungen die verschickt werden sind rechtlich nicht haltbar und weisen z.T. Lücken in der Beweisführung auf.

Auch sind die geforderten Lizenzschäden und Anwaltskosten oft viel zu hoch angesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich würde mich weitestgehend den Vorschreibern anschließen, doch Du solltest dabei beachten: Die Kosten des Rechtsanwaltes musst Du selbst tragen. Zudem ist ein Anwalt an unsere Gesetze gebunden.

Ich selbst bin im Juni diesen Jahres von so einem Abmahnanwalt angeschrieben worden. Ich selbst gehe einen anderen Weg. Dieser Weg wäre das Grauen für einen Anwalt, aber bislang kam von diesem Abmahnanwalt noch kein weiteres Schreiben. Möglicherweise liegt es daran, dass ich ihm mitteilte, dass ich sogar bis vor Gericht gehen werde und ihn bei der zuständigen Anwaltskammer melden werde

beschu1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck mal hier:

http://www.dr-abmahnung.de/anwaltskanzleien/rechtsanwalt-rainer-munderloh-abmahnung

An dem Tag war keiner Zuhause.

Das musst Du im Zweifelsfall substantiiert belegen (=beweisen) müssen. Ob es hilft, bleibt dahingestellt - Computer und Filesharingsysteme bedürfen keiner persönlichen Anwesenheit des Benutzers. Man kann ja seine "Wunschliste" füllen und anschließend in Urlaub fahren.

Hast Du ein WLAN? Ist das ausreichend abgesichert? Der Anschlussinhaber haftet als Störer auch für Urheberrechtsverletzungen, die durch Dritte über seinen Anschluss begangen wurden.

Zuallererst muss aber die Wiederholungsgefahr wirksam ausgeräumt werden. Dies passiert üblicherweise durch eine hinreichend strafbewehrte (modifizierte) Unterlassungserklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mizilady
10.07.2013, 19:49

Mein Vater war auf dem Campingplatz und mein Freund war mit mir im Krankenhaus.

Das W-Lan ist mit über 15 Zahlen und Buchstaben geschützt.

Im Brief stand sogar das es um 8:14:08 Uhr heruntergeladen wurde.

Im Internet steht öfters das es ein Fake ist. Dennoch soll man sich an einen Anwalt wenden. Der kostet doch aber auch viel oder?

0

Erstens: Hier bist du gut aufgehoben http://board.gulli.com/ (schau mal auf "Der gute Rat". Da gibt es viele die das gleiche problem haben)

Dann: keiner war an dem Tag zuhause. Wäre interessant zu wissen, ob sich entweder jemand in euer Netzwerk einlogt oder ob das ganze Unsinn ist.

Aber ganz wichtig: Nicht zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als erstes widerspruch einlegen. verbindungsnachweis anfordern. anwalt konsultieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?