Abzocke Jessy-Meyer.de / Media Rusch

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Diese Seite hilft Dir bestimmt weiter:

http://www.antispam.de/wiki/Portal

Dort gehst Du bei FAQ - Häufige Fragen gleich auf den ersten Eintrag "Ich bekomme böse Mahnungen, weil ich mich auf einer Internetseite angemeldet habe".

Unbedingt durchlesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmi123
14.07.2011, 21:44

Ich konnte Dir anscheinend helfen. Das freut mich.

Danke schön für den Stern. :)

0

W i c h t i g e r H i n w e i s:

Da unser Erotik - Service in letzter Zeit häufig illegal missbraucht worden ist, sehen wir uns gezwungen, bei Nichtzahlung oder keinerlei Reaktion auf dieses Schreiben, einen Strafantrag bei der Potsdamer Staatsanwaltschaft aufzugeben. Diesen Aufwand nehmen wir gerne auf uns, da es bei einigen Kunden schon öfters aufgetreten ist und wir nicht bereit sind dieses in Kauf zu nehmen.

Mittels Ihrer IP Nummer, die bei der Nutzung gespeichert wurde, kann im Rahmen einer staatsanwaltschaftlichen Ermittlung die hinter der IP stehende natürliche Person mit Anschrift ausfindig gemacht werden. Wer einen Vertrag schließt und dabei seiner Verpflichtung nicht nachzukommen gedenkt, macht sich zumindest eines versuchten Betruges strafbar. Dieser Umstand genügt, um eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft zu erstatten. Wir behalten uns entsprechende Schritte bei Verweigerung der Zahlung vor.

Da Sie nachweislich diesen Dienst in Anspruch genommen haben, bitten wir Sie den Betrag umgehend zu überweisen, um weitere Kosten und Unannehmlichkeiten zu verhindern. Bedenken Sie, dass einige Banken länger brauchen um zu buchen, daher zahlen Sie bitte so schnell wie möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...Sollten Sie die Zahlungsfrist nicht einhalten, übergeben wir die Angelegenheit unserer Rechtsabteilung.... Rechtsabteilung? Das sind ein paar Abzocker, die sich zusammengetan haben um schnell an Geld zu kommen - mehr nicht! Warum lassen die Deutschen sich diese Abzockmethoden gefallen? Das gibt es in keinem Land - nur in Deutschland. Es sollte doch der ROTE PUNKT kommen? Wann 2099? Aber was solls, der Staat verdient ja auch nicht schlecht an diesen Abzockern. Eine Schande für die Politik und der EU. Betrüger müssten solange in den Knast und arbeiten bis Sie ihre Schulden bezahlt haben und wenn die da nicht mehr raus kommen, haben diese Leute selbst schuld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Leute, ich brauche eure Hilfe. Ich habe etwas im Netz gestöbert und bin auf eine Seite gestossen, die nur nach meiner email gefragt hat um ein paar Fotos zu sehen. Nach Angabe der email bekam ich einen link zu einer Seite, die ziemlich banal ist. Danach bekam ich allerdings gleich eine Rechnung, die ich ignorierte, da ich es nicht ernst nahm. Nun bekomme ich eine Mahnung nach der anderen. Also mein Rat an euch Finger weg von dieser Seite. Meine Frage an euch: wer hilf mir mit kompetentem (juristisch) fundiertem Rat?

MEDIA RUSCH Zum Wasserturm 6, 14473 Potsdam   E-Mail: Gerichtsstand: Potsdam

Tel: +49 (0)1805 – 3322121* Fax: +49 (0)1805 – 3322122*

K u n d e E-Mail: IP: 22.177.444.133 Provider: E-Mail-Provider:

Datum: 26.12.2011 Rechnung vom: 20.12.2011 Verwendungszweck: 5t5-955-rr

  1. M A H N U N G für 30 Tage Softerotik Mitgliedschaft bei

Sehr geehrter Kunde!

Ihnen ist sicherlich entgangen die noch offene Rechnung zu begleichen. Leider ist auf unserem Konto bis heute noch keine Zahlung eingegangen.

Die unten aufgeführte Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag über die Bereitstellung einer 30 Tage Softerotik Mitgliedschaft bei Sie haben sich für dieses Dienstleistungsangebot unter Angabe Ihrer E-Mail Adresse und Ihres Geburtsdatums 01.11.1980 am 20.12.2011 um 9:19:00 Uhr eingetragen. Ihre IP Nummer 22.177.444.133, Zeit des Vertragschlusses und der Name des Providers wurden beim Erwerb gespeichert und auf unserem Server protokolliert.

Sie haben folgendes akzeptiert: *Durch Betätigung des Buttons "Jetzt Klicken" , kauften Sie eine 30 Tage Softerotik Mitgliedschaft bei (siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen) Die 30 Tage Softerotik Mitgliedschaft kostet 69 Euro incl. MwSt. Ferner haben Sie uns gegenüber bestätigt, die diesem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben. Das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt.

Insbesondere ist ein Widerruf nach Aktivierung der Dienstleistung nicht mehr möglich, vgl. § 312d Abs. 3 BGB. Bitte beachten Sie hierzu die von Ihnen mit Vertragsschluss akzeptierten und auf der Seite jederzeit einsehbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie die Informationen über das Widerrufsrecht und die Kostenpflichtigkeit von

Sie haben erworben:


Leistung: (1x) 30 Tage Softerotik Mitgliedschaft bei Nr. 20-9HBL-DL9F Benutzer: Passwort: ef556ztt

Betrag netto: 58,- Euro zzgl. 19 % MwSt.: 11,- Euro zzgl. Mahnkosten 10,- Euro


Gesamtbetrag: 79,- Euro

Bitte überweisen Sie den noch offenen Betrag von 79,- Euro (inklusive 10,- Euro Mahnkosten) innerhalb von 7 Tagen auf folgendes Konto:

Bankverbindung Inhaber: Rusch Media Konto: 0171007200 BLZ: 16080000 Institut: Commerzbank Verwendungszweck: 25t5-955-rr

Um Ihre Zahlung eindeutig zuweisen zu können, geben Sie bitte als Verwendungszweck unbedingt 5t5-955-rr an.

Für Überweisungen aus Österreich, Schweiz und anderen Ländern der EU:

Inhaber: Rusch Media IBAN: DE93 1608 0000 0171 0072 00 BIC-/SWIFT-Code: DRESDEFF160 Institut: Commerzbank Verwendungszweck: 5t5-955-rr

Wir bitten Sie die Rechnung zu bezahlen, es handelt sich hierbei um einen einmaligen Betrag. Nach Zahlungseingang ist das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns beendet. Sollten Sie schon bezahlt haben, können Sie diese Mahnung als gegenstandslos betrachten.

B I T T E * B E A C H T E N * S I E :

Diese Zahlungserinnerung wirkt verzugsbegründend und bewirkt gem. §§ 280, 286 BGB, dass Sie von nun an zum Ersatz des sog. Verzugsschadens verpflichtet sind. Dazu gehören insbesondere auch die weiteren Kosten der Rechtsverfolgung, etwa durch weitere Mahnungen, Einschaltung eines Inkasso-/Rechtsanwaltsbüros oder Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens.

Da unser Erotik - Service in letzter Zeit häufig illegal missbraucht worden ist, sehen wir uns gezwungen, bei Nichtzahlung oder keinerlei Reaktion auf dieses Schreiben, einen Strafantrag bei der Potsdamer Staatsanwaltschaft aufzugeben. Diesen Aufwand nehmen wir gerne auf uns, da es bei einigen Kunden schon öfters aufgetreten ist und wir nicht bereit sind dieses in Kauf zu nehmen.

Mittels Ihrer IP Nummer, die bei der Nutzung gespeichert wurde, kann im Rahmen einer staatsanwaltschaftlichen Ermittlung die hinter der IP stehende natürliche Person mit Anschrift ausfindig gemacht werden. Wer einen Vertrag schließt und dabei seiner Verpflichtung nicht nachzukommen gedenkt, macht sich zumindest eines versuchten Betruges strafbar. Dieser Umstand genügt, um eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft zu erstatten. Wir behalten uns entsprechende Schritte bei Verweigerung der Zahlung vor.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Media Rusch Zum Wasserturm 6 14473 Potsdam

Media Rusch Abrechnungen Gerichtsstand: Potsdam E-Mail:

Telefonischer Su

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine sorgen . Die können nichts machen, einfach ein den Junk E-Mail ordner und gut ist . Jetzt mal in ernst: Welche Firma macht schon 3 Monate nach der Anmeldung noch Mahnungen schiken .(HAHA) . Ich habe auch jetzt die LETZTE AUßERGERICHTLICHE MAHNUNG‏ erhalten . Alles müll . Und mit der IP können sie nichts machen . Die müssten zum Provider gehen und dann Fragen , wo er wohnt , aber sie können nur mit einem Amtlichen Gerichtsbeschluss er herausfinden , was sie nicht bekommen werden. Und wenn du auf Google Maps gehst , siehst du ein Kinderkarten mit einem Postfach das Warscheinlich warscheinlich immer pro woche geleert wird. Also Kaffee trinken und Lachen wie dumm sie sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dummerweise stehen in den agb´s wo du ja ein häckchen machen musstest um dich zu registrieren das diese seite kostenpflichtig ist. es ist immer traurig das manche menschen immer noch davon ausgehen das frauen ohne weiteren hintergrund mehrere fragwürdige bilder reinstellen wenn sie nicht grad betrunken waren etc. das ist eine absolute falle völlig leihenhaft aufgebaut, einfach daraufaus interessierte männer zu ködern die auf das erste erscheinungsbild halt reinfallen. leute traut nie dem internet und registriert euch einfach wo nicht kostenlos deutlich steht immer genauer nachlesen auch wenns nervt....es gibt so viele böse betrüger die auf die unwissenheit der anderen hoffen. an deiner stelle würde ich mich wirklich mit der verbraucher zentrale auseinandersetzten wenn du es noch nicht getan hast oder einen anwalt konsultieren. um einfach zu klären ob man da was machen kann um kosten zu vermeiden. das würde ich aber ziemlich schnell tun den manchmal ist es leider dank seiner eigenen blödheit nicht mehr möglich solch einer sache zu entziehen und muss letztendlich noch mehr zaheln. das mit der anzeige usw kommt mir aber alles ziemlich merkwürdig vor und soweit ich weiß muss man kunden direkt auf kostenpflichtige seiten hinweisen. die sind darauf spezialisiert leute zu verunsichern die dann lieber gleich zahlen. lass dich nicht verarschen. hol dir fachmännische hilfe und lass demnächst die finger von sowas und such dir ne freundin..=))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xcelent84
11.07.2011, 09:44

Meines Wissens nach muss eine Rechnung auch per Post zugestellt werden.

0
Kommentar von Helmi123
11.07.2011, 19:27

Die Kosten dürfen auf einer Internet-Seite aber nicht in den AGB versteckt sein, sondern müssen gut ersichtlich angegeben werden!

0

Die gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie unter: jessy-meyer.de/pflichtangaben.html

Diese E-Mail enthält vertrauliche und nur für den angegebenen Empfänger bestimmte Informationen. Sofern Sie nicht der beabsichtigte Empfänger sind, benachrichtigen Sie bitte umgehend den Absender und löschen diese E-Mail. Das unbefugte Kopieren oder die unbefugte Weitergabe oder Veröffentlichung dieser E-Mail bzw. deren Inhalts ist nicht gestattet und kann eine kriminelle Handlung sein. Die Veröffentlichung dieser E-Mail bzw. auch Teile dieser, werden hiermit ausdrücklich untersagt! Weiterhin verstoßen Sie bei Veröffentlichung gegen das geltende Urheberrecht des Autors und können somit rechtlich belangt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin anscheinend auch auf diese Falle reingefallen. hab jedoch mal im internet recherchiert. Die Seite ist mir gleich ins Auge gefallen -> http://www.kleingewerbe.info/vertragsrecht/agb.php im Abschnitt "Rechtssprechung zu versteckten Kosten in AGB" wird genau eingegangen. Es wird daraufhin gewiesen das man vorsorglich auf jedenfall Widerspruch einlegen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Ich kann dich in jeder Hinsicht beruhigen, du hast absolut gar nichts zu befürchten. Ich habe vor wenigen Tagen den gleichen Fehler gemacht und mich auch bei der Seite angemeldet. Wenige Stunden später bekam ich E-Mails vonwegen Rechnung und so. Genau wie bei dir.

Ich hab mich zuerst fast verrückt gemacht vor Sorge und Panik, daraufhin im Internet recherchiert und bin auf folgende brilliante Seite gestoßen:

http://onlinedetektiv.com/180701.html

Kurz: Nicht antworten. In keinster Weise reagieren. Einfach ignorieren, Tee trinken und drauf sch... . Das sind Betrügerfirmen, die kostenpflichtige Seiten betreiben und bewusst nur ganz versteckt (wenn überhaupt) auf Kosten hinweisen (was übrigens rechtswidrig ist).

Die verschicken dann automatisch an die zur Anmeldung benutzte E-Mail-Adresse "Rechnungen" mit Hinweisen auf Strafverfolgung bei Nichtzahlung. Die meisten, so wie ich und anscheinen auch du am Anfang, bekommen dann total Panik und zahlen => Und genau das ist deren Ziel.

Du brauchst dir aber absolut keinen Stress zu machen. Selbst wenn die deine IP-Adresse haben, bringt denen das gar nichts, da dein Provider, wie hier schon völlig richtig geschrieben wurde, nur in absoluten "Kriminal-Härtefällen" deine richtigen Daten rausrücken darf.

Abgesehen davon wird das "Team" hinter der Seite einen Teufel tun und sich an irgendein Gericht wenden. Die wissen ganz genau, dass das, was sie machen nicht rechtens ist und sie in einer Gerichtsverhandlung, also wenn es wirklich hart auf hart käme, den wesentlich Kürzeren ziehen würden.

Verschieb die E-Mails ins Spam-Fach, damit ist die Sache abgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach, schreib an die Berliner Volksbank, dessen Konto ja in allen Rechungen und Mahnungen angegeben ist. Die Bank vertritt keine Betrügerfirmen. Die Volksbank Berlin ist eine seriöse Bank und wird der Firma u.u. kündigen. Übrigens existiert diese Adresse von Media Rusch überhaupt nicht. Hebe alle deine Mails von der Fa. Media Rusch auf, druck sie aus und sende sie mit der Bitte um Klärung des Sachverhaltes an die Berliner Volksbank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xcelent84
18.08.2011, 17:05

Ich habe soeben eine erneute LETZTE MAHNUNG erhalten und dabei ist mir aufgefallen, dass in dieser Rechnung bereits die 3. Kontonummer mitgeteilt worden ist. Ausserdem auch eine neue Bank inkusive neuer Bankleitzahl. Wohin soll man denn nun überweisen? Und wie kontrollieren die, ob bezahlt wurde wenn die anderen Konten gesperrt wurden? Schon fast lustig....die neue Kontonummer wurde soeben an die neue Bank übermittelt. In der nächsten Mahnung bekomme ich dann bestimmt wieder eine neue Nr mitgeteilt :)

0

das ist eindeutig eine Abzocke das is bei mir och so also die rechnung un so noar

un ja ich hab mich mit der verbraucherzentrale auseinander gesezt un die ham mir geraten musterbrief gegen über Abzocke im internet auszudrucken auszufüllen un an die firma (Rusch Media) zuschicken

un ich hab schun die 2 mahnung un jetz bin ich mir nicht sicher ob ich dan doch ne anzeige bekomm ich hab ja eigentlich das geld über wiesen blos die bank hat einfehler bei dem Verwendungszweck gemacht un ich wollt bei der firma anrufen war aba immer und imemr wieder in dor warteschleifen un dan wurde ich wie weg gedrückt un ja

wir könn uns ja auch mal per e-mail darüber auseinander setzen wie wir da weiter vorgehn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow, nach Monaten ohne Mahnung kam heute eine "letzte Aufforderung zur außergerichtlichen Beilegung" - 149€ soll ich zahlen (80€ Mahngebühr)! Ansonsten könne ich keine Kulanz mehr erwarten.

Ich glaub ich mach jetzt ernst und verklage die Bande.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mittlerweile 2 Rechnugserinnerungen, 3 Mahnungen und eine LETZTE Chance-Mail erhalten und hoffe, dass ihr Recht behalten werdet.

Meinem Provider nach wurden die Verbindungsdaten eh nach 7 Tagen gelöscht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Unterlagen aufheben und die Sache aussitzten. Geh nochmal auf die Seite und druck die AGB´s aus. Meistens zahlen die so angemahnten Personen dann aus Angst vor Pfändungen . Das ist genau deren Masche an Geld zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Domaindaten Domain jessy-meyer.de Letzte Aktualisierung 03.06.2011 Domaininhaber Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.

Domaininhaber: Rene Rusch Adresse: zum Wasserturm 6 PLZ: 14473 Ort: Potsdam Land: DE Administrativer Ansprechpartner Der administrative Ansprechpartner (admin-c) ist die vom Domaininhaber benannte natürliche Person, die als sein Bevollmächtigter berechtigt und gegenüber DENIC auch verpflichtet ist, sämtliche die Domain jessy-meyer.de betreffenden Angelegenheiten verbindlich zu entscheiden.

Name: Rene Rusch Adresse: zum Wasserturm 6 PLZ: 14473 Ort: Potsdam Land: DE Technischer Ansprechpartner Der technische Ansprechpartner (tech-c) betreut die Domain jessy-meyer.de in technischer Hinsicht.

Name: Rene Rusch Adresse: zum Wasserturm 6 PLZ: 14473 Ort: Potsdam Land: DE Telefon: +49 30 3344551 Telefax: +49 30 3344552 E-Mail: rusch-media@web.de Zonenverwalter Der Zonenverwalter (zone-c) betreut die Nameserver der Domain jessy-meyer.de.

Name: Rene Rusch Adresse: zum Wasserturm 6 PLZ: 14473 Ort: Potsdam Land: DE Telefon: +49 30 3344551 Telefax: +49 30 3344552 E-Mail: rusch-media@web.de

Was denic.de nicht so alles erzählt ;) Technische Daten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rufe mal sicherheitshalber den Verbraucherschutz an und erkundige Dich und mache auch das,was tipsie Dir angeraten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde es ignorieren. solange du nicht im briefkasten hast ist alles gut..sollte es doch soweit kommen frag deinen befreundeten anwalt. aber ich glaube nciht das die so einfach an deine adresse kommen. die machen nen bissl druck und hoffen halt drauf das die leute zahlen. ein paar werden es immer tun, das reicht denen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xcelent84
11.07.2011, 09:25

Thema IP-Adresse:

Mein Provider darf ja niemandem meine Adresse rausgeben, ausser der Staatsanwaltschaft. Und auch da doch nur bei einem begründeten Verdacht schwerer Kriminalität. Oder lieg ich da falsch?

0

Mir ist das selbe passiert und ich wollte fragen wie du dich bis jetzt verhalten hast und was bei der ganzen Sache herausgekomen ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab auch das problem aber wir werdens ne zahlen bin noch ne volljährig... schäme mich aber was solls ist abzocke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?