Abzocke in Ungarn! Nur 2 Schachteln Zigaretten dürfen aus Serbien nach Ungarn mitgenommen werden!

19 Antworten

Ich kann die Aufregung einiger Leute hier sehr gut nachvollziehen! Ich selbst habe diese Grenze schon oft passiert und an der Ungarischen Zollkontrolle auch schon das Problem mit der Zollfreigrenze für Zigaretten von 40 Stück statt 200 wie nach EU-Recht üblich (Richtlinien 2006/112/EG oder 92/12/EWG) erlebt. Auf der serbischen Seite gab es hingegen selten Probleme.

Zu hinterfragen bleibt warum die Ungarn hier eine so abzockerische Sonderregelung eingeführt haben. Ich halte es keinesfalls für legitim, wie das hier manche nach dem Motto: "das ist halt Gesetz des Landes" abtun.

Die Schilderungen von einigen hier sind keineswegs übertrieben. Nur unhöflich behandelt zu werden ist noch der Glücksfall. Vom schlechten Fall habe ich schon viele Schilderungen gehört. Mir selbst wurde auch schon das Auto halb zerlegt. Und JA MENSCHENVERACHTEND ist ganz genau das richtige Wort für die ungarischen Grenzer!!

Da dies ja eine Antwort auf die obige "Frage" ist möchte ich kurz auf die Hintergründe, wie ich sie sehe eingehen: So traurig es ist, scheint es wohl einfach eine Mischung aus Faschismus, Rassismus und Habgier zu sein. Wer sich etwas mit der Vergangenheit von Ungarn auseinandersetzt wird schnell feststellen, dass sie im zweiten Weltkrieg entschlossen an der Seite der Nazis kämpften und den Nationalsozialismus anstrebten. Doch leider gab es (wie in manch anderen solchen Ländern) keine Endnazifizierung, weshalb die Mitte der Gesellschaft heute immer noch weit rechts steht. Ihr Präsident Orban lässt diesen Schluss denke ich zu. Auch ist es richtig, dass es in Ungarn eine Resentimence gegen Serben gibt, die in beiden Weltkriegen ihre Gegner waren. Selbstverständlich möchte ich was diese Behauptungen angeht nicht alle über einen Kamm scheren, aber spätestens seit dem Flüchtlingsstrom weiß wohl jeder das zumindest Muslieme in Ungarn nicht gerade willkommen sind. Daher möchte ich fast Wetten, dass die meisten, die hier über massieve Probleme berichtet haben über ausländische Wurzeln verfügen und man ihnen das auch ansieht, wenn sie verstehen..

Es bleibt nur zu hoffen, dass der europäische Saftladen so ein Verhalten nicht länger duldet und so ein Verhalten sanktioniert wird, denn wenn es eines gibt, was Europa nicht braucht, dann sind das Faschisten!!! Schönen Gruß

Naa suuper.. wie man behandelt wird... ich habe dem mann versucht zu erklaeren.. in einer sehr freundlichen ton art... das ich von dieser Bestimmung nichts wusste.. habe Ihm erklaert das ich letztes Jahr darauf hingewiesen wurde das fuer jede person nur 1 stange erlaubt waere.. und das ich dieses Jahr pro person nur eine mitgenommen habe.. und jetzt wieder neue regelung.. wo her soll ich das wissen? man kann ja die regelungen jeden tag aendern, also musste ich meine 2 stangen wieder wegschmeissen in einem riesen container.. voll bis oben hin mit zigaretten :o( man koennte fasst drauf kommen das da die Zoll beamten ganz schon kohle nebenbei machne...... der nach mir hatte gluck... er war gerade auf dem weg zum container.. als ihn ein anderer beamter nahe gelegt hat Ihm 10 Euro zu geben um seine zigaretten zu behalten... was er natuerlich gemacht hat...

Jedes Land hat seine Zoll- und damit auch die Einfuhrbestimmungen, was man mitbringen darf und was nicht. Man sollte sich halt immer vorher schlau machen. Und wenn man zuviel Zigaretten dabei hat, zahlt man auch in Deutschland den Zoll und darf die Zigaretten auch nicht behalten. Das hat nichts mit Menschenfeindlichkeit zu tun, sondern ist einfach Recht und Gesetz eines jeden Landes.

Was möchtest Du wissen?