Abzocke im Supermarkt - zwei mal falsche Posten auf dem Kassenbon, was tun?

11 Antworten

Hallo,

Fall 1, wie du sagst: Ärgerlich, aber Menschen machen Fehler...

Fall 2 erscheint mir doch sehr unrealistisch. Doppel so teuer zum eigentlichen Einkauf. Das wäre mir auch mit 17 schon aufgefallen. 

Mal zu Sicherheit gefragt. Alles auf einem Kassenzettel? Hast du auch zuviel bezahlt oder nur zuviel auf dem/den Kassenzettel/n stehen? Vermutung hinter der Frage ist, dass du vielleicht einfach den Kassenzettel vom Vorgänger mitbekommen hast... aber nicht bezahlt.

Zum Thema App... du besitzt eine App, die du immer dabei hast, sie heißt Gehirn. Ich überschlage immer beim auflegen aufs Band, wie viel es kostet. Es schadet nix, wenn man Kopfrechnen regelmäßig übt.

Und dann zum Thema Abzocke. Hast du in jeder Arbeit in der Schule immer nur Einsen geschrieben? Nein? Dann hast du Fehler gemacht. Das hier ist das gleiche. Wenn Menschen bei Ihrem Job Fehler machen, ist das nicht Zwangsläufig Abzocke.

Und, ich hatte bisher vielleicht 10 mal etwas zu reklamieren. Vielleicht war auch öfter was falsch, als ich es bemerkt habe, dann aber zumindest in Kleinstbeträgen.

LG, Chris

Ich werde künftig an der Kasse sofort den Bon überprüfen und das nicht erst zu Hause machen -

Gute Idee.

Was aber tun, wenn es mir dann an der Kasse auffällt?

Dann sagst du es der Kassiererin/dem Kassierer.

Zuerst einmal großes Lob für die Selbsterkenntnis, dass es deine eigne Schuld ist, dass du es nicht sofort kontrolliert hast. Das kann nicht jeder. Für die meisten sind trotzdem immer alle anderen an allem schuld.

Allerdings solltest du vorsichtiger mit dem Wort "Abzocke" umgehen, denn das steht synonym für Betrug. Betrug ist eine Straftat, weshalb du vorsichtig mit solchen öffentlichen Abschuldigungen sein solltest, wenn du nicht nachweisen kannst, dass die Kassierer mit Vorsatz gehandelt haben.

Solche Dinge wie dir passiert ist, passieren nunmal. Das ist nunmal menschlich. Bedenke, dass sie nicht nur dich abkassieren, sondern noch hunderte weiterer Kunden, oftmal mehrere Stunden am Stück.

Dass ein Artikel mehrmals vom Scanner erfasst wird, kann passieren. Das ist keine Seltenheit. Gerade bei Produkten mit einem "Rundumstrichcode" kann das leicht passieren. Der Scanner weiß nicht, dass immernoch derselbe Artikel vom Laser ist den er gerade schon erfasst hat. Und manchmal bekommt es der Kassierer halt auch nicht mit. Nicht schön, aber passiert.

Zum Sixpack: Das kann z.B. passieren wenn man Artikel per Hand per PLU-Nummer eingeben muss und da einen Zahlendreher hat oder eine Zahl zu viel oder zu wenig hat. Beispielsweise möchtest du eine Gurke kaufen und da die selten scannbar sind muss der Kassierer sie per Hand eintippen. Zum Beispiel mit der Nummer 123. Wenn er sich jetzt aber vertippt und 132 nimmt, dann wird vielleicht ein Sack Kartoffeln draus. Oder die Kasse nimmt die letzte Zahl doppelt (1233), dann ist es das Sixpack Bier oder nur 12 ist dann ein Vollkornbrot.

Hast du mal geschaut ob vielleicht im Gegenzug auf dem Bon etwas nicht drauf steht was du aber gekauft hast?

Wie gesagt, sowas kann passieren und dafür bekommst du den Bon. Wenn etwas nicht stimmt, dann reklamierst du es und man wird den Fehler korrigieren. Wer es nicht macht - genauso wie Wechselgeld nachzählen - ist halt selbst schuld.

Nein, solch eine App gibt es nicht. Woher soll die auch die Preise des jeweiligen Geschäftes kennen? 

Witzigerweise ist scheinbar genau das passiert - scheinbar auch mit genau dem selben Gemüse, ich habe eine Gurke gekauft, die mich dann fast 12 € gekostet hat.

Eine einfache App, die verschiedene Beträge, die ich selber eintippe, zusammenrechnet wird es aber wohl doch geben - vielleicht etwas leichter zu bedienen als ein Standardtaschenrechner, z.B. mit Sprachangabe.

0
@Retrohure

Also im Grunde docu einfach nur einen Taschenrechner mit Sprachsteuerung. Keine Ahnung ob es sowas gibt, habe ich mich noch nicht mit befasst. Allerdings scheitert die ganze Idee schon an den ganzen Wiegeartikeln (loses Obst etc.).

Und mal ehrlich, wenn am Ende weniger bei raus kommt als du ausgerechnet hast, würdest du dann auch sagen: "Halt moment, da kann was nicht stimmen!" ? 

0

Wie lange sind Chiasamen haltbar?

Wie sehr ist der Unterschied zwischen denen aus Bioläden und Supermärkten?

...zur Frage

Ist Lidl oder Penny (oder Edeka) günstiger? Supermarkt Supermarktvergleich Sparfüchse

Hallo, bei uns um die Ecke gibt es mehrere Supermärkte, Edeka, Lidl und Penny. Ich denke, Edeka ist eh einen Ticken teurer, aber bei PENNY und LIDL, welche ist von diesen zwei günstiger?? Und falls man das nicht sagen kann, wer von den zwei (Penny, Lidl) hat mehr Sonderangebote / günstige Produkte? Bitte keine Schätzungen oder "musst du selber ausprobieren", bin nämlich supergespannt auf nützliche Antworten, hab im Netz nix gefunden.

Danke schonmal!!

...zur Frage

SodaStream - Sirup aus dem Discounter?

Habe einen SodaStream und ich habe bisher meinen Sirup immer aus dem Internet bestellt aber ich würde nun Umsteigen auf Discounter Ware.

Habe einen Edeka, Penny, Netto in meiner nähe welche Marken und Sorten sind da vorrätig?

...zur Frage

Zulässiges Vorgehen und angemessene Gebühren bei Rücklastschrift?

Liebe Juristen-Experten,

inmitten der Umzugswirren habe ich im Baumarkt einen Einkauf getätigt, während mein Konto nicht gedeckt war. Mir ist das gar nicht aufgefallen, bis ich einen Brief von einer Anwaltskanzlei mit dem Betreff "Forderung der Sirius Inkasso GmbH" auf dem Tisch hatte, die zum ursprünglichen Einkaufswert von 41,11€ noch 3,50€ Rücklastschriftkosten, 10,00€ "Auskunftskosten", 70,20€ "Kosten unserer eigenen Inanspruchnahme" und 0,22€ Zinsen berechnet, sodass sich eine Gesamtforderung von 125,03€ ergibt. Natürlich ist das mein eigenes Verschulden, aber ist es nicht eigentlich üblich, zunächst eine Mahnung zu erhalten bis solche Maßnahmen eingeleitet werden? Und sind die Gebühren, die ja höher sind, als der ursprüngliche Einkaufswert von 41,11€ gerechtfertigt? Danke für Eure Hinweise, Judifeli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?