Abzocke bei Tattoo-Freunde nach Anmeldung..Letzte Mahnung nach nur 3 Wochen seit Anmeldung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch ich habe mich am 08.07.2008 auf der tattoo- freunde seite eingeloggt ohne das auf der startseite ersichtlich war, das es sich um eine gebührenpflichtige seite handelt. nach der ersten zahlung und von mir erfolgten kündigung bekam ich vor drei wochen ein mahnbescheid indem ich aufgefordert wurde 114 euro zu zahlen sonst steht der inkasso-mann bei mir vor der tür. ich habe allerdings ohne mahngebühren bezahlt und habe erneut eine kündigung geschrieben, worauf ich noch keine antwort erhalten habe. da ich in österreich lebe werde ich diese seite beim verbraucherschutz in österreich und deutschland auf prüfung anzeigen. bin gespannt was rauskommt. wie die seite heute aussieht weiß ich nicht, da es mich nicht mehr interessiert. ich hole mir meine anregungen jetzt aus meinem kopf und es sind gute bilder.

Ich habe mich auch angemeldet. Von wegen nichts machen, hab jetzt eine mediafinanz Inkassogesellschaft(147€ Inkassoauslagen und vorgerichtiliche Inkassogebühren) am Hals. Versuche jetzt mit aller Gewalt einen Adresse rauszufinden um zu Kündigen auf dem reguläraen Weg. Also Finger weg von solchen tollen Tattoo-Freunden. Da braucht man keine Feinde mit solchen Freunden.

Ich denke du wirst dann auch Post erhalten wo oben rechts vielleicht der Briefkopf eines Amtsgericht Osnabrück zugelassen vom Präsidenten des Amtsgericht gemäß § 1 Abs.1 Nr. 5 RBerG Vertragspartner der Schufa Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen e.V. ( BDIU) schreib dann zurück und lasse es auf ein gerichtsverfahren ankommen, du wirst sehen, das Inkasso gibt dann das ganze wieder an Tatoo-Freund zurück.

Was möchtest Du wissen?