Abwehr ziviler Spielzeug Drohnen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell ist es nicht erlaubt Detailaufnahmen ohne Erlaubnis zu machen bzw. zu veröffentlichen (Persönlichkeitsrecht).

Wenn man herausbekommst wer es ist, kann man mit demjenigen auch ein ernstes Wort sprechen. Bei einer Eskalation kann man auch ein Schreiben über den Anwalt schicken mit der Forderung die Bilder sofort zu löschen.

Viele Drohnen haben nur eine Reichweite von 50 m und eine Flugzeit von max. 10-12 Min., d.h. derjenige der die Drohne steuert, müßte sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Wenn man die Drohne abschießen will, würde ich mal den Super Soaker Bottle Blitz (Wasserpistole mit über 7 m Reichweite) ansehen. Hier würde ich jedoch denjenigen vorwarnen, da dies zu erheblichen Ärger führen kann. So eine Drohne kann u.U. mehrere hundert Euro kosten.

Eventuell mit einem auf der passenden Frequenz arbeitenden Störsender. Allerdings könntest du dir damit andere Probleme einhandeln, und es ist auch nicht sicher, ob diese Methode überhaupt wirkt (die Drohne könnte eine vorprogrammierte Route haben und außerdem die aufgenommenen Bilder lokal speichern).

Oder du schießt sie ab (das wäre aber auch nicht rechtens).

SpitfireFan 15.06.2014, 17:12

Drohnen, wie man sie im Handel kaufen kann, sind oft mit Störsicheren Funksystemen ausgestattet.

0

Wirf das Wurfgewicht einer Angel nach dem ding. Wenn er abgestürzt ist, sagst Du: Ups, ich wollte das Köderwerfen üben. HAb die drohne nicht gesehen.

Was möchtest Du wissen?