Abwechselungsreiches Kaninchen Futter

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, Heu ist as wichtigste dabei kannst du etwas wechseln gibt´s ja in unterschiedlichen Sorten z.B Pfefferminzheu, Wiesenheu, Brenneselheu oder Wildrosenheu ^-^ Fütterst du auch Zweige? Das sollten sie mindestens einmal die Woche bekommen und auch möglichst viele Wildkräuter z.B Gras, Luzerne, Ringelblumen, Gänseblümchen, Löwenzahn, Wegerich, Löwenzahn etc. An sonsten kannst du ja mal an Obst und Gemüse auch füttern_ Radieschenblätter, Karottengrün, Pastinake, Paprika, Erdbeeren, Tomaten, Zuchini, Fenchel, Chinakohl, Kohlrabiblätter und Salat (Romansalat, Endivie, Feldsalat, Rucola, Lollo).

Im Sommer kannst du Wiese, Äste und Blätter sammeln und füttern. Das was du in der Natur findest ist die artgerechteste Ernährung für Kaninchen.

Wenn du keine möglichkeit hast Wiese zu sammeln dann sollten die Kaninchen hochwertiges Heu (ich kaufe bei Heuandi.de) immer zur verfügung haben. Zusätzlich solltest du Trockenkräuter oder ein gutes Struckturfutter (z.b. Grünhopper) füttern. Wobei ich stelle mir meine TK-Mischungen lieber selber zusammen (z.b. bei Kaninchenladen.de) an frischfutter kannst du dann eigendlich fast alles füttern was du an der gemüse-/obsttheke im laden findest. dabei solltest du insbesondere auf blättriges futter zurückgreifen wie kohlrabiblätter, kohl usw. zudem solltest du küchenkräuter füttern.
wichtig ist dass du jede neue futtersorte langsam anfütterst.

was du auch füttern solltest sind sämereien. insbesondere ölsaaten. diese bekommst du auch im supermarkt oder du fütterst zusatzstofffreies vogelfutter.

schau dir diese videos mal an:

http://www.gutefrage.net/tipp/artgerechte-kaninchenernaehrung-verstaendlich-erklaert

zudem findest du auf kaninchenwiese.de futterlisten mit hinweisen darauf wie was vertragen und angenommen wird.

Naja, Heu ist schon mal am wichtigsten.:) Daher ist es gut, dass du ihnen das gibst. 24 Stunden am Tag, nä? Dann kannst du vielleicht im Garten oder so Kräuter anpflanzen, wie z.B. Basilikum, Thymian, Pfefferminze, Melisse etc.. Brennnessel, Giersch und weitere Wildkräuter kannst du ruhig trocknen und dann in Säcken verstauen, sobald sie trocken sind (vorsicht wegen Schimmel). Oder frisch verfüttern, aber im Herbst/Winter ist es immer bisschen doof mit Kräutern. :( Gibst du deinen Kaninchen viele Zweige, Blätter und Blüten (z.B. Wildrosenblüten oder Löwenzahnblüten?) Was zum "Nagen" sollte immer vorhanden sein.. Haselnussblätter werden normalerweise geliebt ebenso wie Apfelbaum- und Kirschbaumblätter und natürlich die Äste. Wenn ihr Rosen (natürlich ungespritzt^^) habt, dann kannst du die ab und zu verfüttern.. aber die meisten Tiere essen nich sooo viel davon.. die Blätter von Rosen sind auch gut... aber du gibst ihnen ja schon Blätter. :) Mh.. Gras wäre auch supi.. Also wenn du z.B. auf einer hundefreien Wiese mit hohem Gras immer mal etwas herausrupfst und es dann im Gehege (ich hoffe doch kein Käfig oder so) verteilst. :) Ab und zu sind Saaten, Kerne (z.B. Kürbiskerne) und Nüsse auch ganz ok.. auch Erbsenflocken, aber das macht alles dick.. also nicht zu häufig. Die Fette sind aber gesund.

Apfel, oder allgemein Obst oder zuckerreiches und stärkehaltiges Gemüse, würde ich nicht zu häufig geben und auch nur kleine Mengen genauso wie die Zuckerrübe.. ich würde nichts riskieren (Diabetes, Hefen und so) und es vielleicht nur alle 2 Tage einen halben oder 1/4 Apfel pro Kaninchen verteilen.. Du kannst ja kleine Stücke abschneiden und sie dann als Leckerlie verfüttern. Zuckerrübe (wenn ich das Gemüse jetzt richtig in Erinnerung habe) wäre mir zu süß, daher würd ich es vielleicht nur 1 mal die Woche geben. Oder am besten gar nicht..:)

Ansonsten kannst du ihnen sehr viel geben.. auch Kohl langsam anfüttern (ist tolles Futter für die kälteren Jahreszeiten), oder mehr Salat, Kohlrabi + Blätter, ab und zu Gurke, Kürbis :o), Paprika, Tomate, Rucola, Rote Beete, frischen Spinat, Zucchini, Fenchelknollen, Blumenkohl, Chinakohl und so viel mehr..

Hier findest du eine UMFANGREICHE Futterliste: http://www.diebrain.de/k-frischfutter.html

Viel Spaß beim Stöbern und ich danke dir, dass du deine Kaninchen anscheinend nicht mit Trockenfutter vollstopfst oder schlechtes Getreide verfütterst.

Heu ist schonmal am wichtigsten :-)Ansonsten kannst du ihm noch verschiedene Kräuter,Kürbis,Kohlrabi,Paprika,Blatt und Petersilie geben. Das essen die am liebsten;-)Oder du kannst ihm Gurke geben (egal ob Schlangengurke,Nostrano oder Salatgurken) aber nur in geringen Mengen.Zu viel kann zu Matchköttel führen.

normales futter? also getreide wie weizen und co.. ansonsten ist es doch super so.. meine bekamen nur gänseblümchen und kettenbüsche.. und obstzeugs was ich sonst weggeworfen hätte

Die waren bestimmt glücklich & gesund.

0
@walterfaber007

das sind kaninchen, die muss man nicht verwöhnen... die hatten bei mir nen großes auslaufgehege und konnten den ganzen tag auf der wiese umherennen, können diese tiere bei vielen anderen leuten nicht, nur mal so am rande.

und meine wurden trotzdem 9 und 11 jahre alt und waren nicht krank...also so schlimm ganz für die ja nicht gewesen sein

0
@Dogpaw

Naja, doch. Kaninchen kann man genauso gut "verwöhnen" wie Hunde, Katzen, Pferde, Menschen.. ^^ :D

P.S. : Das war ernst gemeint.

0
@walterfaber007

ja klar, man kann sie verwöhnen.. aber man muss es nicht

aber ich muss sagen, zu kaninchen hab ich nich so nen bezug.. sind für mich eben keine haustiere die ich halten würde... hab sie damals als kind bekommen, wie eltern eben so sind

0

Was möchtest Du wissen?