Abwasser - Hausanschluss

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich sehe im anschluß des nachbarhauses kein problem, der rohrquerschnitt reicht aus und die abwasserberechnung erfolgt sowieso über den wasserverbrauch.

wenn die stadt, also diejenigen die das fachlich betreuen, dies sowieso auch so sieht, dann mach es doch so.Probleme sind nicht erkennbar.

Da gibt es so viele Richtlinien, dass du dich da besser erst beim Tiefbauamt erkundigen solltest, denn wenn man gegen irgendeine Auflage verstößt kann es richtig teuer werden.

Wie kann ich Ablagerungen in der Toilette verhindern?

Hallo Community, ich habe in meinem Wohnort eine Wasserhärte von 20° dH, was hartes Wasser bedeutet. Demzufolge habe ich in der Toilette andauernd mit Ablagerungen zu kämpfen obwohl ich jeden 3. Tag putze. Es bilden sich überall solche Kalkränder. Diese sind hart und lassen sich nicht durch schrubben entfernen. Lediglich wenn ich Zitronensäure (die, die man normalerweise für Kaffeemaschine und Wasserkocher benutzt) auf Toilettenpapier gebe und das Zeug ca 10 Minuten einweichen lasse löst es sich ab. Meine Freundin hat mir einen WC-Stein empfohlen. Der hilft zwar allerdings bekomme ich von dem Geruch Kopfschmerzen. Gibt es WC-Steine ohne Duft, die lediglich das Wasser enthärten oder kennt ihr andere Lösungen für das Problem? Langfristig wollen wir eine Enthärtungsanlage installieren lassen. Da mein Verlobter und ich beide im Schichtdienst arbeiten sind wir selten zu Hause und nutzen die Toilette dementsprechend. Ich freue mich über eure Tipps und wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! LG Rosalie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?