Abtretungsvertrag für Vemieter vom Jobcenter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das braucht er nicht. Das will er, um sich rechtlich abzusichern. Ansprüche aus dem Mietverhältnis, wie ausstehende Miete usw., kann er nur dem Mieter gegenüber einfordern. Zahlst du deine Miete also nicht, obwohl das Jobcenter sie dir vorab überwiesen hat, hat der Vermieter keine Möglichkeit, das Jobcenter zu belangen. Mit der Abtretungserklärung ermächtigst du sozusagen das Jobcenter, dass die Miete nicht dir, sondern vom Jobcenter direkt dem Vermieter überwiesen wird. Bei ausstehenden Beträgen hat der Vermieter damit auch mehr Handhabe.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von desertrosee
10.05.2016, 17:34

Achsoo ok. Aber damit hab ich kein Problem, weil ich die Wohnung ja sonst nicht bekomme..habe ja eh nichts böses vor..Aber jetzt weiss ich wenigstens was damit gemeint ist :D er meinte auch, dass er das braucht, damit er mit mir den mietvertrag vorher unterschreiben kann, bevor die Genossenschaftsanteile vom amt überwiesen sind, dass er sich so absichert. Vielen dank für deine Antwort :)

0

vielleicht das er die Miete direkt von der Arge auf sein Konto bekommt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von desertrosee
10.05.2016, 17:27

Hey, danke schon mal. Ja das habe ich auch im Kopf, nur das meinte er zu mir halt nicht, deswegen bin ich verwirrt. Er meinte irgendwas wegen den G.Anteilen die ich ja in Raten abzahlen muss ans Jobcenter. So ganz weiß ich halt nicht was ich morgen fragen soll, wenn ich bei der Arge bin xD *hätte gern n Abtretungsvertrag, aber was ist das?* xD 

0

Was möchtest Du wissen?