Abtretungserklärung für Miete?

7 Antworten

"Wie willste denn nem Kerl klarmachen das er wieder rausfliegt?" In dem Du ihm kündigst. Sind 2 Monatsmieten offen dann fristlos, hilfweise fristgerecht mit der gesetzlichen Frist von 3 Monaten. So macht man nichtzahlenden Mietern klar das sie rausfliegen. Das mit der Abtretung ist auch nicht die Lösung, denn die kann der Mieter jederzeit widerrufen.

Eine Abtretungserklärung müsste vom Schuldner unterschrieben werden, aber das tut er wahrscheinlich nicht. Der Abeitgeber darf an keinem Fremden eine Lohnpfändung ( das ist es dann nunmal) abtreten. Es hilft nur über einen Anwalt, der den Mietmade, auch wenn es ein guter Bekannter ist, einklagen muss. Dies ist ein langer Weg und kostet nur unnötige Euro. Ich würde den ach so guten Bekannten die Wohnung kündigen und einen Zahlenden Mieter die Wohnung vermieten. Und an einam neuen Mieter vorher eine Schufaauskunft einholen, und ein polizeiliches Führungszeugnis, sowie einen Arbeitsvertrag, oder die letzten 4 Monate Lohnabrechnung vorlegen lassen und kontrollieren, ob er auch wirklich arbeitet. Klingt vielleicht alles wenig spiessig, aber Vertrauen gut, Kontrolle besser :-) Grüssle

Hallo coloredhorse! Ist der junge Mann einsichtig? Lässt er mit sich reden? Dann könntest du vieleicht zwischen ihm, Arbeitgeber und Vermieter vermitteln, dass die sich zu dritt (evtl. auch noch einen Notar) zusammensetzen und eine schriftliche Vereinbarung treffen, dass die Miete gleich vom Arbeitgeber überwiesen wird = Lohnpfändung. Sollte vieleicht auch für die anderen Verpflichtungen sinnvoll sein, wenn er z.B. unterhaltspflichtig wäre. Wenn er das nicht einsieht, muss er mit den Konsequenzen leben, dass er über kurz oder lang nur noch unter der Brücke schlafen kann.

Was möchtest Du wissen?