Abtreibungspille?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Alina, ich vermute jetzt einfach mal, dass du noch minderjährig bist. Doch das ist noch lange kein Grund.Du sagt der Vater weis es. Allzu positiv scheint er ja nicht reagiert haben, sonst würdest du nicht über Abtreibung nachdenken. Auch wenn du dir das jetzt vllt. nicht vorstellen kannst, dein Kind MUSS dir mehr Wert sein als ein Mann, der dich in so einer Situation sitzen lassen würde. Wenn er der Richtige ist hält er zu dir ohne wenn und aber. Wenn nicht, ist es besser du lässt ihn jetzt gehen bevor daraus noch größeres Leid entsteht. Ein Mann kann sein Kind oft erst dann "anerkennen" wenn er es sieht.Das merke ich auch bei meinem Mann, dabei freut er sich schon jetzt auf das Kind.Trotzdem..denkt er anders darüber. Die Mutter leidet mehr unter der Abtreibung und hat auch shcon von Anfang an einen ganz anderen Bezug zu Ihrem Baby als der Vater. Das ist normal.

Wenn du noch sehr jung bist und die Schule fertig machen willst..Wende dich an ProFemina, die helfen dir da gerne weiter und informieren dich über deine Rechte und auch darüber ob du dein Baby zu Pflegeeltern geben willst(zeitlich begrenzt) oder zur Adoption geben möchtest. Die Cousine einer Freundin ist 16 und SS.Der Vater zieht weg und will das Kind nicht. Es war ein "Unfall" bei einer Party. Sie behält das Kind, gibt es nach der Geburt an eine liebevolle Pflegefamilie und macht ihren Schulabschluss. Danach wird sie sich um ihr Kleines kümmern. Du siehst..es gibt Möglichkeiten und Abtreibung ist vllt. eine schnelle Lösung, jedoch sicher nicht die empfehlenswerteste.

Die Langzeitfolgen sind oft schlimmer.

http://www.rahel-ev.de/e_10jahre.html

Die Abtreibung mit Mifegyne bzw RU 486 wird häufig als besonders schonend dargestellt und erwartet, weil kein operativer Eingriff durchgeführt werden muß.
In Wirklichkeit ist sie für die Mutter die psychisch am meisten belastende Methode. Der Grund: Sie ist selber aktiv beteiligt. Die Abtreibung wird nicht an ihr vollzogen, sondern sie selbst ist die handelnde, die die Tabletten einnimmt, die ihr Kind umbringen sollen.

Kaum eine der möglicherweise betroffenen Frauen weiß, wie Mifegyne überhaupt funktioniert. Hier eine kurze Erklärung: Das natürliche Hormon Progesteron spielt in der frühen Phase der Schwangerschaft eine wichtige Rolle. Es regt das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut an und bereitet so die Einnistung der befruchteten Eizelle vor. Findet keine Befruchtung statt, wird vom Körper die Ausschüttung von Progesteron gebremst und die normale Monatsblutung setzt ein. In diesen Hormonhaushalt greift der künstliche Wirkstoff Mifepriston ein: Er ist in seiner Struktur dem körpereigenen Progesteron ähnlich und besetzt dessen Andockstellen in den Gebärmutterzellen, den so genannten Rezeptoren. Das blockiert die Wirkung des Progesterons: Als Folge wird die Gebärmutterschleimhaut oder Plazenta zurückgebildet. Dadurch wird dem Embryo die mütterliche Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen entzogen. Er stirbt langsam ab.

beantwortet von andi333 am 20. September 2010 01:46
>Meine Freundin hat letzten Monat mit RU abgetrieben. Das war nicht so toll...
Mifegyne (RU 486) hat jemand erfahrung damit gemacht?

ja diese pille gibt es wirklich dein Fa entscheidet ob du die pille nehmen kannst oder ob du einen richtigen abbruch machen musst. bei der Pille ist die gefahr groß das so blöde wie es klingt nicht alles abgeht und du danach trozdem noch zu einer ausschabung musst.

Hallo Alina, meine Antwort zu deiner Frage wurde aus Rache beanstandet und tatsächlich auch gelöscht, obwohl ich gegen keine Regeln verstossen habe. Die Mifegyne ist bis zur neunten Schwangerschaftswoche wirksam. Um sie zu bekommen musst du dich zuvor in einer anerkannten Einrichtung (meist ProFamilia) beraten lassen. Nach der Beratung hast du mindestens drei Tage Zeit um deine Entscheidung zu überdenken und auszuwählen. Dein Frauenarzt wird dich untersuchen und dir alles Weitere erklären. Sonstige Kriterien müssen nicht erfüllt sein. Wenn du mehr über die Mifegyne wissen möchtest kannst du hier nachlesen: http://www.profamilia.de/article/show/916.html Alles Gute!

in der 7. ssw wirkt diese pille nicht mehr.sie ist nur kurzfristig nach ungeschütztem verkehr einsetzbar.

Kayahi 25.10.2010, 14:00

Es geht hier um die Mifegyne, nicht die Pille danach.

1

Die Liebe findet einen Weg, die Gleichgültigkeit findet eine Entschuldigung!

Im Leben gibt es immer eine Lösung. Es gibt für dich keinen zwingenden Grund abzutreiben. Abtreibung ist nicht die adäquate Antwort auf deine Probleme.

annemarie37 25.10.2010, 17:57

Du kennst ja ihre Probleme gar nicht!

0
Progo 25.10.2010, 20:13
@annemarie37

Du garantiert auch nicht. Wie zuvor kommend du bist, wenn jemand daran denkt, sein Kind töten zu lassen!

1
annemarie37 27.10.2010, 09:13
@Progo

Nein, ich kenne sie auch nicht, aber ich bemühe mich, auf Fragen konkrete, sachliche Antworten zu geben. Ich erteile keine Ratschläge, ob eine Frau die ungewollte Schwangerschaft austragen oder abbrechen soll, das muss sie selbst entscheiden.

0

von sowas hab ich nochnie gehört internet sagt: "ist während der ganzen Schwangerschaft wirksam, hat laut Studien jedoch die höchste Erfolgsrate bei der Einnahme vor dem 49. Tag. Die Wirkung auf den Muttermund ist auch bei nicht schwangeren Frauen gegeben und wird vor manchen gynäkologischen Eingriffen genutzt"

Tobage 25.10.2010, 00:21

Abtreibungspille RU-486 (Handelsname: Mifegyne)

0
Tobage 25.10.2010, 00:23
@Tobage

wirst du in deutschland aber sicher nicht bekommen

0
Claudia1977 25.10.2010, 00:30
@AlinaMatea

Top Antwort von Tobage aus meiner Sicht. Zur Mifegyne: In Österr. ist sie auch nicht verboten. Ich denke dann ebenfalls, dass sie in D. zu bekommen sein wird.

0

Da haben mal wieder Leute geantwortet, die keine Ahnung haben und besser geschwiegen hätten.

In Deutschland ist die Abtreibungspille (Mifegyne bzw. RU 486) bis zum 63. Tag nach dem 1. Tag der letzten Periode zugelassen (Ende 9. Schwangerschaftswoche). Es gibt ganz wenige Gegenindikationen, die der Arzt abklären muss. Ausführliche und sachliche Informationen finden sich hier: http://www.svss-uspda.ch/de/facts/mifegyne.htm

Svenija89 25.10.2010, 23:27

Aha, und nur weil sie in Deutschland erlaubt ist, weil das Gesetz, das von Menschen gemacht wurde, die selbst keine Ahnung davon haben, es so bewilligt, deswegen rechtfertigt das die Anwendung eines Medikaments, das Leben zerstört? Ob im Mittelalter mit Wermut oder heute mit der Pille..es ist und bleibt Abtreibung und diese ist und bleibt die Tötung ungeborenen Lebens. Daran ändert weder die Zeit noch die Gesetze etwas. Da gibts doch ein Lied..Stimmt..würden Kinder regieren sähe die Welt ganz anders aus..dann gäbe es dieses "Medikament" sicherlich nicht. "Legal" ist nur was du mit dir und deinem Herz und Gewissen ausmachen kannst.

Waren die Euthanasieprogramme im 3ten Reich etwa in Ordnung nur weil es vom Gesetz her erlaubt war und angeordnet wurde? Abtreibung ist nichts anderes als moderne Euthanasie im Mutterleib.

1
Avuva 26.10.2010, 15:34

Sachlich? Schön wärs ja, aber leider unzutreffend.
Zitat von dem erwähnten Link: Wer wir sind - Diese Homepage wurde von der Schweizerischen Vereinigung für Straflosigkeit des Schwangerschaftsabbruchs (SVSS) kreiert. Ihr Ziel war die Legalisierung der Abtreibung.
Sachliche Informationen wird dort niemand erwarten können.
Übrigens wird diese Seite von annemarie37 selbst betrieben!

1

So einfach geht das? Schwupp und weg- iss was? war da was? Was? Ne nix,garnix

gamine 25.10.2010, 22:06

Verzeih, Alina, dass ich so knapp und ironisch geantwortet habe. Ich war einfach nur baff.

Ich kenne einige Frauen,die so furchtbar leiden nach Abtreibungen. Aber das sagt einem vorher niemand. Ein Kind gross zu ziehen ist schwer. Mit einer Abtreibung fertig zu werden, ist noch schwerer.

Ich wünsche dir - euch, dass ihr jemand findet, der euch hilft.

0
Avuva 25.10.2010, 22:12
@gamine

beantwortet von Jogi57L am 20. April 2010 14:51
>Eine meiner besten platonischen Freundinnen hatte mit 14 eine Abtreibung (damals noch im ausland).
Noch heute geht es ihr nach (sie ist mittlerweile 50)
Sie wünscht sich heute, sie hätte sich gegen ihren Vater durchgesetzt, und nicht mitgemacht.. sie hat mittlerweile 5 Kinder, aber immer noch das Gefühl, daß EIN Kind fehlt... manchmal weint sie auch deswegen.
http://www.gutefrage.net/frage/in-welchem-alter-hattet-ihr-eine-abtreibung-und-was-waren-eure-beweggruende#antwort12227019

1

mammamia .... die Frage ist der Hit ;)

Diese Pille wirkt in den ersten Stunden, ich glaube 72 Std. ... was bitte denkst Du - welche Kriterien in dieser Zeit ein "Baby" aufbaut ?

Du meinst "die Pille danach" ... alles andere ist Abtreibung. oder ich bin völlig planlos - lasse mich gern aufklären

veraeva12 25.10.2010, 00:20

da kann ich nur zustimmen, aufklärung tut not!

0
biggie55 25.10.2010, 00:21

sie ist schon in der 7.schwangerschaftswoche...

0
AlinaMatea 25.10.2010, 00:26
@biggie55

Nein. 5 ssw. Nur ich hab gehört das man sie bis zur 7ssw anwenden kann ...!

0
AlinaMatea 25.10.2010, 00:28

Nein ich Rede nicht von der Pille danach !!! ;D

0
Kayahi 25.10.2010, 13:59

Es geht um die Mifegyne. Das ist ein Medikament mit dem bis zur achten Schwangerschaftswoche der Embryo abgestossen werden kann.

2
Avuva 25.10.2010, 21:59
@Kayahi

Der "Embryo" ist ihr Kind. Sie spricht vom BABY.

Lateinisch medicamentum - das Heilmittel. Mifegyne ist kein Medikament, und eine Schwangerschaft ist keine Krankheit.

1

Verstehe ich die richtig? Dir ist klar, daß du ein Baby hast, und du denkst ernsthaft darüber nach, dieses wehrlose Kind abzutreiben?

Was möchtest Du wissen?