Abtreibung wie geht das (was passiert da)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Medizinisch wird ein Schwangerschaftsabbruch definiert als die absichtlich und gezielt herbeigeführte vorzeitige Beendigung einer Schwangerschaft, bevor der Embryo oder Fetus außerhalb der Gebärmutter lebensfähig ist.

Am häufigsten wird für einen Schwangerschaftsabbruch die Absaugmethode eingesetzt. Der Eingriff wird seltener unter Vollnarkose durchgeführt, meistens wird der Muttermund durch lokale Betäubung schmerzunempfindlich gemacht. Zunächst wird der Muttermund leicht aufgedehnt. Anschließend führt der Arzt ein Absaugröhrchen mit rund 8 cm Durchmesser durch die Scheide und den Gebärmutterhals in die Gebärmutter ein. Durch das Röhrchen wird dann mit Unterdruck der Embryo, der zwischen 5 mm und 2 cm groß ist, von der Gebärmutterwand abgesaugt. Der Eingriff dauert nur wenige Minuten. Für kurze Zeit kann es noch zu geringfügigen Nachblutungen kommen.

Sogenannte Ausschabungen, auch Curettagen genannt, werden heute bei Schwangerschaftsabbrüchen bis zum dritten Monat kaum noch durchgeführt. Bei dieser Methode wird die Gebärmutter mit einem löffelähnlichen Instrument behutsam ausgeschabt und dadurch der eingenistete Embryo entfernt.

Durch die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruches unter bestimmten Bedingungen ist deren Durchführung immer mehr in fachkundige gynäkologische Arztpraxen oder Kliniken verlegt worden. Es kommt deshalb heute nur noch sehr selten zu Komplikationen oder Spätfolgen wie Verletzungen oder Entzündungen der Gebärmutter oder Sterilität der Frau. Dennoch sind die psychischen Belastungen für die Frau nicht zu unterschätzen, auch wenn kaum eine Frau leichtfertig einen solchen Eingriff an sich vornehmen lassen wird. Gefühle von Trauer werden nahezu alle Frauen nach einem Abbruch empfinden. Manche plagen sich auch mehr oder weniger lange mit Schuldgefühlen und Selbstzweifeln. Ihnen kann durch eine Schwangerschaftskonfliktberatung oder Psychotherapie, die über Frauenberatungsstellen vermittelt werden können, weitergeholfen werden.

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Schwangerschaft+Geburt/Schwangerschafts-abbruch/Schwangerschaftsabbruch-353.html

es gibt verschiedene arten von abtreibung. darüber kannst du dich auch im netz sehr schnell schlau machen.

am wichtigsten ist, dass du mit deinen eltern sprichst und dich von deinem frauenarzt und profamilia beraten lässt

was manche leute für einen mist reden ist unglaublich. dabei wird überhaupt nichts getötet, rausgeschnitten o.ä. einige haben wohl geschlafen im biologie-unterricht. dir wird ein hormon gegeben, dass die bildung des embryos komplett unterbindet, sodass gar nichts getötet werden muss.

lass dich vom Pro Familla oder anderen Institutionen beraten!

Ich hab meine Regel durchgehent deswegen hab ich es sofort gemerkt man jetzt hab ich voll Angst alle Jungs gucken mich immer so komisch an jeder weiß es man was soll ich tun

em1990 02.11.2012, 20:26

"Ich hab meine Regel durchgehent"

Wie soll das bitte gehen?

Und welcher Kerl hat dann Verkehr mit dir?

Wenn du durchgehend am bluten wärst könntest du auch garnicht schwanger werden da dabei alles herausgeschwemmt wird... Hättest besser mal im Bio-Unterricht aufgepasst!

0

Das Kind wird in einzelne Teile zerschnitten und aus der Gebärmutter herausgesaugt.. ist der volle Ernst, überlege dir das ganz genau..

Klimbazebewa 02.11.2012, 20:16

kommt drauf an, wenns noch relativ früh ist geht es auch mit chemischen mitteln.

0
NoBad 02.11.2012, 20:17
@Klimbazebewa

und trotzdem ist sowas schlimm, für die Mutter wahnsinnig..

0

Das Embryo wird abgetötet und dann ausgeschabt...

Wenn es mit der Vergewaltigung stimmt, dann geh auch zum Psychologen! Und wehe, wenn es nicht wahr ist! Ich kann Menschen nicht ab, die Lügen und andere Frauen dafür in Misskredit bringen, die wirklich vergewaltigt wurden!

  1. Wieso hast du dir nicht die Pille danach geholt?

  2. Woher weißt du von deiner Schwangerschaft? Beim Arzt kannst du ja noch nicht gewesen sein, denn der hätte dich direkt an eine Beratungsstelle überwiesen!

Sorry, aber auch ich kann dir beim besten Willen kein Wort glauben...

Also wenn das jetzt ne Verarsche sein soll..., wovon ich fest ausgehe, denn bei so einem Problem redet man mit Bekannten drüber und nicht in einem Forum...

mrscrazymaus 02.11.2012, 20:29

ähm das soll keine verarsche sein wieso soll ich lügen ich schäm mich mit meinen Eltern darüber zureden werde du erst mal vergewaltigt dann weißt du wie das ist

0
JuBelieve3000 13.04.2013, 19:05
@Charlycheah

Ich verstehe sie, aus eigener erfahrung weiß ich wie schwer es ist, und anonym zu schreiben, ist um weites einfacher als mit jemandem darüber zu reden!

0

du wirst betäubt; dann schneidet mal dich auf und entfernt bzw. tötet das Baby. Tut mir ja echt Leid für dich und es ist auch mit Sicherheit Scheiß(e vergewaltigt zu werden aber abtreibung in deinem Alter bringt einige Risiken mit sich.

Was möchtest Du wissen?