Abtreibung ungewollt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es belastet dich sehr, dass du damals abgetrieben hast. Daher könnten dir Gespräche mit einem/r Therapeuten/in helfen, auch dass du dir selbst verzeihst und vergibst, dass du aus deiner Sicht damals einen Fehler gemacht hast. Wünsche dir alles Gute.

Du, wenn es dir so schlecht geht, weil du die Abtreibung ja gar nicht gewollt hast, dann könnten dir vielleicht therapeutische Gespräche helfen. Das bezahlt die Krankenkasse, und man kann bis zu 5 TherapeutInnen ausprobieren, ob man sich versteht. Frag vielleicht mal deinen Hausarzt und deine Krankenkasse.

Dass du jetzt so großen Kummer hast ist normal! Und mit Unterstützung kommst du darüber hinweg.

Ich denke, dass dein Krümel jetzt dein kleiner Schutzengel geworden ist, der auf dich aufpasst! Du wolltest es ja haben, und deshalb trifft dich da keine Schuld!

Schau dir einmal diese Seite an, da kann man für die abgetriebenen Kinder eine Gedenkstätte eintragen (wie das genau geht weiß ich allerdings nicht): http://www.strassederbesten.de/onlinefriedhof/Trauer/4897

Vielleicht hilft es dir, wenn du für dein Sternchen so einen Ort bekommst?

Hey,

zu erst einmal, sorry wenn ich das so sage, was eine sch*** Familie. Das musste ich erst loswerden.

Mach dir nicht zu viele Gedanken ist leicht gesagt, ich als Mann kann da eh nicht groß mitreden, da ich es nicht ansatzweise nach vollziehen kann, das können nur andere Frauen. Du siehst momentan natürlich sehr viel negatives. Ich weiß ja nicht wann die Abtreibung war, aber in den ersten Wochen ist der Embrio noch nicht lebensfähig, geschweige denn auch nur ansatzweise so weit entwickelt es zu können.

Konzentriere dich auf die positiven Aspekte, die Familie kannst du ja in die Tonne kloppen, die wären garantiert keine Hilfe gewesen und hätten dich mit Sicherheit nicht unterstützt. Der Vater war selber noch sehr jung, gut möglich das er gar nichts mit dem Kind hätte zu tun haben wollen. Du aber möchtest sicher eine intakte Familie, mit Mutter UND Vater für das Kind. Ausbildung wäre auch schwer gewesen, geschweige denn direkt nach der Ausbildung zu arbeiten. Du aber willst deinem Kind mehr bieten als Hartz 4.

Wenn die Zeit so weit ist, du einen guten Mann gefunden hast und bereit für ein Kind bist, auch vom finanziellen her, dann wirst du dich hinsetzen und eine gute Mutter sein. Dem Kind das bieten können was es braucht, eine vertraute Umgebung, liebevolle Eltern und vor allem deine ganze Aufmerksamkeit, freu dich darauf! Schau nach vorne.

Hoffe ich konnte dir als Aussenstehender der Objektiv sieht helfen.

Mein Kind hatte ein Herzschlag! Mein Kind war Lebensfähig & Lebending, mein Kind hat gelebt. & bei mir & meiner Familie wäre es meinem Kind gut gegangen & Harz 4 hätte mein Kind nicht leben müssen, ihr macht nur vorurteile, auch für die anderen Kommentare. & ich liebe mein Kind, wenn ich nocheinmal die wahl hätte dann würde ich es behalten & nicht mehr los lassen.... & die abtreibung ist jetzt schon bald 1 Jahr her

2
Mach dir nicht zu viele Gedanken ist leicht gesagt, ich als Mann kann da eh nicht groß mitreden,>

gut das du das einsiehst

0
  • Es ist immer eine Tragödie, wenn ein Mädchen gegen seinen Willen zu einer Abtreibung gebracht wird. Genau dann treten auch diese Traumata auf und genau dann wird eine Abtreibung auch so negativ empfunden und kann das Leben belasten. Du bist nicht die einzige, die nach einer quasi "erzwungenen" Abtreibung leidet und sie bereut.
  • Nichtsdestotrotz würde es dir gut tun, wenn Du Dich nicht so hineinsteigern würdest ind Begriffe wie Kind und Baby. Ein früher Embryo ist ein Zellhaufen und selbst wenn man die Vorläuferzellen des Herzens schlagen sehen kann, ist es noch kein Herz, kein Blutkreislauf, und schon gar nicht hat der frühe Embryo irgend Bewusstsein, eine Persönlichkeit oder Schmerzempfinden. Ein Embyro ist noch kein Baby und noch kein Kind. Niemand weiß, ob die Schwangerschaft gut gegangen wäre, denn erschreckend viele Schwangerschaften enden mit einer natürlichen Fehlgeburt.
  • Du bist noch jung und kannst irgendwann zum geeigneten Zeitpunkt eine Familie gründen und ein Baby haben. Wähle den Zeitpunkt aber geschickt und so dass es wirklich von Vater und Mutter willkommen ist und eine intakte Familie vorfindet.

für die Antwort gibts nen daumen runter....

Nichtsdestotrotz würde es dir gut tun, wenn Du Dich nicht so hineinsteigern würdest ind Begriffe wie Kind und Baby. Ein früher Embryo ist ein Zellhaufen und selbst wenn man die Vorläuferzellen des Herzens schlagen s> >
2

ich weis genau wie du dich fühlst.mein mann hat mir vor gut 2 jahren dazu gedrängt.ich leide heute immer noch.wenn ich kinder sehe im alter wo mein kleines jetzt wäre könnte ich losheulen.ich bin in behandlung,denoch komme ich nicht darüber hinweg.es war der schlimmste fehler den ich ,machen konnte.ich habe meinem mann verziehen aber vergessen kann ich es nicht.unsere beziehung ist auch nicht mehr wie sie war.aber wir haben noch einen 5 jährigen sohn der mit papa und mama aufwachsen soll.selbst er ist traurig da er nie ein geschwisterchen haben wird.seine kumpels haben alle kleine brüder oder schwestern.

Es tut mir sehr leid, dass Du so etwas durchmachen musst. Und egal, wie oft Du mit Deinem Kopf denkst, es ist ja besser so, für das Kind _und_ für mich, Deine Seele trauert. Das ist so. Bei fast allen Frauen, von denen ich gehört habe, nach einer Abtreibung. Es ist eben nicht dasselbe, wie mal schnell die Pille nehmen. Es ist auch in Ordnung, wenn Du traurig bist, trauern ist ja eigentlich etwas Positives, dadurch kann man ein schlimmes Erlebnis verarbeiten, bis es nicht mehr weh tut. Oder nicht mehr so stark, dass es einen am Leben hindert. Du darfst Dir aber auch selbst vergeben, wenn Du jetzt Schuldgefühle hast. Vielleicht kann es Dir helfen, etwas darüber zu malen. Oder ein Gedicht zu schreiben. Was auch helfen kann ist, dem Kind einen Namen zu geben, und es in Gedanken zu begraben, damit man es loslassen kann. Wenn Dein Wunsch, Deinem Baby zu folgen, sehr groß ist, dann bitte wende Dich an eine psychologische Beratungsstelle. Das kommt ja von Deiner Trauer, das ist nicht, was Du wirklich willst. Du willst ja nur, dass der Schmerz wieder aufhört. Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute!

Ach mach dir kein Kopf ich glaube sogar das nicht mal das Herz geschlagen hat als du es abgetrieben hast es war noch kein Lebewesen .du hast gutes getan dem Kind würde es bestimmt nicht gut gehen bei einer 16 J Mutter die überfordert ist und wahrscheinlich ohne Vater und richtiges Familien leben aufwächst ! Irgendwann wenn du reif bist eine standhafte ehe hast und dann ein kind kriegst wirst du sehen das es eine gute Entscheidung war ich meine schau mal teeni Mütter auf rtl willst du auch so landen ? Ich glaube nicht

Das Gleiche hätte ich auch geschrieben :)

Gute Antwort!

1

Das Herz schlägt ab der 5./6. Woche, und eine Abtreibung ist frühestens ab der 6. Woche möglich.

1
@Nauzevoll

Ja, das Herz schlägt sehr früh. Aber die Gehirnströme setzen erst ab der 8. Woche langsam ein - und wir wissen, wenn die weg sind, endet das Menschenleben, und es fängt dann halt genau so erst an. Das war alles erst im Entstehen ...

Aber das hilft alles wenig, wenn man weiß, es wäre ein Mensch draus geworden und wenn man gezwungen wird, das zu beenden!

Klar würde ich sagen - bei so miesen Verwandten kann die Mutter dann auch nicht mehr viel retten, jedenfalls nicht mit 16. Das Kind hätte es mit der Familie nicht gut gehabt! So ist es wahrscheinlich besser dran.

Bloß das nimmt die Trauer nicht automatisch weg. Wer den Abbruch selbst will, sieht das natürlich ganz anders.

Und so ist eine Trauerphase auch nicht unsinnig - das war ja etwas, das unter Bedrohung passiert ist! Das ist genau so Gewalt wie wenn man überfallen wird oder so!

1

Mein Kind hatte ein Herzschlag... ihm wäre esgut gegangen!! Ich bin nicht wie 17 ich bin reifer...

1
Ach mach dir kein Kopf ich glaube sogar das nicht mal das Herz geschlagen hat als du es abgetrieben hast es war noch kein Lebewese....>

Denke nicht mal daran psychologe, sozialarbeiter ect zu werden. (nur vorsorglich)

Wenn du meinst das solche Rat"schläge" hilfreich sind irrst du gewaltig...

1

@alblovegirl....gottseidank bekomme ich kein rtl...und denke nicht in deinen klischees.......gewöhne dir solche stumpfen Rat"schläge"ab

dein einfühlungsvermögen ist noch nachweisbar, aber ungenügend.....Pardon...ging jetz echt nicht einfühlsamer...

1

Ach bitte immer das Gleiche,neuer Account und gestelzte Frage die keine 16-jährige so schreiben würde! Könnt ihr Atreibungsgegner nicht endlich damit aufhören GF für eure Interessen zu missbrauchen?!

Was möchtest Du wissen?